Dienstag, 15. Februar 2011

Nerven wie Drahtseile

Ich hab "Plateau".

Nach der ganzen Zeit.

Einfach so.

Bildlich gesprochen bin ich an einer sehr ebenen Strecke meiner Gewichtsabnahme angekommen. Und darauf schlittere ich im Moment (mehr oder weniger) fröhlich hin und her. Mal 200 g in die eine Richtung, dann 400 g in die andere, dann wieder 300 g da lang. Aber viel tut sich da wirklich nicht gerade.

Ich kenn Plateauphasen (also Stillstand beim Abnehmen) noch aus früheren Zeiten. Eine ganz harte Plateaunuss lag gerne bei rund um 90 kg. So gesehen habe ich dieses Mal doch schon deutlich mehr runtergebracht, bevor es so weit kam.

Die langen, unerbittlichen Plateauphasen waren bisher stets der Anfang vom Ende. Wenn man erst einmal ein paar Wochen brav war, das Gewicht sich aber wenig einsichtig zeigt, wird man genervt. Fragt sich, wozu man denn in Dreiteufelsnamen brav bleiben soll, wenn es eh nix nützt. Und dann fing ich üblicher Weise mit den Ausnahmen an.

Nur einmal.

Oh... ändert auch nix am Gewicht.

Ok, nur noch ein weiteres Mal.
Und noch mal.

Irgendwann war ich dann natürlich aus meinem Takt und die Ausnahmen kamen immer häufiger, bis sie sich irgendwann nahtlos aneinander reihten.

PENG... VORBEI!

Dieses Mal nicht.
NICHT MIT MIR!

So!

Jetzt wird sich zeigen, wie sehr ich meine LCHF-Ernährung schon verinnerlicht habe. Wird mich jetzt etwas locken können, was ich mir seit über 1,5 Jahren nicht zugemutet habe?

Bisher bin ich unerschütterlich.
Im Gegenteil...

Ich weiß, dass ich alles richtig mache.
Ich weiß, dass ich mir nichts vorzuwerfen habe.
Ich habe nach wie vor keinerlei Gelüste, die nicht meinem Ernährungsplan entsprechen würden.

Und übrigens...

Die Plateauphase findet faktisch nur auf der Waage statt!

Ansonsten bin ich definitiv im Umbau. Ich habe seit der letzten Messung pro Oberarm 2 cm verloren und es strafft sich schön. Die Hosen werden weiter und die letzten Bauchringe werden kleiner und kleiner. Bea meinte gestern zu mir, dass sie es erstaunlich fände, wie wenig Po noch vorhanden sei.

Damit bin ich sehr zufrieden (gut, außer dem Po. Denn der soll schon vorhanden UND knackig sein!)!!

Und wisst ihr, was ich auch ungemein beruhigend finde?

Ist nicht bös gemeint, ihr wisst, dass ich anderen ihren Erfolg wirklich von Herzen gönne, aber dass es anderen zur Zeit genauso geht wie mir, gibt mir schon reichlich Mut. Ich bin nicht allein!

Lasst uns gemeinsam durch das Jammertal aufeinander gestützt nach dem Ausgang suchen! Schön, dass es euch gibt!

Jetzt hab ich versucht herauszugooglen wie lange so ein doofer Stillstand wohl dauern kann.

Ich glaub, das hätte ich besser nicht getan. Da ist alles vertreten, bis hin zu einem HALBEN JAHR!

Eeeeehhhh... ich hab Pläne.

*rolleyes*
Teilen

Kommentare:

  1. Hallo Sudda
    mir gehts ja schon länger so (mal gehts etwas rauf, dann wieder runter, aber eigentlich stagiert es) aber es stresst mich nich wirklich, denn ich esse genug und auch das richtige. Und am Wochenende habe ich meine Schwester wieder einmal gesehen und sie und ihr Freund waren eindeutig der Meinung, dass ich ganz sicher noch mehr abgenommen hätte, seit wir uns das letzte Mal gesehen haben(auf der Waage ist das aber nicht so). Also tut sich eben doch etwas...Ausserdem geht es mir wie dir gestern...ich friere...habe eben den Ofen angeheizt und mir eine Suppe mit Würstchen gemacht ;-)
    Ganz liebe Grüsse
    Bernadette

    AntwortenLöschen
  2. Mach dir ne Wärmfalsche und leg sie auf den Solarplexus. Dann wird dir schnell angenehm warm!!! Und wir sitzen das einfach aus. Wär ja wohl gelacht.

