Donnerstag, 15. Juli 2010

LCHF-Rezept Tiny-Kahuna-Wurstsalat

Neulich veröffentlichte Tiny Kahuna hier (drauf klicken - da ist auch ein Foto vom Salat) ein Rezept für einen sommerlichen Wurstsalat. Ich weiß nicht, wie euch das geht, aber wenn ich Rezepte LESE, kann ich sie fast schmecken (GSD sind das irreale Kalorien, den sonst würde ich nur noch rollen!) und dieser Wurstsalat hat mich nicht mehr losgelassen.

Also (lieber Mann aufgemerkt!) gibt es heute diesen Wurstsalat – LCHF abgewandelt. Passt super zu diesem Wetter und der Mann bekommt eventuell eine Scheibe Schwarzbrot dazu.

Das ist für mich das Gute an LCHF. Die meisten Rezepte lassen sich recht rasch umstellen.

Gut, es sei denn, es handelt sich um ein Rezept für einen Nudelauflauf. *lach*

Klingt zwar nach viel Geschnippel, aber das ist mir egal. Ich habe eine "Mandoline" (Hobel), die bei mir täglich zum Einsatz kommt. Sehr empfehlenswert. Aber Achtung bei den Radieschen... das kann bei Ungeschick zu einer zusätzlichen, unfreiwilligen "Fleischeinlage" in Form von Fingerkuppen kommen.


Dazu brauchst du:

400 g Fleischwurst (ich hab einen Fleischwurstring gekauft)
100 g würziger Hartkäse
6 EL Weinessig
1 EL Senf
1 TL Sahnemeerrettich, aus dem Glas
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
6 EL Wasser
6 EL Oliven- oder Rapsöl
2 Gewürzgurken
1 Salatgurke
1/2 Bund Radieschen
1 Frühlingszwiebel
1 mittelgroße, rote Zwiebel
1 Bund Schnittlauch
1 Kästchen Gartenkresse


Und so geht es:

Die Wurst zuerst häuten und dann in feine Streifen schneiden, ebenso den Käse von der Rinde befreien und auch in dünne Streifen schneiden. Die Gewürzgurken in dünne Scheiben schneiden. Die Salatgurke schälen, halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Radieschen nach dem Putzen und Waschen in dünne Streifen schneiden. Frühlingszwiebel putzen und schräg in dünne Ringe schneiden. Die roten Zwiebel zuerst schälen und dann in sehr feine Ringe schneiden/hobeln. Schnittlauch waschen und nach dem Trockentupfen in feine Röllchen schneiden.

Essig mit dem Senf und dem Meerrettich glatt rühren, mit Pfeffer und Salz abschmecken und 5 Minuten ziehen lassen. Wasser dazugeben und langsam das ÖL einrühren.

Wurst und Käse mischen, mit der Marinade übergießen und gut vermengen und mindestens 30 Minuten ziehen lassen. Gewürzgurke, Salatgurke, Radieschen, Frühlingszwiebel und Schnittlauch unterheben. Die roten Zwiebelringe darüber geben und zum Schluss die frisch mit einer Schere abgeschnittene Kresse darüber verteilen.
Teilen