Mittwoch, 28. April 2010

Abgemessen - Partytime!!

Habe das Maßband gezückt... Hier die aktuellen Werte vom heutigen Morgen:

Hals -5 cm

Oberarm -6 cm (dickste Stelle)

Busen -9 cm

Unterbrustweite -14 cm

Taille -28 cm

Hüfte -20 cm

Oberschenkel -14 cm (dickste Stelle)

über dem Knie -10 cm (dickste Stelle)

Wade -6 cm (dickste Stelle)

Fußgelenk -3,5 cm


Ist das nicht unglaublich? Aber es geht noch weiter...


Fettgehalt 37,4%

Wassergehalt 44,5%

BMI 32 (bei Beginn 40,8!!)

waist-to-hip-ratio* 0,87 (zu Beginn 0,98)

(*waist-to-hip-ratio ist das Verhältnis zwischen Taille und Hüfte. Dafür teilt man den Taillenumfang durch den Hüftumfang... Meine Figur wird dabei "hübsch" als "androider" Typ bezeichnet... Na supi! Noch 0,02 bis zum "Birnentyp" - toll!).

Wenn ihr ein wenig nachvollziehen wollt, wie ich mich dabei fühle, dann schnappt euch euer Maßband, messt eure Taille ab und erweitert danach das Maßband um eure Taille mal um 28 cm... Dann wisst ihr, wieviel umfangtechnisch "ab" ist.

Nääää, näääää....
Teilen

Donnerstag, 22. April 2010

Vergleichsfotos!

Vor ein paar Wochen hatte ich die Ehre eine junge Dame zu treffen, die ich aus dem www zwar schon seit Jahren kenne, mit der ich schon Stunden telefoniert hatte und die auch gar nicht sooo weit weg von mir wohnt... Aber manchmal ist es eben trotzdem etwas komplizierter.

Um so schöner war es dann sich zu sehen und zu spüren...

Vorstellung = Tatsache!

Bei der Gelegenheit wurden Fotos gemacht und das will ich euch jetzt mal zeigen. Damit ihr mal seht, wieviel 26 Kilo Verlust dann doch sind...

Zuerst noch einmal das absolute Schockerbild von mir als Vergleichsgrundlage...


Sommer 2009






April 2010





Ich bin auf dem Foto rechts zu sehen.

Und... was sagt ihr jetzt???


*Stolzguck*
Teilen

Mittwoch, 21. April 2010

LCHF-Essensbeispiel vom 21.04.2010

HABE DAS ESSEN AKTUALISIERT... ES GAB MINIMALE VERSCHIEBUNGEN IM VERHÄLTNIS ZUR URSPRÜNGLICHEN PLANUNG... WENIGER SAHNE, DAFÜR AVOCADO UND EIN ZUSÄTZLICHES EI. GURKE FIEL RAUS, WEIL SIE NICHT MEHR INS OMELETT PASSTE. HATTE AUCH ZUVIEL EISBERGSALAT KALKLULIERT!!


Heute gab es:


Kaffee mit Sahne

Hähnchenschenkel mit Mayonnaise
150 Avocado

Omelett aus drei Eiern und etwa 50 g Sahne,
gefüllt mit Eisbergsalat, Cocktailtomate, Gurke, Gouda und gekochten Schinken
(siehe hier: gefülltes Omelett)


Darin sind dann enthalten:

Fett 147,7 g / 81 E%
KH 10,9 g / 3 E%
Eiweiß 69,3 g / 17 E%


Kalorien:

1.667 Kalorien


Skaldeman Ratio:

1,84 (priiimmmaaaa!)


Zu der Sahne ist Folgendes zu sagen... Heute werden rund 100 g draufgehen. 50 g ins Omelett, der Rest in den Kaffee. Ich denke, dass das für meine Verhältnisse durchaus ein akzeptables Frühstück ist *grins*. Mein Magen wollte heute Morgen nämlich gar nicht...

Aber Kaffee mit Sahne ging!
Teilen

Dienstag, 20. April 2010

LCHF-Rezept Käsegefüllter Hackbraten

Dazu brauchst du:

1 kg Hackfleisch halb und halb
2 Zwiebeln
2 Eier
2 EL Senf (ich nehme Dijonsenf, weil da kein Zucker drin ist!)
100 ml Sahne
1 Paket Bacon
etwa 200 g geriebenen Käse (aber ohne Trennmittel drinne – sonst selber reiben)
Salz und Pfeffer


Und so einfach geht es:

Die Zwiebel schälen, würfeln und in ein wenig Öl glasig braten. Abkühlen lassen.

