Mittwoch, 1. September 2010

LCHF-Rezept Oopsieburger (Hamburger)

Hammeridee und supersuperlecker!

Dazu brauchst du für 4 Burger:

8 Oopsies (siehe Oopsie-Rezept)

Für die "Frikadellen":
500 g Hackfleisch (Sorte nach Gusto)
1 Ei
Salz, Pfeffer, Paprikapulver süß

Für die Garnitur:

Eisbergsalat, Zwiebel, Möhre, Tomate, Gurke & Senf

Für das Hamburgerdressing:

Mayonnaise
4-6 Cornichons (Gewürzgürkchen)
Chilisauce (hier: Willy's Chili fruchtig scharf)
Parikapulver süß


Und so funktioniert es:

Die Oopsies setze ich voraus. Die muss man natürlich schon mal vorher fertig machen.

Das Garniturgemüse waschen und zurechtschneiden. Die Möhren habe ich einfach mit dem Sparschäler bearbeitet, dann gibt es herrliche Streifen. Eine Möhre reicht dicke... geht nur um den Farbkick auf dem Burger.

Für die "Frikadellen" mische ich das Hackfleisch mit dem Ei und würze mit Salz, Pfeffer und etwas Paprikapulver. Aus dem Teig forme ich flache Hamburgerfrikadellen und brate sie zunächst scharf in der Pfanne an, damit sie eine hübsche Farbe erhalten, schalte dann die Pfanne auf niedrige bis mittlere Temperatur runter, damit sie in Ruhe gar ziehen, während ich mich um den Rest kümmere.




Für das selbstgemachte Hamburgerdressing schneide ich zunächst die Cornichons (Gewürzgürkchen) in feine Würfelchen. Das dauert ein bisschen. Vorsicht... Finger!




Anschließend vermische ich die Würfelchen mit Mayonnaise und schmecke das Ganze mit Chilisauce und etwas Paprikapulver ab. Willy's Chili hab ich mal von datBea geschenkt bekommen und ich sag euch... das ist genial. Nicht so sauscharf und vor allem... in dem Chilifläschchen (siehe Bild) auch wirklich dekorativ!





So sieht das Hamburgerdressing aus, wenn es fertig ist... Und für mich ist eins klar... VERGESST DIE FERTIGSAUCEN!!




Endlich kann alles zusammengebaut werden.

Folgende Reihenfolge hier... von unten nach oben:

Oopsie
Hamburgerdressing
Eisbergsalat
Frikadelle
Senf
Gemüse
Hamburgerdressing
Oopsie





Was sagt ihr jetzt???

Der Mann hat es nicht nur direkt gegessen, sondern der Mann hat auch gesagt, dass das der beste Burger EVER war. Und wenn der Mann das sagt... Ne?

Aber ich sag das auch!
Teilen

Kommentare:

  1. Yammi - Sind bestimmt schon alle weg oder? ;-)

    Wo ist eigentlich das Foto mit dem Hochzeitsoutfit?

    AntwortenLöschen
  2. ma wieder Genial Sudda ...so schnell kann ich gar nicht kochen wie ich Hunger kriege:.-)

    AntwortenLöschen
  3. In der Tat echt saulecker so Oopsie-Burger, Sudda... hab ich auch schon oft gemacht, nur bisher ohne die "Sauce" ....muss ich mal damit probieren... THANX für's Einstellen der Photos, das sieht immer so schön appetitlich aus :-)

    Liebe Grüße,
    SOLEILrouge :-)

    AntwortenLöschen
  4. Süße, hier ist schon wieder ein Kommentar weg....

    Kurzversion: Mömm, auch will, schön dass lecker

    AntwortenLöschen
  5. dann braucht der Mann ja nicht mehr kommentieren ;-) Ich bestelle fürs WE nochmal den LCHF-Snackteller und organisiere gleich den Wein dazu.

    Der Mann

    AntwortenLöschen
  6. Boah sehen die gut aus.....
    Ich glaub die wirds bei uns auch mal geben...

    *bauchknurr*

    AntwortenLöschen
  7. Huhu Sudda, man das sieht sowas von lecker aus. Wäre auch mal was zum nach machen. Na und die lecker Soße, aber ich hab da immer ein Problem mit den Opsis. So sehen meine nicht aus *heul*

    AntwortenLöschen
  8. Heute ausprobiert und für außerordentlich lecker befunden. Auf die Burger Idee war ich schon gekommen, aber deine Sauce ist der Knaller! *alle Finger leck*
    Hab mir welche für morgen auf Vorrat gemacht, hoffe, sie werden nicht pappig.

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!