Donnerstag, 13. August 2009

Gestern hatte ich weder Zeit noch Nerv mir was „Anständiges“ zu kochen. Zum einen habe ich den ganzen Tag gearbeitet, zum anderen war ich irgendwie zu faul. Und so habe ich einen tiefen Blick in den Kühlschrank geworfen und bin auch noch fündig geworden:

Morgens:


10%iger griechischer Joghurt „mit ohne“ Geschmack

Mittags:


Den Rest Käse-Lauch-Hack-Suppe, gab einen knappen Teller voll!

Dazu Krautsalat selbstgemacht mit einem Dressing aus 1 Becher Creme Fraiche, 1 Esslöffel Mayo ohne Zucker, etwas Essig, Salz und Pfeffer sowie 3 Teelöffel Senf ohne Zucker. Diese Menge ist für einen ganzen, fein gehobelten Kopf Weißkohl gedacht. Ich habe natürlich nur eine Portion davon gegessen… Heißt aber nicht, dass davon noch etwas da ist, weil meine Familie diesen Krautsalat so gerne mag… Allealle!!

Abends:


Eisbergsalatblatt, Mayo (ohne Zucker), Gouda in Scheiben und gekochten Schinken aufeinander schichten und entweder einrollen oder wie ein „Butterbrot“ essen. Davon fünf Stück.

Danach war ich dann so satt, dass mir fast übel war. Aber lecker war's.
Teilen