Mittwoch, 16. April 2014

Ausweichtaktik

Was tut man logischerweise, damit man vor Spannung nicht vollends überschnappt?

Man hört auf zappelnd im Wohnzimmer im Kreis zu laufen, legt die Tüte beseite, in die man 2-3 Stunden reinhyperventiliert hat, und lässt sich Nachhilfestunden in Aerobic geben.

Woah, das war SO schön. ♥

Ich bin nämlich im Aufbau von Aerobicchoreographien eine relative Flitzpiepe, habe aber eine Aerobictrainerin als Teilnehmerin in meinen Dienstagskurs. Tadaaaaa...

Und da Oster- und damit auch Sportferien sind, haben wir uns einfach die Halle geschnappt und geübt.

Herrlich. Jetzt geht es mir definitiv besser. :)

Danke an A.! ♥


Teilen

Aaaaahhhhhhhhh!


Man reiche mir eine Tüte, damit ich da reinhyperventilieren kann!

*kreischkreischkreisch*

Heute Morgen frisch in meiner Mailbox:



Ich fasse es nicht. Es geht los.

Mir ist gerade ein wenig schwindelig.

Jaaaaaaaaaa!!!




Teilen

Dienstag, 15. April 2014

Das doppelte Lottchen


Einzelnen ist es bereits aufgefallen. Das weiß ich aus den Kommentaren, die dazu kamen. Einmal war es Madsikon und dann später noch Anna.

ICH BIN NICHT ALLEIN!

Ja, es gibt ein zweites "Entpuppt".

Und ich geb zu, zunächst war ich sehrsehrsehr aufgeregt, schließlich gibt es so etwas wie Titelschutz und ich hatte wirklich Schiss, dass die ganzen Vorbereitungen rund um das Cover für die Katz gewesen sein könnten. Ich hatte zwar im November Titelschutz für "Entpuppt" UND Untertitel beantragt, aber theoretisch hätte es ja auch sein können, dass die andere Autorin VOR mir veröffentlicht oder noch VOR MIR Titelschutz beantragt hätte.

Klar war sofort:
Das muss geklärt werden. Könnte ja sein, dass das Recht a) auf ihrer Seite lag und sie b) ein Korinthenkacker ist, der darauf besteht, dass ich meinen geliebten Titel ändere.

Ein erster Blick auf die Informationen rund um das zweite Lottchen ergab schon einmal, dass sie das Buch NACH meinem Titelschutz veröffentlicht hatte. Aber wirklich ruhiger machte mich das jetzt auch nicht.

Also nahm ich zu ihr Kontakt auf und klopfte vorsichtig an. Wie sich durch ihre rasche Antwort herausstellte, hatte sie vorher keinen Titelschutz beantragt, aufatmen auf meiner Seite. Wir haben uns sehr schnell auf ein nettes Nebeneinander geeinigt, zumal es wirklich so gut wie keine Verwechselbarkeiten gibt, eben außer dem Wort ENTPUPPT an sich.

Sie heißt Katrin Fölck.
Ich heiße Annika Rask.

Ihr Buch gehört in den Bereich "Belletristik & Literatur -> Krimi & Thriller".
Meins eher in "Ratgeber".

Ihres ist über Epubli veröffentlicht.
Meins wird über BoD veröffentlicht.

Ihr Cover sieht so aus (finde ich übrigens sehr schön):





Meins sieht so aus:





Tiefenentspannung also zwischen uns beiden, schnell waren wir "per Du". Und der Austausch rund um das Bücher schreiben und Veröffentlichung ist richtig interessant.

Ich wünsche Katrin ganz viel Erfolg mit ihren Büchern, denn sie hat schon mehr als eins auf den Markt gebracht, aber ganz besonders natürlich mit ihrem "Entpuppt".

Ich hab es mir bereits hier (klickediklick!) gekauft und auf den Kindle geladen, als Belohnung für den Moment, in dem ich endlich meine ganze Todo-Liste abgearbeitet habe und wieder in der Lage bin, entspannt zu lesen. Ich bin jetzt schon sehr gespannt und neugierig.

Katrin?
Liebe Grüße!








