Mittwoch, 12. August 2009

War dann mal weg…

Als mein Herzallerliebster mir vorgestern sagte, dass er am kommenden Abend ein wenig spazieren gehen wolle (ich würde es als straffes Wandern bezeichnen, aber die Schmerzgrenze liegt da ja bei jedem ein wenig individuell) – habe ich mich in einem kleinen Moment der Euphorie breitschlagen lassen, mitzugehen.

Es sei kurz nochmals erwähnt, dass ich WANDERN (und auch NORDIC WALKING) absolut hasse!!!


Ich liebe Schwimmen (echtes Schwimmen, nicht plantschen!), stundenlang, aber gehend fortbewegen ist nun wirklich nicht meins.

Ich kann da aber auch überhaupt nix für, das muss ein genetischer Defekt sein, den ich über meinen Vater von meiner Großmutter geerbt habe (ich armes Ding!!).
Weiß also nicht, welcher Teufel mich da schon wieder geritten hatte. Vielleicht die Tatsache, dass mein Mann mir eigens bei Globetrotter original superhypertolle Wandersöckchen gekauft hat, was ich ganz niedlich fand.

Gestern Abend also… 18 Uhr…


Mein Mann angetan mit hypertech atmender und abschweißender Wanderhose, dazu passend Hemd, Socken, Schuhe und – ICH SCHWÖRE – höchstfunktioneller Wanderunterwäsche… und ich in Jeans mit irjendsunnem T-Shirt, aber IMMERHIN mit meinen neuen Socken. Und mit Hund an Leine.

Wir also los. Zum Naherholungsgebiet. BERGAUF! BERAUFer! Und dann kamen sie… Die Schnaken (Stechfliegen)! In Scharen und Schwärmen. So schnell war ich noch nie zu Fuß unterwegs. Ich hasse diese Viecher. Und da war mir der Berg auf einmal total egal! Normaler Weise zieht der Hund MICH, wenn wir spazieren gehen. ABER… gestern habe ICH den Hund gezogen… der wusste gar nicht, wie ihm geschah!

Keuchend am Ende der Steigung angekommen, konnte ich meinen Mann überzeugen, dieses Naherholungsgebiet zu verlassen – dachte an zuhause… Aber nein, die Wanderung wurde durch die Felder fortgesetzt.

Nach zwei Stunden strammsten Marschierens kamen wir wieder Zuhause an. Meine Beine summten (Die können Musik machen – was für ein Talent).

Mein Mann fragte, ob wir am Donnerstag wieder gehen würden…

Ähm… also… hmmm… neeee… ähhh… weiß noch nicht…
Teilen

Gestern gegessen…

Frühstück:

fiel aus, weil ich absolut keinen Hunger hatte (und dann bringt es auch nichts, mich zu zwingen)

Mittags:


2 „Müslischüsseln“ voll (geschätzte 300 ml pro Schüssel) Käse-Lauch-Hack-Suppe (die klassische, sehr lecker!)

Abends:


Salat aus Romanasalat, Paprika und Gurke mit gebratenen Garnelen/Knoblauchscheiben und einem Stück geräuchertem Forellenfilet mit einem Löffelchen Sahnemeerrettich. Dazu ein Dressing aus Creme Fraiche, Kräutern, Leinöl, Senf, Essig sowie Salz und Pfeffer
Teilen