Montag, 12. April 2010

36. Wiegetag nach 8 Monaten 1 Woche und 2 Tage

Jetzt aber ganz schnell. Mir fallen schon fast die Augen zu.

Waage sprach

95,6 Kilonen

und das enstpricht einer Abnahme von 900 g für die letzte Woche und erhöht meine Gesamtabnahme wieder auf 25,3 Kilo in 36 Wochen.

Gut, die Wiegerei war jetzt wohl wirklich spät am Abend, mit lecker Hähnchenkeulen, gemischten Salat, Quark und blablabla intus.

Wie dann wohl die nächste Woche aussieht?

Muss wohl sagen, dass das "auf die Kalorien gucken" nach wie vor so gut wie überhaupt nicht stattfindet. Dafür finde ich das alles hier sehr gut. Wir warten mal die nächste Woche ab.

Laufen war ja auch nix. Erst die Nebenhöhlen und jetzt war Renovieren dann doch höhere Priorität. ABER AM MITTWOCH! Das gibt bestimmt auch wieder Schub.

Mein neues Projekt für die kommenden Wochen heißt übrigens:

Sudda goes Frühstück.

LCHF Nicole (blöder Name, aber es gibt ja noch eine Nicole) hat mir das ans Herz gelegt, weil ihrer Meinung nach der Körper in Stress gerät, wenn er nicht regelmäßig Futter bekommt, auch wenn ich es selbst nicht merke. Dies führt wiederum zu Cortisolausschüttung und bremst dann wieder die Abnahme.

Heute Morgen habe ich also zwei hartgekochte Eier mit Mayo gefrühstückt. Mir fiel nix Besseres ein und es fühlt sich auch recht merkwürdig an, zu essen, obwohl man gar keinen Hunger hat.

Das NICHTFRÜHSTÜCKEN ist in mir seit fast 30 Jahren verwurzellt und so schnell kann ich mich da wohl wahrscheinlich nicht umpolen.

Wir werden sehen.

Das Gute daran ist, dass ich dann vielleicht ein paar gescheitere Ideen vorweisen kann, wenn ich demnächst wieder per Mail gefragt werde, was man denn als LCHFler so frühstückt. Da konnte ich bisher nicht wirklich mitreden...

Ich frag Nicole mal, ob sie mir das in Ruhe erklären kann. Dann schreib ich euch das auf (wie das so ist mit dem Cortisol und den zu langen Essenspausen). Oder vielleicht kann sie ja mal selbst was dazu schreiben und ich stell es hier ein, wenn ich sie lieb drum bitte.

Euch allen eine "Gute Nacht"!

Schlaft gut und träumt was richtig Schönes!
Teilen

Kommentare:

  1. Wenn du nichts essen magst versuch es doch mal mit einem Shake z.B. Koksmilch mit etwas O-Saft - hat auch 'nen super Skaldeman :-)

    Aber das wichtigste: Herzlichen Glückwunsch zur Abnahme.

    (Und ich muß mich jetzt mal ranhalten mit meiner Sudda-Halbzeit-Überaschung ;-))

    AntwortenLöschen
  2. Sudda-Halbzeit-Überraschung???

    WAS IST DAS? JETZT HAST DU MICH SOZUSAGEN GEWECKT! *eyeswideopen*

    Ich mag leider Kokos gar nicht!

    Gute Nacht!!

    AntwortenLöschen
  3. Frühstück ist Bah! Aber wenn du die Ernährungsumstellung nach vielen Jahren geschafft hast, dann schaffst du das auch :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin auch seit fast 40 Jahren bekennende Nicht-Frühstückerin und es bekommt mir bestens.
    Solange ich noch krank zuhause sitze, habe ich mir angewöhnt, richtig fett zu frühstücken. Sogar mit Brötchen, den ersten seit langer, langer Zeit. Und ich muss sagen: Es schmeckt mir gut, bekommt mir aber überhaupt nicht. Danach geht es mir schlecht, Völlegefühl, unangenehm. Ich komm einfach nicht mit Kohlenhydraten klar. Mist.
    Dir aber gratuliere ich zu deiner konstanten Abnehmleistung. Du bist damit wirklich ein Vorbild für alle Menschen, die Gewicht verlieren wollen oder müssen. Du solltest selbst einen Diätratgeber schreiben.

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für Deinen Besuch und Eintrag bei mir :)
    Du hast echt schon eine Menge geschafft ! Mein Kompliment !
    Ich wäre froh, wenn ich auch schon soviel geschafft hätte.

    AntwortenLöschen
  6. Hey Süße,

    erstmal Riesenkompliment für die Streichaktion.. sieht dufte aus. Und dann nen Riesenglückwunsch zur Abnahme.... haste jut jemacht!!!!
    Und ich freu mich schon auf Deine Frühstück-Tips.. ich ess momentan immer (am WE) Rührei und sowas... kann also auch noch gute Tips gebrauchen!!!!!!

    Ich wünsch Dir noch nen schööönen Urlaubstag!

    *drück*

    AntwortenLöschen
  7. Die Überraschung wird natürlich nicht verraten - ist ja eine Überraschung :0)

    AntwortenLöschen
  8. Also ich finde es falsch sich essen reinzuzwängen, wenn man gar keinen Hunger hat.
    Niemand kann Dir so gut sagen was er braucht und wann er es braucht, wie Dein eigener Körper - vorausgesetzt natürlich, dass Du seine Sprache sprichst ;-)

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!