Das Hackfleisch mit Eiern, Senf, den Zwiebelwürfelchen und Sahne vermischen.
Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Hälfte des Hackfleischmixes auf dem Boden einer Auflaufform verteilen und ein wenig andrücken.

Auf diese Lage den Käse gleichmäßig aufstreuen.

Den Rest des Hackfleisch auf der Käseschicht verteilen und andrücken.
Den Bacon chic darauf verteilen.


Bei 200°C im vorgeheizten Ofen etwa 40 min. garen.

Dazu passt herrlich ein gemischter Salat (grüner Salat, Gurke, Champignons, Radieschen) mit einem würzigen Sahnedressing!

*YUMMY*

Teilen

Sonntag, 18. April 2010

Gestern LAUFEN!

Also gestern war NICHT mein Tag. Jedenfalls nicht, was das Joggen angeht...

War aber auch das erste Mal in meinem Leben, dass ich bei etwas wärmeren Temperaturen und strahlendem Sonnenschein gelaufen bin.

Fehler 1:
Man braucht bei fast 20 °C keine langärmlige, schwarze Jacke!


Fehler 2:
Man geht doch besser vorher auf die Toilette!

Es kam, wie es kommen musste. Gut, ich habe die gesamte Strecke durchgehalten, aber mindestens zweimal habe ich dabei an Selbstpeitschung wegen Dummheit gedacht. Die Beine wurden immer schwerer, die Laune immer schlechter und ich habe für 5 km 40 Minuten gebraucht (ich stoppe die Uhr bei 5km, weil ja so lang die Strecke beim Women's Run ist).

Scheiße!

Vor allem, wenn man bedenkt, dass eine, die ich kenne und sehr schätze, für die Strecke von 4 km genau so lange braucht wie ich (wenn ich die Zeit auf 4 km umrechne) und dabei läuft sie erst seit ZWEI Wochen und...

MACHT ZWISCHENDURCH EINIGE GEHPAUSEN!

Das ist nix für meinen Ehrgeiz.

Echt nicht...

Aber natürlich ist sie VIIIIIIEEEEEELLLLLL länger als ich und hat darum VIIIIIEEEELLLL längere Beine und darüber hinaus ist sie VVIIIIIIIIIEEEEEEEEEEEEEELLLLLLLLLLL leichter als ich.

Ich häng da so ein bisschen zwischen Neid, gepeitschtem Ehrgeiz und mich für sie freuen, dass sie so schnell ist. Von allem ein bisschen...
Teilen

Samstag, 17. April 2010

LCHF-Rezept Cole Slaw (Krautsalat) und Hähnchenschenkel

Hier nun die Herstellung meines Lieblingskrautsalats...

Folgende Materialien brauche ich dafür:

Creme Fraiche. Mayo, Weißkohl, Senf, bisschen Karotte und mit auf dem Bild sind Salz, Pfeffer und Essig. Das fiel mir nämlich erst beim Machen ein...




Hier seht ihr die Mengen, die ich für das Dressing verwendet habe. Der große, weiße Kleks links ist ein ganzer Becher Creme Fraiche. Dazu zwei Esslöffel Mayo und ein Esslöffel Senf. So cirka mal...




Die Menge gut mit Salz, Pfeffer und Essig würzen, denn der Geschmack der Dressings wird ja durch den Berg Kohl noch "verdünnt". Das gibt schon eine riesige Schüssel voll Krautsalat, wenn man einen ganzen Kopf verarbeitet. Im Zweifel ist nachwürzen besser als vorwürzen...

Ich hobele den Kohl, denn dann krieg ich den ganz dünn (ca. 1 mm). Je dünner der Kohl gehobelt wird, desto besser schmeckt der Krautsalat meiner Meinung nach.





Ich wasche den Kohl nach dem Hobeln, dann ist er nicht mehr so scharf. Gut abtropfen lassen und unter das Dressing geben. Dabei den Kohl richtig feste kneten. Hilft hervorragend bei Aggressionen jeglicher Art!!

So sieht der Krautsalat aus, wenn er mit dem Dressing vermischt ist.




Die Möhren auch in feine Streifen schneiden und untermischen. Ist jetzt nicht unbedingt nötig, Möhren dabei zu haben. Ich mach das ehrlich gesagt nur für die Farbe. So ist es etwas peppiger.

Man kann stattdessen auch rote oder grüne Paprika nehmen. Oder ein paar Schlümpfe, wenn man auf blau steht!

Fertig! Ich finde es halt mit ein bisschen Farbe drin chicer...

Den Salat ruhig ein paar Stunden durchziehen lassen.




Das hier brauch ich für die Hähnchenschenkel...

Hähnchenschenkel, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Paprika und Knoblauchwürfel sowie etwas Rosmarin.




