Samstag, 13. März 2010

LCHF-Rezept Suddas Bolognesesauce

Fertige ich in großer Menge an... Lässt sich bestens portionsweise einfrieren!

Du brauchst dazu:

Olivenöl
1 kg Hackfleisch (nach gusto halb/halb oder nur Rindfleisch
5 mittelgroße Möhren
2 Zwiebeln
4 Zehen Knoblauch
250 g durchwachsener, gewürfelter Speck (nur ja nix Fettarmes - wehe!)
1 Flasche Rotwein, trocken
1/2 Liter Brühe
2 Dosen gehackte Tomaten (nicht die ganz großen!)
Salz, Pfeffer, Kräuter der Provence

Eisbergsalat
Creme Fraiche
Parmesan


Und so geht es:

Das Hackfleisch in etwas Olivenöl scharf anbraten. Ein wenig mit Salz und Pfeffer würzen.

Möhren, Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln/hacken und nach etwa 10 Minuten Bratzeit zum Fleisch werfen. Die Speckwürfel hinzufügen. Alles unter ständigem Umrühren noch 10 Minuten brutzeln.

Mit dem Inhalt DER GESAMTEN FLASCHE ROTWEIN ablöschen und die Brühe direkt hinterfeuern. Schön 20 Minuten köcheln lassen. Schlussendlich die gehackte Tomate und 1 EL Kräuter der Provence zufügen.

Bei kleiner Flamme mindestens 1 Stunde köcheln lassen!!! Je länger, je lieber!! Umrühren nicht vergessen.

Die Bolo nochmal ordentlich abschmecken und im Zweifel nachwürzen.

Für mich gibt es diese phantastische Bolo auf gehacktem Eisbergsalat. Oben auf noch einen fetten Klecks Creme Fraiche (kalt!), den ich mit Salz und Pfeffer würze.

Ach ja... den kleinen Hügel frisch geriebenen Parmesan nicht vergessen!!!


Die Nicht-LCHFler unter uns wissen, was mit einer guten Bolo zu tun ist... AB AUF DIE NUDELN DAMIT!!!
Teilen