Freitag, 4. September 2009

Verkaufspersonal aufgemerkt!!!

Letztens kam im Radio ein Bericht, wonach man herausgefunden hätte, dass es nicht gut sei, wenn Verkäuferinnen zu gut aussähen, weil die potentiellen Käufer dadurch abgeschreckt würden. Der Mensch würde sich ständig und immer optisch an seinem Gegenüber messen und würde sich, sollte der Vergleich zu seinem Nachteil ausfallen, herabgesetzt fühlen und daher weniger einkaufen.

Erstmal finde ich diese Studie total überflüssig. Wenn ich mir vorstelle, dass solche Studien wahrscheinlich vom Einzelhandel finanziert werden, damit man Kunden zukünftig besser zufrieden stellen und somit zum Kauf animieren kann, und diese Kosten sich dann – wo sonst – auf den Kaufpreis niederschlagen, werde ich aggressiv.

Hätten sie doch lieber mal direkt MICH gefragt! (*Bescheidenheitsmodus off*)

Mir ist es nämlich total schnuppe, ob eine Verkäuferin schön ist, oder eben nicht. Ich lege da mal ganz andere Maßstäbe an:

Verkaufspersonal sollte in erster Linie liebenswürdig und freundlich sein. Gut, ich weiß auch, dass nicht jeder immer einen guten Tag hat, aber ich kann z.B. als Hebamme auch nicht bei einsetzenden Wehen ihrer Kunden hingehen und sagen: „Ui, heute ist aber ein schlechter Tag zum Gebären. Mein Chi fühlt sich ein wenig unausgeglichen.“

Nichts schlimmer, als wenn man einen Laden betritt und einem Folgendes gegenüber tritt:

* Die Misstrauische
Kaum hat man den Laden betreten, saugen sich ein paar nervöse Augenpaare an einem fest. Solche Verkäuferinnen sehen gerne so aus, als hätten sie bis zur Mittagszeit ausschließlich von Kaffee und Zigaretten gelebt, sind oftmals verhärmt und zappelig dünn. Der Laden ist üblicher Weise gähnend leer (da sollte sich der Einzelhandel doch mal rein logisch überlegen, warum…) Hat man die Bodenmatte im Eingang durchquert, schallt einem schon ein knarziges, vorwurfsvolles: „Kann ich ihnen helfen?“ entgegen. Oder ein – für mich – noch nervigeres: „Suchen Sie was Bestimmtes?“ Wenn ich jetzt an dieser Stelle sage, dass ich mich nur umsehen möchte, folgt ein: „Aha!“ und ab diesem Moment wird man üblicher Weise auf Schritt und Tritt von dieser Person verfolgt. Geht man zu einem Ständer, so nähert sie sich auf 2,50 m und tut so, als sei sie schwer damit beschäftigt, Kleidung, die bereits perfekt sortiert war, zu sortieren. War ja auch kein Kunde da, der etwas Unordnung hätte schaffen können. Innerhalb von 2 Minuten fühlt man sich wie ein gesuchter Schwerverbrecher auf der Flucht und nach 3 Minuten hat man den Laden verlassen und weiß, dass man dorthin nicht mehr zurück kehren wird.

* Die Genervte
Die Form der genervten Verkäuferin tritt gerne im Rudel auf. Statt auch nur zu grüßen, wenn man den Laden betritt, unterhält sie sich ungestört mit ihrer Kollegin. Man wird auch nicht weiter beachtet. Kommt man allerdings den Personen beim durch das Geschäft stöbern näher, so verwandelt sich das muntere Gespräch in ein Zischen, damit man diese wichtigen, hochbrisanten Themen nicht mitbekommt. Wagt man dann, etwas zu fragen, werden die kleinen Äugelein gerollt (diese Verkäuferspezies hat übrigens gerne die Lesebrille am Band auf dem Brustkorb baumeln) und man wird mit einem vorwurfsvollen Ton (man ist schließlich störend) abgefertigt. In der Regel wissen diese Personen NICHTS, haben NICHTS auf Lager, wissen NICHT, wann und ob diese Ware wieder reinkommt und auch NICHT, ob sich im Laden irgendwo Vergleichbares findet.

*Das Hörnchen
Das Hörnchen ist gerne etwas rundlich und gemütlich. Aber nicht von der straffen, sondern von der schlaffen Sorte. Es wankt beim langsamen Gehen auf seinen stehtauglichen, hautfarbenen Mephistos auf einen zu und ist definitiv gewillt, einem zu helfen! Also erklärt man ihr, was man möchte. Aber die Message kommt NIE an! Wenn ich sage, ich will ein klassisch geschnittenes Oberteil in schwarz, kommt sie freudestrahlend nach laaaangem Suchen mit einem asymetrisch geschnittenen Teil in Testbildmuster zurückm und ist ÜBERZEUGT, dass das genau das Richtige sein MUSS. In der Zwischenzeit haben sich typischer Weise kleine Schweißperlen auf der Stirn gebildet. Schnell kommt man in ein Gespräch, da beide Parteien ja grundfreundliche Menschen sind. ABER das sollte man nicht tun, denn zappzarapp erfährt man alles über Hörnchens Leben und auch, dass die Tante so einen fiesen Hammerzeh hatte, der operiert werden musste. Auch diese Operation lässt sich tatsächlich farbenfroh schildern. Nur mühsam kann man nach vielen Minuten erklären, dass man leiderleider dringende Verpflichtungen hat und das Geschäft verlassen.

Solche und ähnliche Abstufungen finden sich zuhauf und das finde ich sehr bedauerlich. Ich möchte Verkäufer, die kompetent und interessiert sind, eine innere 1+ im Umgang mit Menschen haben und sich in die Wünsche der Kunden einleben können. Auch die Bereitschaft, den ein oder anderen Meter ins Lager zurückzulegen oder ggf. in anderen Fillialen nachzuforschen, sollte vorhanden sein! So eine kenne ich durchaus. Sie ist IMMER da, sie SUPERNETT, sie lässt einen selbst suchen, wenn man möchte und gibt, auf ANFRAGE, superkompetente Ratschläge. Davon mehr!

Ob diese Person dann im einzelnen groß, klein, dünn, dick, hässlich, schön oder was auch immer ist, ist doch egal. Ich kaufe z.B. auch problemlos eine Brille von jemandem, der KEINE Brille im Optikergeschäft aufhat (habe mal gehört, dass die dort Brillen mit Fensterglas tragen, falls es an Dioptrie mangelt).

Ups, das war lang.

Aber es musste mal gesagt werden.
Teilen

Kommentare:

  1. suddi.. ich hab die zugzeiten auf meinem blog.. am 29 kann ich ab da wo ich ankomme..

    AntwortenLöschen
  2. Also Schatz - ich bin sprachlos - Du hast es wirklich unglaublich gut drauf, die Dinge ziemlich passend auf den Punkt zu bringen - und das auch noch auf so amüsante Art und Weise. Zu geil wie Du schreibst!!!!

    Dass diese Verkäuferinnen nix, aber auch wirklich gar nix aus Pretty Woman gelernt haben. Tztztztztz - unfassbar.....

    AntwortenLöschen
  3. Nun ist das schon so ein langer Blog und ich lese trotzdem EXTRA langsam, damit ich möglichst lange was davon habe.... :o)
    Sehr geil geschrieben.... wart nur bis Du unsere Frau Wolke trifft... ihr seid Euch schreibtechnisch echt ähnlich!!!

    Hab grad sehr gelacht... mehr davon!!! :o))

    Liebe Grüße
    (Schepi)Jessi

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!