Sonntag, 21. November 2010

Die Waage aus der Balance?

Habe eben das Bad geputzt. Und auch den Boden.


Bei der Gelegenheit hab ich meine Waage en detail gewienert.
So richtig in den Rillen, Ecken und Kanten.
Bisschen poliert und so.

Auch die Unterseite.

Was man schätzt, pflegt man eben (gut, außer mein Auto, aber das ist was anderes!).

Und ich gebe es zwar nur ungern zu, aber ich hab sogar ein bisschen mit ihr gesprochen.
Mich bedankt, dass sie jetzt seit über einem Jahr meistens nett zu mir ist.

Doch dann...

SCHOCKSCHWERENOT!

Ich hatte mir die korrekte Ischenposition nicht gemerkt. Ische (=Waage) muss doch IMMER, wirklich IMMER exakt auf der gleichen Stelle stehen. Und auf gar keinen Fall parallel zu den Fliesenrillen. Dem Mann hatte ich das akribisch eingeschärft. Und nach seinen Badputzaktionen die korrekte Durchführung überprüft. Und dann passiert mir das selbst.

Sehr, sehr laienhaft!

*KREISCH*

Was, wenn das jetzt ein schlechtes Omen für den morgigen Wiegetag ist?

Aber da war doch was... Ich hatte doch mal ein Foto.


Glück gehabt!






Hab jetzt keine Zeit mehr. Muss mit Lineal und Geodreieck die Waage wieder auf die korrekte Position bringen.

Gerade nochmal gut gegangen!!!
Teilen

Kommentare:

  1. hase.. du musst schon seeeeeeeeeeeeeeehr schlank sein,wenn du sooo dich an der wand stehst.. cooolies

    AntwortenLöschen
  2. Kicher reddie, war auch mein erster Gedanke...

    sehr laienhaft, Süße, sehr laienhaft.

    Wegroll....

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Sudda,
    du nimmst das so ernst ? Ich wiege mich immer nüchtern morgens und bisher habe ich noch NIE darauf geachtet- wo oder wie die Waage steht. Denn wenn mir das Ergebnis nicht gefällt stelle ich mich noch 3x drauf. Immer mit dem selben Ergebnis!

    Wieder etwas dazu gelernt, danke Sudda.
    Beste Grüße
    Brooke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sudda Sudda,

    erst mal Danke fürs Verlinken. Laß dich von der Waage nicht so viel Druck machen. Ich hab sogar ein wenig zugenommmen. Ich hoffe mal aber nur Muskeln.

    Schönen Sonntag
    Gruß Holger

    AntwortenLöschen
  5. Sudda, du bist echt der Knaller *LoL*

    Aber mal ehrlich Süße, du hast doch nicht etwa deine Waage immer so schief in der Gegend rumstehen, oder ? Das geht ja nun gar nicht. Bischen ordentlich bitte...*ziehtkicherndab*

    AntwortenLöschen
  6. @all

    DOCH, die muss so schief stehen.

    UND.. das ist keine Wand, das ist eine STUFE da im Bad.

    Müssen also unten nur die Füße schlank sein. Nach oben ist Bewegungsfreiheit!!

    Hab ich schon mal erwähnt, dass ich ziemlich abergläubig bin?

    *lach*

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde das absolut normal. Meine Waage darf auch nur auf einem Punkt stehen. Leider wird die immer verschoben, da sie hinter der Tür steht. Ich habe aber anhand der Fugen eine bestimmte Stellung abgespeichtert und da wird die Zicke (=Ische bei mir) wieder hingezogen.
    Da fällt mir gerade auf, dass meine Ische, mein Navi ist *kicher*

    AntwortenLöschen
  8. @Trinchen

    Eeeennnnddddlich! Endlich jemand, der genauso lustig/merkwürdig vorgeht wie ich.

    Ich dachte ja schon, ich sei nicht mehr ganz normal!

    AntwortenLöschen
  9. meine Waage steht auch immer auf der selben Fliese in der Küche*, die sogar größer als die Waage ist und so ist gewährleistet, dass die Gewichtsschwankungen an mir und nicht am Untergrund liegen :)

    * im Bad ist kein Platz und sonst steht sie unterm Bett

    AntwortenLöschen
  10. Genau!

    Sonst würde man ja ständig grübeln, ob es nicht vielleicht an der Position liegt!

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!