Montag, 20. Juni 2011

Gelernt ist gelernt!

Das 1.-Hilfe-Wochenende ist überlebt.

Ich hatte im Vorfeld eigentlich fast befürchtet, dass das eine sehr langweilige, trockene, unentspannte Sache wird. Auf der anderen Seite dachte ich, dass so ein Lehrgang wirklich niemandem schaden kann, im Gegenteil.

Mein letzter "Zusammenstoß" mit 1. Hilfe war anlässlich des Führerscheinerwerbs. Und ich nehme an, dass das den meisten von euch genauso geht, es sei denn, ihr braucht das beruflich. Ich hatte mich schon öfter gefragt, was ich im Falle eines Falles tun würde, wie ich überhaupt reagieren würde.

Die Dozentin hat den Lehrgang wirklich gut geleitet. Ich war sehr zufrieden. Und ich habe auch festgestellt, dass manche Sachen, die man "damals" gelernt hat, dann doch noch sitzen... Stabile Seitenlage, Verbände, Nase-zu-Mund-Beatmung... War alles irgendwo noch vorhanden. Gelernt ist eben manchmal doch gelernt.

Trotzdem gut, es nochmal durchzusprechen und auszuprobieren.

An folgenden Dingen muss ich allerdings noch arbeiten:

- Verbände nicht zu fest schnüren. Es ist nicht hilfreich, wenn nach Anlegen eines Druckverbandes am Ellenbogen die Hand blau anläuft (ich sags ja.. ich bin Grobmotorikerin)

- Wann verfällt mein Verbandskasten im Auto? Unbedingt drauf achten... kann bei einer Kontrolle 40 Öcken kosten und verfallenes Material ist im Ernstfall natürlich nicht gerade der Burner.

- Wie verdammt baut man ein Warndreieck auf? Das werde ich definitiv ausprobieren. Ich glaub, das habe ich noch nie gemacht und wenn ich das mal unter Stress muss... nicht gut.

- Ich habe zu viel Power. Gut, wenn ich bei der Herzdruckmassage Rippen brechen würde, kann das mal passieren, muss aber nicht unbedingt, oder?

Früher konnte ich Lehrgänge, bei denen man sich zwischendurch zum "Heinz" machen muss, nicht leiden. Aber dieses Mal ist mir das nicht schwer gefallen. An mir wurden Dreieckstücher angelegt, ich wurde weggeschleppt, mein Alabasterkörper in die stabile Seitenlage verfrachtet, Verbände ausprobiert... Der perfekte Dummy. Aber so konnte ich mir das auch in Ruhe ansehen und "anfühlen".

Und solltet ihr euch mal etwas aus Versehen amputieren, kommt vorbei, ich kann das Amputat sogar fachgerecht wegpacken.

*lach*

Nein, im Ernst.

Ich fand das sehr sinnvoll und nicht nur deshalb, weil ich es sowieso brauchte. Es gibt einem einen Tacken Sicherheit für den Fall der Fälle.

Denkt mal darüber nach. So ein Lehrgang und wenn es nur ein eintägiger ist, kann wirklich Leben retten!
Teilen

Kommentare:

  1. Ich finde es toll, das Du den Kurs gemacht hast! :)

    Ich wünsche Dir einen schönen Wochenstart! :)

    Liebste Grüsse,
    Nicole
    unbelievable pain

    AntwortenLöschen
  2. top, vor allem dein letzter satz ;)

    ich war als jugendliche einige jahre im roten kreuz mitglied und hab daher kostenlos viele ersthilfslehrgänge mitgemacht.

    und hab da mit 12 jahren schon gesehen:
    einmal im leben für den führerschein einen lehrgang machen, das reicht nicht.

    ich wäre dafür, wenn autofahrer alle 5-10 jahre einen lehrgang zum auffrischen machen (müssen).

    lg
    sarah

    AntwortenLöschen
  3. Da komm ich mal schnell auf einem Bein angehüpft - das andere fest unter den halben verbliebenen Arm geklemmt. Die andere Hälfte in der Jackentasche verstaut....