Teilen

Montag, 14. April 2014

And the winners are...

Moah, ich hab es echt nicht übers Herz bekommen, nur ein Buch zu verlosen.

Wir erinnern uns... Ich wollte die ersten vier Zahlen aus den Kommentaren zusammenzählen und den Durchschnitt bilden. Die Gewinnerzahl, die auf diese Weise enstehen sollte, wollte ich dann der Nummer XY auf meiner Bestellerliste zuordnen, die ich NICHT in alphabetischer Reihenfolge angelegt habe, so ordentlich bin ich dann doch nicht. :)

Es kam, wie es kommen musste. Die so ermittelte Durchschnittszahl war die 22,75, lag damit zwischen 22 und 23. Daher freue ich  mich, jetzt die zwei Gewinner meines Buchs preiszugeben:

Angela L.

und 

Markus W.

Herzlichen Glückwunsch an euch beiden! Ich werde mich gleich per Mail bei euch melden. Ich bin mir zwar sehr überzeugt, dass ich nicht zwei Angela Ls oder zwei Markusse W. auf meiner Liste dabei habe, aber sicher ist sicher und ich will an dieser Stelle die Nachnamen nicht preisgeben. Besser ist das.

Ich hab mich gefreut, dass auch ein Mann dabei war, denn wie ihr euch sicherlich vorstellen könnt, sind Männer bei den Bestellungen eher dezenter vertreten. Und was Angela angeht... Mensch, die kenn ich seit Anbeginn meiner Bloggerei und vor ein paar Jahren haben wir uns sogar einmal getroffen. Hach ja.

:D

 Sooo, jetzt mach ich was Hübsches. Dazu eine Tasse Kaffee und einen klaren Kopf... Es hagelt warme Worte, quasi. Mehr dazu Morgen.


Teilen

Sonntag, 13. April 2014

Tomaten auf den Ohren

Also ich weiß es ja nicht... ich befürchte, ich werd alt.
Meine Ohren hören jedenfalls auch nur noch das, was sie wollen!

Gestern zum Beispiel... Ich schau so halbherzig ins Glotzofon, da sagt der Mensch da drinne, dass es so viele verschiedene "Krautdöner" gäbe.

Hö?
Krautdöner?

Das hat mich dann doch so sehr irritiert, weil es gar nicht in den Zusammenhang passte, dass ich die Sendung ein wenig aufmerksamer verfolgt habe. Nach einer Weile erschloss sich endlich für mich, dass er

GRAUTÖNE

gesagt haben muss.

Okay. Hm.

Da mir Ähnliches neuerdings immer wieder mal passiert, stellen sich doch glatt mehrere Fragen:

1. Liegt das am Alter und ich muss das hinnehmen?

2. Bin ich ein zu intensiver Freund von Wattestäbchen und sollte mir mal die Öhrchen professionell spülen lassen?

3. Oder nuschelt die Menschheit über die Gebühr? Der Mann im TV hatte nämlich einen Dialekt. Jawohl. Hatte der. Ich schwör!

4. Bin ich zu unkonzentriert und mein Gehirn überlastet? Oder ich hör nicht richtig hin, weil ich nicht so recht bei der Sache bin?

5. Warum hört mein Gehirn gerne Worte, die mit Essen zu tun haben? Wobei "Krautdöner" jetzt nicht unbedingt nach etwas klingt, was ich essen möchte...

SAGT MIR SOFORT, DASS IHR DAS AUCH HABT!
Aaaahhhhh...



***********************************************************


Nachher folgt noch die Auflösung, wer von den Vorbestellern das Buch gewonnen hat. Ich hab die ersten vier Zahlen gesammelt und hab jetzt ein Problem! Da kommt 91 raus. Wenn ich davon den Schnitt ziehe, (also durch 4 teile) komme ich auf geschmeidige 22,75. Sehr clever vorgedacht, Frau Sudda!

Jetzt muss ich mal in mir nachfühlen.
Sind das jetzt ZWEI Gewinner, also die 22 und die 23?
Oder ist 22,75 gerundet einfach nur 23.

