Montag, 31. August 2009

4. Wiegetag - nach 4 Wochen


Na denn… es war mal wieder soweit. MONTAG – WIEGETAG.

Schon gestern Abend war ich nicht sooo gut drauf, weil mir klar war, dass die Geschichte mit dem Rotwein nun wahrlich nicht meine beste Idee war. Streckenweise habe ich mir sogar überlegt, den Wiegetag aus Sicherheitsgründen (um MINUSMOTIVATION entgegen zu wirken) ausfallen lassen sollte.

Aber das wäre doch fast so wie Schummeln, oder? Schließlich will ich den Tatsachen offen und ehrlich ins Auge blicken. Und das geht eben nur, wenn ich akzeptiere, dass die Dinge mal nicht ganz so laufen, wie ich mir das vorgestellt habe.

Moment, Moment… es ist ja jetzt nicht so, als ob ich zugenommen hätte. Das mal schnell voraus geschickt:

MINUS 1,2 kg für die letzte Woche!

Bedeutet ein neues Gewicht von 113,5 kg und ein Gesamtverlust von 7,2 kg in 4 Wochen.

Durchaus respektabel.

Aber eben das schlechteste Ergebnis von Anbeginn an. Wenn ich heute mit einem „anderen“ Fuß zuerst aufgestanden wäre, hätte ich es vermutlich auch supertoll gefunden. Aber manchmal bin ich halt so drauf wie heute. Vor allem weil ich die 113,8 kg ja eigentlich schon letzten Dienstag persönlich auf der Waage gesehen hatte.

Wenn ich die letzte Woche Revue passieren lasse, weiß ich aber auch, dass ich mir – mal abgesehen vom Rotwein – nichts habe „zuschulden“ kommen lassen. Keine verbotenen Substanzen haben meine Lippen auch nur TANGIERT. Und darüber hinaus war ich am Samstag 3,5 Stunden mit meinem Mann im Hürtgenwald wandern. Getrunken habe ich auch reichlich – könnte ich wohl noch ein wenig ausdehnen. Ich merke an der Kleidung, dass sich einiges tut. Die Hosen werden weiter.

Aber vielleicht ist es das ja… Der Punkt, weshalb ich bisher irgendwann die Flinte ins Korn geworfen habe…

GEDULD IST NICHT MEINE STÄRKE…

Wie dem auch sei…

Ich steige dennoch motiviert in die neue Woche ein. Sollte es so sein, dass sich der Weinkonsum negativ auf mein Wiegeergebnis ausgewirkt hat, so sollte es nächste Woche besonders gut werden, nicht wahr?

Beziehungsweise… Solange die Tendenz NACH UNTEN weißt und ich über 1 KILO Abnahme der Woche liege, werde/kann ich mehr als zufrieden sein.

Bis zum Ende der Wette sind es noch genau 16 Wochen (meine Familie behauptet, dass nicht Neujahr sonder Weihnachten die abgemachte Deadline sei – da habe ich wohl mal wieder nicht richtig zugehört… Sei’s drum).

Es gilt also in 16 Wochen noch 13,6 kg zu verlieren. Bei einem Kilo die Woche läuft die Kiste wunschgemäß. Allerdings wäre ich froh, wenn ich mir noch einen größeren Vorsprung herausarbeiten könnte, damit ich nicht – wie sonst immer – auf dem letzten Drücker unterwegs bin.

DAUMEN HALTEN!!!


Teilen