Samstag, 6. März 2010

Als ob einem ein Stein vom Herzen fällt!

Nachdem wir gestern Abend eine wirklich schöne, lustige und sehr, sehr leckere Zeit beim Portugiesen verbracht haben (DA GEH ICH AUF JEDEN FALL WIEDER HIN!!), war es heute Zeit für den angekündigten Trip nach Köln...

Davor hab ich allerdings noch schnell einen Stein aus meinem Garten gegriffelt und bemalt. Bei mir im Garten und im Haus Steine zu finden, ist übrigens nicht kompliziert... Ich habe eine extreme Vorliebe für Steine und sammel überall welche ein, um ihnen bei mir ein neues, gutes Zuhause zu bieten.







In Köln angekommen, trieb es uns zunächst in den Globetrotter.

EIGENTLICH wollte der Mann mir nur schnell ein paar Jacken zeigen, die ich gut gebrauchen könnte. Neeeee... so versteht man das nicht. Also, ich brauche eine Jacke zum Wandern und zum Laufen. Da ich mich aber nur vorübergehend in der jetzigen Kleidergröße aufhalten möchte, hatte ich die Idee, mir eine Jacke zu kaufen, die nicht speziell weiblich geschnitten ist, denn dann kann der Mann die von mir erben, wenn ich zu SCHLANK (yeahaw - wie das klingt!) dafür bin.

So etwas nimmt der sehr ernst... und hat gleich mal ca. 10 Modelle gefunden, die ich gefälligst gut und schön finden soll. Er erbt schließlich nicht alles!

VORHER wollte er aber nur mal ganz schnell ein paar Schuhe anprobieren und nachfühlen und nachfragen, wie die so sind.

Und darum stand ich da so herum.... Und stand...






und stand....





.. und stand immer noch...





Aber irgendwann war Globetrotter erledigt und wir gingen getrennte Wege. Nein, wir hatten uns nicht gestritten, wir gehen in Köln immer ein paar Stunden getrennte Wege, denn sonst gäbe es noch viele Millionen mehr Fotos von mir in Outdoorgeschäften stehend und wartend...

MEIN MANN ist der König aller Powershopper. Und völlig gnadenlos, wenn er Beute wittert.

Stattdessen bin ich durch die Stadt gestromert, habe mir für 5 Euronen ein Buch gekauft (von dieser Frau, die 50 Kilo abgenommen hat - mal gucken, ob es interessant ist), einen Pulli und ein Hängerchen (so ein Oberteil mit Trägern) und neue Mascara und noch ein bisschen Pimpims...

Die Sonne schien schön, also suchte ich mir ein Bänkchen und machte eine kleine Lesepause.





Dumm nur, dass ich nicht die Sonnenbrille mithatte! Es hat tierisch geblendet! Und ich habe superempfindliche Augen.

Diese Brille trage ich eigentlich nur, wenn ich Auto fahren muss, habe aber vergessen, sie im Selbigen zu lassen. Dafür lag dort die Sonnenbrille.

*ggggggrrrrrrrrrrrrrrrrrr*






Irgendwann traf ich den Mann wieder und wir gingen in die Altstadt zum Rheinufer. Das ist übrigens die Brücke, über die u.a. der Womens Run geht!





Und das wiederum ist die Brücke, an der die Schlösser hängen!





Aber zurück zum Wesentlichen. Sicherheitshalber habe ich zunächst überprüft, ob der Wasserpegel des Rheins ausreichend für mein Projekt ist.





War o.k..

Also den Stein mal schon mal von der Kante aus Rheinduft schnüffeln lassen...
Seht ihr das Wasser im Hintergrund glitzern?





Alle Gedanken fokusiert und rein damit in den Rhein.

Danach ging es mir richtig, richtig gut.





Euch einen wunderschönen Abend.

Macht euch eine gute Zeit!
Teilen