I go in me.
(Was für eine fiese Wortschöpfung... hihi)

Bis später!




Teilen

Samstag, 12. April 2014

Ich bin noch da, aber...


... die letzten Tage waren so anstrengend, dass ich mal ganz gewaltig alle verfügbaren Fühler einziehen musste, um mein Pensum überhaupt zu schaffen.

Ich könnte jetzt von den vielen Kursen erzählen, die ich gegeben habe (viel zusätzliche Vertretungsstunden), von dem Organisatorischen (Finanzamt und die.. hm... außergewöhnlichen.. Formulare, zusätzliche Kontoeröffnung, Papierkram deluxe), meinem unfassbaren Kampf gegen die Technik (ungezählte Uploads und Konvertierungen des Buchs bis ich es endlich geschafft hatte), der Arbeit an und für sich, dem Basteln an der Webseite, der Millionen Groß- und Kleinigkeiten rundum... ach, und Familie wohnt ja auch noch hier... aber dann schreibe ich Morgen noch dran. Vielleicht hol ich das teilweise diese Woche noch nach, denn das war schon sehr spannend, ich sag's euch.

Denn... jedes "e" oder "E", das ihr hier seht, ist jeweils entweder aus dem Befehl alt+101 oder alt+69 zusammengebaut. Es hat auf meiner Laptoptastatur endgültig die Grätsche gemacht. Also konnte ich wahlweise "alt"-en oder zur Arbeit fahren und dort Rechner und somit E's schnorren. Meine Chefin hat schon augenzwinkernd angemerkt, dass sie einen Cent pro E nimmt, wenn das Buch fertig ist.

Ansonsten geht es mir bestens.

Denn...

Was ich euch ganz dringend erzählen will, ist, dass das Buch endgültig im Verlag BoD angekommen ist! Yippie! Ich hab tatsächlich ein Buch geschrieben, mit dem ich richtig glücklich bin, und lasse es jetzt veröffentlichen. Gibt's doch gar nicht. Ich!

Ich hyperventiliere mal kurz.
Moment!
So!

Jetzt hab ich meinen Teil getan und bin schon unfassbar gespannt, wann es denn nun endgültig kaufbar ist. Das liegt jetzt bei denen, wie schnell sie arbeiten.

Moah, ich hab SO Magensausen, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen.

Die Bücher, die bei mir bei der Suddasbuch-Aktion direkt bestellt wurden, habe ich bereits mitbestellt, ebenso wie ein Kontingent für den LCHF-Shop, die parallel zur Lieferung an mich direkt dorthin geliefert werden. 

Da BoD die ganzen Vertriebsstellen zunächst noch anschreiben muss bzw. das Buch dort als Artikel anlegen und auch die Ebook-Version erst noch konvertiert werden muss, bin ich mir ziemlich sicher, dass die Buchkäufer über mich bzw. den LCHF-Shop die ersten sein werden, die es in der Hand halten können und werden.

Ein Buch gilt es noch unter den Bestellern zu verlosen, dazu brauche ich eure Hilfe. Daher bitte ich euch, in den Kommentaren eine Zahl zwischen 0 und 84 zu nennen. Die ersten vier Zahlen aus den ersten vier Kommentaren (in der Reihenfolge wie sie reinkommen) werde ich den Durchschnitt ziehen und dann in meiner Besteller-Liste nachsehen, wer gewonnen hat. Nein, die Liste ist nicht alphabetisch sortiert. :)   

Also bittebitte Glücksfee spielen. Es liegt quasi in eurer Hand, wer gewinnt.

Jetzt freue ich mich erst einmal auf einige ruhige Tage. Der Garten ruft, da schmeiß ich mich gleich kopfüber rein. Mails möchte ich noch beantworten. Bis Mitte der nächsten Woche schaffe ich es bestimmt schon, die Webseite zum Buch freizugeben. Dann könnt ihr mal schauen, was ich noch so gebastelt habe.

Aber bevor ich zu meiner Normalität zurückkehre (endlich!), möchte ich virtuell mit euch auf das Buch anstoßen.

Hach.
PROST!

Und danke für eure Geduld. 


Teilen