Sonntag, 21. November 2010

Die Waage aus der Balance?

Habe eben das Bad geputzt. Und auch den Boden.


Bei der Gelegenheit hab ich meine Waage en detail gewienert.
So richtig in den Rillen, Ecken und Kanten.
Bisschen poliert und so.

Auch die Unterseite.

Was man schätzt, pflegt man eben (gut, außer mein Auto, aber das ist was anderes!).

Und ich gebe es zwar nur ungern zu, aber ich hab sogar ein bisschen mit ihr gesprochen.
Mich bedankt, dass sie jetzt seit über einem Jahr meistens nett zu mir ist.

Doch dann...

SCHOCKSCHWERENOT!

Ich hatte mir die korrekte Ischenposition nicht gemerkt. Ische (=Waage) muss doch IMMER, wirklich IMMER exakt auf der gleichen Stelle stehen. Und auf gar keinen Fall parallel zu den Fliesenrillen. Dem Mann hatte ich das akribisch eingeschärft. Und nach seinen Badputzaktionen die korrekte Durchführung überprüft. Und dann passiert mir das selbst.

Sehr, sehr laienhaft!

*KREISCH*

Was, wenn das jetzt ein schlechtes Omen für den morgigen Wiegetag ist?

Aber da war doch was... Ich hatte doch mal ein Foto.


Glück gehabt!






Hab jetzt keine Zeit mehr. Muss mit Lineal und Geodreieck die Waage wieder auf die korrekte Position bringen.

Gerade nochmal gut gegangen!!!
Teilen