    AntwortenLöschen
  3. Sudda , ich bin seit einer Woche fertig mit dem Umbau. Es geht wieder abwärts, wie am Anfang. Letzte Woche 1,5 KG minus ,ohne etwas verändert zu haben.
    ERGO: bei dir geht es bestimmt auch bald weiter!
    Ich hing seit Ende November auf dem selben Gewicht fest. Mal rauf mal runter und auf einmal geht es wieder.
    Keep cool. Das geht wieder !
    Ju *umarm*

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sudda,
    bei Dir wird das nicht so lange dauern!!!!
    Es kann auch helfen den Körper mal zu überraschen, zu anderen Zeiten Sport zu machen und naja beim Essen machst du ja alles wie es soll, aber evtl. gibt es auch da Platz für Überraschungen...(Ich kann immer nur meine Schwimmerei als Beispiel anführen...der Trainingseffekt ist 10 mal grösser wenn ich die Tageszeiten, längen usw. richtig gut ändere und alle paar Wochen mal durcheinanderschüttel - was klar im Alltag immer schwer ist mit den Zeiten usw.! Bei Dir sicher auch!)
    Mir hat das mal eine Frau im internet gesagt, die abnehmen wollte bzw. Probleme hatte ihr Gewicht zu halten und eben herausgefunden hatte, dass sie druch den Körper zu überraschen (plötzlich morgens zu laufen oder ähnliches) Aber so oder so dein plateau wird nicht ewig dauern! ich wünsche Dir gute Nerven, denn ich stelle es mir nerivg vor!!!!! Gut, das ansonten der Umbau weitergeht!!
    GLG Ida

    AntwortenLöschen
  5. klar sitzen wir das aus! Die Suppe hat mir schon richtig eingeheizt und in der zwischenzeit ist auch der Ofen warm...aber das mit der Aärmflasche ist ein guter Tipp...Da mir in letzten Zeit öfters kalt ist, werde ich das beim nächsten Mal probieren...

    AntwortenLöschen
  6. Wir halten durch, das wird schon. Wir müssen nur dranbleiben und nicht denken, dass wir etwas falsch machen. Einfach weiter im Text, äh Plan. Dann geht es weiter, jawohl!

    Ich kann übrigens von einem Jahr Plateau berichten. Das lässt sich aber mittlerweile auf schlecht eingestellten Stoffwechsel zurückführen.
    Ich finde, dass spätestens im März (das sind ja nur noch zwei Wochen) wieder etwas gehen sollte. Früher wäre natürlich irgendwie netter.

    AntwortenLöschen
  7. @Ida
    Das ist mal einen Versuch wert. Danke für den Tipp!

    @Ju
    1,5 Kilo? Genial!! Das motiviert mich.

    @Trinchen
    Genau. Zusammen sind wir stark.

    Aber EIN JAHR? *kreisch*
    Das war aber wohl superhart, oder?

    AntwortenLöschen
  8. hase.. ich denke das macht bei dir nix.. ich hab das jetzt seit dezember und bin immer versucht irgendwie doch mein vanilleeis mit einzuschieben aaaaaaaaaaaaaaaber ich ess dann doch sahne mit vanille.. echter vanille höhö... ich denke du schaffst es auch über dieses paletau.. weiiiiiiiiiiiil wird bald frühling und dann schmeisst der körper auch wieder ab und ich glaube du läufst auch nicht so viel wie sonst.. oder täusche ich mich da wir schaffen das, alle zusamme. so und jetzt geh ich sahne essen grins.

    AntwortenLöschen
  9. Übrigens habe ich gestern beim Sport gedacht: Sudda sieht um so viel jünger aus! Ich habe still in mich hineingelächelt Babe. Tu es bitte auch, du siehst toll aus!

    AntwortenLöschen
  10. @reddie
    Wir lassen uns nicht unterkriegen. Niemalsnienicht!

    @Schweinchenschlau
    *schluck* Das ist aber lieb von dir!

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sudda,
    ich lese jeden Tag begierig - getraue mich aber mit dem Zucker im Moment ganz einfach nicht. Ich arbeite fest daran, ihn in den Griff zu bekommen und bin auf dem besten Weg.
    Es wäre schön, wenn mir Diabetiker mal Mut zum Anfang machen könnten.
    Ganz liebe Grüße - und Du schaffst es. Wer sollte es denn sonst?
    Irmi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sudda, ja bleib einfach cool. Das geht vorbei. Bei mir ging seit Sept. nichts mehr und das war hart, aber ich war auch nicht so brav wie Du. Du schaffst es. Bald geht es weiter und umformen ist doch auch schön. Komplimente einsammeln auch ;-)

    AntwortenLöschen
  13. Auch ich hake mich mal unter und wandere mit euch durch das mehr oder weniger lange Jammertal. *ordentlichProviantindenRucksackpackt*

    @Irmi: bei LCHF haben jetzt schon mehrere Ex-Diabetiker (Typ 2) ihre Pillenpackungen und Blutzuckermessgeräte zum "Fenster raus werfen" können. Es funktioniert! Einfach einige Monate konsequent LCHF essen, dann ist der Blutzuckerspiegel und der HBA1C ruck-zuck wieder im Normbereich. Ganz ohne Pharma-Hilfe.