    Ein schönes Bild! Da freust Du Dich bestimmt schon sehr auf mich, was? ;-))

    Und Danke für den Hinweis, dass ein Verbandskasten ein Verfallsdatum hat... *öhm*


    Liebe Grüße,
    Anke


    Hast Du denn jetzt die Trainerlizenz????

    AntwortenLöschen
  4. @Anke

    Jepp... Aber der Papierkram muss noch erledigt werden!!

    AntwortenLöschen
  5. LCHF macht halt stark... Neulich erst musste ich mir anhören: "Das ist doch viel zu schwer für dich!" und ich: *schwups* *hochheb* "Das da?!?"

    Die Kräfte wachsen mit dem schwindenden Schabbel...

    AntwortenLöschen
  6. Dann aber mal *Suddahochleb*!!

    Herzlichen Glückwunsch!!!!

    AntwortenLöschen
  7. Glückwunsch zur Trainerlizenz, Sudda!!

    XXX
    Tina

    AntwortenLöschen
  8. Öhhhhm, das mit dem Amputat glaube ich dir einfach mal so...ich mag das aber grad' nicht ausprobieren...

    AntwortenLöschen
  9. Na, dann kann ja nix mehr schief gehen! Hoffentlich wirst Du Dein Wissen nie anwenden müssen!

    Mein letzter Erste Hilfe-Kurs ist Ewigkeiten her (dafür habe ich ingesamt mal drei gemacht) - ob ich noch allzu viel weiß, wage ich zu bezweifeln. Vielleicht sollte man den aus eigenem Interesse gelegentlich immer mal wieder auffrischen.
    So was in der Art werde ich auf jeden Fall im September tun: der Erste Hilfe-Kurs am Hund. Jawoll! Bin sehr gespannt, was wir da lernen werden (und wie meine Töle sich dabei anstellen wird! *lach*)

    Schönen Montag!
    Britta

    AntwortenLöschen
  10. Dann hätt ich aber gern ein Mund-zu-Nase-Foto von euch beiden!! *lach*

    AntwortenLöschen
  11. Herzlichen Glückwunsch, zur Trainerlizenz und zum bestandenen Kurs natürlich auch...man vergisst das so schnell was man da lernt wenn man den FS macht..also lohnen tut es sich allemal.

    AntwortenLöschen
  12. Bei uns im Büro haben letzte Woche auch zwei Erstehilfekurse stattgefunden, dabei wurde mir auch bewußt, dass mein Kurs 30 Jahre her ist, also ob das mit dem Retten was wird ? Ich fürchte nicht :-) Und was das Anlegen von Verbänden angeht, mach dir nix draus, das können nicht mehr langjähriges Pflegeperson wirklich, da habe ich schon die dollsten Sachen beim Arzt und in Krankenhäuser erlebt. *kicher*

    AntwortenLöschen
  13. Auch von mir
    Gratulation zur Trainerlizenz!
    Dein letzter Satz stimmt total!

    Einen wunderprächtigen Wochenstart!

    AntwortenLöschen
  14. klasse sudda, echt klasse, ich bewunder dich total, du hast soviel power, so viel selbstbewustsein, kannst du nicht ein kleines bissel mal zu mir rüber schieben

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe vor ein paar Monaten meinen EHK aufgefrischt, muss ja alle 2 Jahre meinen Auffrischen als Tagesmutter.
    Ich finde das jeder so alle 3-5 Jahre eine Auffrischung bräuchte.
    Schon alleine ist ja vieles vereinfacht worden z.B. die Stabile Seitenlage

    AntwortenLöschen
  16. Ja super, und außerdem, ich hab damals im San A Kurs gelernt, also eine gute Herzdruckmassage bringt ein bis zwei Rippenbrüch mit sich!;-)

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!