Mittwoch, 22. September 2010

Nachtrag zum Laufen... BÖSER, BÖSER MANN!

Ich schlepp mich nach dem Lauf auf die Couch, der Schweiß perlt meinen Rücken herab und sammelt sich im Hohlkreuz. Ich mag mich nicht mehr gerade aufrichten, weil es so unangenehm ist, wenn die heiße Haut an das naßkalte T-Shirt kommt.

Ich wisch mir die Sabberbrösel aus den Mundwinkeln und den Schweiß von der Stirn, greif mir totstolz mein Telefon und rufe IHN an.

IHN... den einzigen Helden meines Lebens (neben meinem Sohn... und die Tochter ist natürlich die größte Heldin überhaupt... neben mir!), meine große Liebe, der Mann mit dem ich Bett und Tisch teile, den ich jeden Abend bekoche...

Der, dem ich ständig zuhöre, wenn ihn was nervt, den ich bejuble, wenn was toll ist.

Der, mit dem ich sogar meinen letzten Wein teilen würde.

Jener Mensch, zu dem ich mal laut JA sagte und für den ich mich bei Sturm und Orkan ins Auto werfe, um ihm in der Apotheke Nasenspray gegen den Schnupfen zu kaufen.

Der, den ich zu nachtschlafender Zeit zum Bahnhof bringe, damit er in Ruhe mehrere Tage einfach so wandern gehen kann.

Der Kerl, für den ich interessiert tue, wenn er mir die neuesten Funktionen von Outdoorklamotten erklärt, mit dem ich wandere bis mir die Ferse abfällt...

Ihr wisst schon...

DEN MANN!

Vor Freude und Anstrengung ermattet erzähl ich ihm von meiner unfassbaren Glanzleistung.

Und er sagt:


























Na und? Was sind schon 10 Kilometer?


So, Freundchen. Heute gibt es Spitzkohl. Und NIX ANDERES.

Das übliche Ausweichgericht bei Nichtschmecken ist gestrichen.

PAH!
Teilen

Kommentare:

  1. *lauthalslach*... So, Freundchen. .....*tränenausdenaugenwisch*...

    WAS soll man(n) sonst auch dazu sagen?

    ÄCHT unverschämt! :-)))

    AntwortenLöschen
  2. Da hatter doch Recht!
    Hömma - 10 Kilometer, die fahre ich Dir mit'm Auto locker in 9 Minuten!

    AntwortenLöschen
  3. also ICH würd GAR NIX kochen ......pöh :-)

    AntwortenLöschen
  4. ach und Sudda? wie machste denn den Spitzkohl? *ma so interessiert nachfrag* :-)

    AntwortenLöschen
  5. hehe ich bin gerade schadenfroh.. hihi spitzkohl.. gacker.. tja mann.. das hättste man liebe nicht gesagt

    AntwortenLöschen
  6. HERR SUDDA!!!!

    Sofort Blumendessous mitbringen. SOFORT!

    Banause!

    AntwortenLöschen
  7. Eine bodenlose Frechheit. Kann denn der Mann das auch?!

    AntwortenLöschen
  8. ohOh, Herr Sudda
    ...da läuft ja nur noch das gaaaanz GROSSE Wiedergutmachprogramm
    ...mit Blümchen und dem weltbestem Lieblingswein und schönem kuschligen Essen, Kino, Wellnesshotel...REISE!!! *augenverdrehundlachganzdoll*

    Nein - ICH bin NICHT schadenfroh *gacker*

    AntwortenLöschen
  9. Ich fand den Spitzkohl lecker ;-)

    Der Mann

    AntwortenLöschen
  10. Unerhoert!! Lass ihn doch mal mitlaufen...

    und als Alternative KEIN Abendessen!!

    *lach*
    Bikey

    AntwortenLöschen
  11. Also wenn Du den Mann wirklich strafen willst, dann müssen wir vier uns mal wieder treffen (also wir zwei Frauen und unsere EHE!männer)und ich drücke und püngel den Mann zur Begrüßung und zur Verabschiedung mal so richtig doll *hehehe*

    AntwortenLöschen
  12. Ich find auch, Strafe muß sein. Da war schon der Spitzkohl zu viel.
    Wo bleiben die Blumen *ähmm* BH's und Co? Unglaublich was Herr Sudda sich da geleistet hat. Mann hätte gleich Heim kommen müssen, Schweiß abtupfen, Badewanne einlassen und Spitzkohl kochen gehn müssen.

    AntwortenLöschen
  13. IHR SEID SO GUT ZU MIR UND IHR HABT SO VERDAMMT RECHT!

    Sogar Juliane... mit dem Auto kann ich das auch...

    ;o)

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!