Freitag, 5. März 2010

Heute wird gebastelt!

Wer eine ungefähre Ahnung von einer Sudda im einzelnen und speziellen hat, WEISS, dass kreatives Basteln nicht gerade meine Stärke ist.

Und doch... WAT MUTT, DAT MUTT!

Morgen fahren der Mann und ich nämlich in die Domstadt am Rhein. Es ist mal wieder soweit. Shopping, Inspirationen schaffen (was man alles anziehen und shoppen will, wenn die nächstkleinere Klamottengröße da ist) und lecker Essen gehen.

Aber nicht nur!

Morgen ist der Tag an dem ich meinen STEIN versenken will.

Was für einen Stein ich meine?

Eben den, auf dem ich die Zahl 100 auftragen werde, um ihn im Rhein zu versenken. Auf dass die Dreitstelligkeit NIE wieder zu mir zurückkehrt. Wie schon einmal erwähnt, sehen wir davon ab, den Stein im lokalen See zu versenken, weil uns das zu gefährlich erscheint.

Werfen wir ihn in den Rhein, wird er wohl definitiv nie wieder zu mir zurückkehren und wie der Mann so schön sagte:

"Sollen die Holländer sich mit dem Ex-Gewicht rumschlagen!"

Jetzt grübel ich...

Was ist ein würdiger Stein?

Ein chicer Kiesel oder braucht es dafür einen echten Mauerstein? Wie soll ich die "100" darauf kriegen? Richtig schön gestalten oder einfach nur huschhusch aufkrickeln, weil das fiese Exgewicht gar nicht erst so hübsch aussehen sollte?

Wobei ein Backstein vielleicht transporttechnisch relativ unhandlich wäre...

Hat jemand eine Idee?

Gleichzeitig haue ich für alle, die hinter Köln am Rhein leben eine Warnung raus:

Solltet ihr am Rhein spazieren gehen und versucht sein, Steinchen zu sammeln oder über das Wasser flicken zu lassen...

SOLLTET IHR EINEN FINDEN, DER DIE ZAHL 100 TRÄGT...


DON'T TOUCH THIS!


Teilen