    AntwortenLöschen
  14. @ Irmi:Ich drücke dir die Daumen. Mach es einfach!
    Ich hatte Probleme mit dem Blutdruck und konnte meine Medikamente bereits auf die Hälfte reduzieren und nun nächste Woche, soll ich sie mal ganz lassen. Mir ist ganz merkwürdig dabei, aber wenn mein Arzt sagt ich soll es mal versuchen. Ich bin so glücklich, dass ich einfach anfangen habe, mit LCHF......wie glücklich kann ich gar nicht beschreiben.

    @ Sudda: Ich habe das Kompliment mit dem jünger Aussehen auch letztens bekommen *jubel* Ist das nicht toll?!
    Ju ;-D

    AntwortenLöschen
  15. Ich hab in einer Plateauphase nach Infos gegoogelt. Leider finde ich den Artikel nicht mehr, aber sinngemäß:
    solang man "alles richtig macht", also das Plateau nicht einfach an zuviel oder falsch Essen, zuwenig Sport etc, liegt, kann man davon ausgehen, dass der Körper am Umstellen ist. Wenn man Gewicht verliert, verringert sich nämlich der Grundumsatz, und der Körper muss "umbauen". Es tut sich also einiges, auch wenn man es nicht auf der Waage merkt.
    Mir hat diese Info sehr geholfen, die Geduld zu bewahren.

    Tjo, und je cooler und entspannter man das Plateau angeht, desto schneller ist es wieder vorbei.

    AntwortenLöschen
  16. Ich hänge jetzt auch schon seit November *heul*
    Mal hoch.... mal runter.. dann wieder hoch...usw.

    Aber wir halten DURCH!!
    Zusammen packen wir das!

    ♥ Lady S.

    AntwortenLöschen
  17. @ Irmi: wie schon mal erklärt: gerade WEGEN des Diabetes solltst du endlich anfangen!
    Ich bin jetzt seit 1,5 Jahren ohne Medikamente unterwegs, mit einem HbA1C von 6,4 fallend.
    Mein Doc findet das obergut, zumal auch die anderen Blutwerte bestens sind, weigert sich aber beharrlich, das anderen Diabs zu empfehlen!
    Sollte man mal drüber nachdenken...

    @ Schweinchen Schlau: nu isse fällig! Ich hab ihr schon gestern angedroht, dass ich ne Kamera mitbringe, damit ich dokumentieren kann, wie gut sie AUCH VON HINTEN aussieht...

    @ und Babe, zum Thema Plateau muss ich nix sagen, oder?

    AntwortenLöschen
  18. @sudda
    kannst du mir bitte mal einen Mail schicken, damit ich deine Mail addi wieder habe, ich habe nämlich jetzt ein Laptop und jetzt sind alle Mailaddis weg :-(
    Liebe Grüsse
    Bernadette

    AntwortenLöschen
  19. Schätzgen, Du siehst wundervoll aus......von hinten, von vorne, von der Seite......
    Mach Disch net jeck!! Und bald rappelt es auch wieder Kilonen, warte mal ab!!

    Nuggy ;-)

    AntwortenLöschen
  20. Ich glaube, diese Abnehmpausen kennen wir alle und es ist wirklich schwer nicht aufzugeben. Aber Du hast soooviel geschafft und bist eine starke Frau! Du schaffst das! :)

    AntwortenLöschen
  21. Liebste! Denk lieber noch mehr über Dein Buch, Trainerschein etc. und noch weniger, besser GAR NICHT ans Plateau!
    rät Dir liebevoll Deine v.b. Tante

    AntwortenLöschen
  22. ...du glaubst gar nicht wie beruhigend das für mich ist...kicher....dann liege ich doch einfach nicht falsch mit dem was ich mache. Ich pendle 300 rauf...500 runter. Gester 1 kg mehr, heute 1 kg weniger....und ich glaube an mich. Der Stillstand ist schon seit November....was solls. Schließlich ging das Gewicht auch nicht in einem Jahr nach oben, das darf man einfach nicht vergessen. Klar ist es "Scheiße", denn man tut ja einiges dafür. Ich im Moment 3 X Fitness, 3 x Joggen....ich wachse quasi selbst über mich hinaus. Ich hab mich zwar bisher nicht vermessen, bin aber auch der Meinung, dass sich im Körper was tut. Das muss dann halt mal genügen! Ausderdem habe ich erst gestern so ein schönes Kompliment von einer Kita-Mutter und Ex-Kollegin bekommen. Sie meinte ich hätte ja so toll abgenommen...ich würde ganz ander gehen richtig "schweben"....seit dem schwebe ich auch....lach...
    Ich drück dich feste....tschagga, wir schaffen das!
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  23. Ach, Liebes. Was soll ich sagen?
    Du machst das schon richtig. Genau SO muss es sein - und Du wirst es schaffen!!!!
    Ich glaub an Dich!

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!