Alles - außer den Schenkeln - zu einer Marinade verpanschen...




Die Hähnchenschenkel damit bepinseln und ab in den Ofen bei 180°C Umluft, nicht vorgeheizt, etwa 1 Stunde!




Und so sieht es fertig aus.

Guten Appetit!!!


Teilen

LCHF-Frühstück: gefülltes Omelett

Samstag Morgen und schon bin ich unfassbar stolz auf mich.

Kann ein Tag besser beginnen?

Ich denke NEIN!

Heute Morgen habe ich früh den Supermarkt geentert und mir dort eine Pfanne mit einem Durchmesser von 24 Zentimetern rausgeholt. Wie gesagt... Es sollte möglich sein, mit zwei Eiern ein gescheites Omelett daraus zu zaubern. Als Haushaltsvorstand einer Familie arbeitet man normaler Weise ja nicht mit solchen Babypfannen.

Dann habe ich mir das Material zusammen gesucht. So, das hier braucht man für das Omelett an sich:



Dieses Bild zeigt euch, wieviel Sahne ich ungefähr eingeworfen habe. War ein üppiger Schuss. Etwa 50 ml.




Salzen und pfeffern und logischer Weise gut mit dem Schneebesen durchschlagen!

Bisschen Fett in der Pfanne schmelzen und den "Teig" einfüllen. Wesentlich ist dabei, dass man eine niedrige Temperatur wählt, damit die Eimasse in Ruhe stocken kann. Sonst brennt das an!

Man braucht daher ein wenig Geduld.




Aber die wird dann auch belohnt. Ist das nicht ein wirklich perfektes Exemplar???





So, dann habe ich die eine Hälfte des Omeletts mit Mayo bestrichen und Gurke, Cocktailtomate, Gouda sowie gekochten Schinken klein geschnitten und die Hälfte damit belegt. Das habe ich natürlich vorher erledigt, denn sonst wird mein Omelett ja kalt!




Zuklappen und fertig.

Wer das jetzt nicht lecker findet, dem kann ich nicht helfen. Ich kann euch verraten, dass es ein genialer Genuss war! Und es war gar nicht so kompliziert ein vollständiges Omelett aus der Pfanne zu zerren. Und wenn so ein Grobmotoriker wie ich das kann, dann kann das (fast) jeder!




Dazu ein Schälchen Sahnekaffee und der Morgen war rund, sonnig und tiefenentspannt!




Und weil das mit den Fotos so viel Spaß gemacht hat, hat Suddas Kochstudio auch schon das Mittagessen vorbereitet und abgelichtet.

Es gibt Cole Slaw (der perfekteste Krautsalat der Welt) und Hähnchenschenkel.

Aber natürlich erst später. Noch verdauen wir ja das Frühstück!!!
Teilen

Hoher Wiedererkennungswert!

Diesen Spruch hab ich gefunden und - was soll ich sagen - in gewisser Hinsicht erkenn ich mich wieder... Jedenfalls bezüglich meiner Zeit vor LCHF:


Ich habe jede Diät probiert, die im Buch steht.

Ich habe Diäten probiert, die nicht im Buch stehen.

Ich habe probiert, das Buch zu essen.

Es schmeckte besser als die meisten Diäten!


(Dolly Parton)


SOIFZ!

Bin ich froh, dass das vorbei ist...
Teilen

Montag, 12. April 2010

36. Wiegetag nach 8 Monaten 1 Woche und 2 Tage

Jetzt aber ganz schnell. Mir fallen schon fast die Augen zu.

Waage sprach

95,6 Kilonen

und das enstpricht einer Abnahme von 900 g für die letzte Woche und erhöht meine Gesamtabnahme wieder auf 25,3 Kilo in 36 Wochen.

Gut, die Wiegerei war jetzt wohl wirklich spät am Abend, mit lecker Hähnchenkeulen, gemischten Salat, Quark und blablabla intus.

Wie dann wohl die nächste Woche aussieht?

Muss wohl sagen, dass das "auf die Kalorien gucken" nach wie vor so gut wie überhaupt nicht stattfindet. Dafür finde ich das alles hier sehr gut. Wir warten mal die nächste Woche ab.

Laufen war ja auch nix. Erst die Nebenhöhlen und jetzt war Renovieren dann doch höhere Priorität. ABER AM MITTWOCH! Das gibt bestimmt auch wieder Schub.

Mein neues Projekt für die kommenden Wochen heißt übrigens:

Sudda goes Frühstück.

LCHF Nicole (blöder Name, aber es gibt ja noch eine Nicole) hat mir das ans Herz gelegt, weil ihrer Meinung nach der Körper in Stress gerät, wenn er nicht regelmäßig Futter bekommt, auch wenn ich es selbst nicht merke. Dies führt wiederum zu Cortisolausschüttung und bremst dann wieder die Abnahme.

