Montag, 9. August 2010

Mit Elektroschocks zur Idealfigur?

Ich schau ja immer mal nach interessanten Neuerungen auf dem Diät-/Ernährungsmarkt. Aber was ich hier gefunden habe, fand ich echt unglaublich.

Anstelle einer Magenverkleinerung gibt es bald wohl dieses hier auf dem Markt (Quelle: Amapur Blog):

Magenschrittmacher

Zitat:

"Die Elektroden des Implantats sitzen im Mageneingang und am Boden des Magens, wo die aufgenommene Nahrung “drauf fällt”. Wenn eine bestimmte Menge an Nahrung am Boden aufgekommen ist, wird eine elektronische Kontraktion ausgelöst, die an das Hirn weitergeleitet wird. Der kleine Elektroschock macht dem Gehirn deutlich, dass der Magen voll ist - ein Sattsignal also."

Gut, ich steh ja schon entsprechenden Magenops sehr, sehr kritisch gegenüber. Ich kenn nämlich persönlich Menschen, die trotz Magenband nicht abgenommen haben. Darüber hinaus ist das oft dahinter stehende Problem durch eine OP nicht gelöst. Ganz zu schweigen von dem Risiko, das solche OPs begleitet...

Aber das fand ich nun wirklich... UFF!

Teilen

53. Wiegetag nach 1 Jahr und 6 Tage

Boah, ALBERN!

Ausgesprochen albern, Waage. Das hätte die blöde Ische mir doch noch schenken können, oder?
Die hat Humor, das muss man ihr lassen. Aber sagen wir es so...

ICH MAG IHREN "STYLE" NICHT!

90,0 Kilo

Wochenverlust: 200 g

Gesamtverlust: 30,9 Kilo

Mehr sag ich jetzt nicht dazu. Klar, eine Abnahme ist immer prima. Aber das fand ich jetzt dann doch gemein.
Teilen