Heute Morgen habe ich also zwei hartgekochte Eier mit Mayo gefrühstückt. Mir fiel nix Besseres ein und es fühlt sich auch recht merkwürdig an, zu essen, obwohl man gar keinen Hunger hat.

Das NICHTFRÜHSTÜCKEN ist in mir seit fast 30 Jahren verwurzellt und so schnell kann ich mich da wohl wahrscheinlich nicht umpolen.

Wir werden sehen.

Das Gute daran ist, dass ich dann vielleicht ein paar gescheitere Ideen vorweisen kann, wenn ich demnächst wieder per Mail gefragt werde, was man denn als LCHFler so frühstückt. Da konnte ich bisher nicht wirklich mitreden...

Ich frag Nicole mal, ob sie mir das in Ruhe erklären kann. Dann schreib ich euch das auf (wie das so ist mit dem Cortisol und den zu langen Essenspausen). Oder vielleicht kann sie ja mal selbst was dazu schreiben und ich stell es hier ein, wenn ich sie lieb drum bitte.

Euch allen eine "Gute Nacht"!

Schlaft gut und träumt was richtig Schönes!
Teilen

Donnerstag, 8. April 2010

LCHF-Rezept Parmesanpanierte Hühnerbrust mit Fetacreme

Also irgendwie gerate ich ins Kochfieber. Ist vielleicht auch normal, nachdem ich so lange immer wieder das Gleiche gegessen habe. Das Projekt Lachs von gestern war sehr gelungen, auch wenn ich beim nächsten Mal etwas Feta in den Spinat bröseln würde...

Dem Mann hat es auch geschmeckt. Ist doch toll!

Auf ein Neues...

Dieses Rezept widme ich Nuggy, weil ich weiß, dass sie Interesse an der Fetacreme hat (die ich bisher immer bei Aldi gekauft habe) und Hühnchenbrustfilets ohne Haut zuhause rumlungern hat. Ist das nix, Baby?


Für dieses Rezept brauchst du:

500 g Hühnerbrust ohne Knochen und Haut
10 EL geriebenen Parmesan
4 Eiweiß
Butterschmalz oder Olivenöl

200 g Fetakäse
200 g Frischkäse, Doppelrahmstufe ohne Kräuter
2 geschälte Zehen Knoblauch
etwa 1 EL frische Rosmarinnadeln
2 EL glatte Petersilie, gewaschen und grob vorgehackt
2 EL Olivenöl
1/2 rote Paprikaschote, entkernt und in Streifen geschnitten
etwas Wasser oder Sahne
(für die Pikanten: etwas Chilipulver)


Und so geht es:

Die Hähnchenbrust in großzügige Würfel schneiden. Das Eiweiß mal schnell durchschlagen und die Bruststücke zunächst im Eiweiß und anschließend im Parmesan wälzen. In einer Pfanne das Fett erhitzen und die panierten Bruststücke braten.

Für die Fetacreme alle Zutaten in ein hohes Rührgefäß geben und mit dem Stabmixer durchpürieren. Etwas Wasser oder Sahne beigeben, so dass eine schön cremige Konsistenz entsteht.


Yummyyummy...

Was essen wir denn dazu?

Ich stelle mir gerade einen kühlen Gurkensalat mit viel Dill im Sahnedressing dazu vor.

Was meint ihr?
Teilen

Mittwoch, 7. April 2010

LCHF-Rezept Lachs auf Blattspinat mit Mozzarella in Alufolie gegart!

Hab ich eben gefunden und das klingt so lecker, dass ich das nachher ausprobieren werde.

Dazu brauchst du:

1 Zwiebel
Olivenöl oder Butterschmalz
600 g Blattspinat
Salz, Pfeffer und Muskat
4 Lachsfilets
1/2 Zitrone
2 Kugeln Mozzarella


Und so einfach geht es:

Die Zwiebel in Würfelchen schneiden und in einem Topf mit freundlicher Unterstützung von etwas Butterschmalz oder Olivenöl anschwitzen. Dann den Blattspinat hinzugeben und dünsten/garen. Spinatmasse mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und auf 4 doppelte, großzügige Alufolienblätter verteilen.






Die Zitrone auspressen und die Filets damit beträufeln. Anschließend je ein Filet auf die Spinathäufchen geben.




Den Mozzarella in Scheiben schneiden und ebenfalls fair verteilen.




Die Päckchen gut verschließen und bei 200°C etwa 25 min im Backofen garen.







Hab ich zuviel versprochen?


*SABBA*
Teilen