Freitag, 23. September 2011

LCHF-Rezept: Rotwein-Schalotten-Butter


Generell gilt für alle aromatisierten Buttersorten:


-         Nehmt Butter, keine Margarine. Margarine ist perverses Kunstzeugs und schmeckt nicht
-         Die Butter auf Raumtemperatur kommen lassen, damit ihr sie besser vermischen könnt.
-         Zunächst die Butter schaumig rühren, danach die weiteren Zutaten hinzufügen. Erst am Schluss mit Salz abschmecken.
-         Kräuter, Knoblauch, etc. feinst hacken
-         Nach der Herstellung noch eine Weile kalt stellen, zum einen damit die Butter fest genug wird, zum anderen weil so die Aromen richtig durchziehen können
-         Lässt sich prima portioniert einfrieren
-         Pimpt jedes noch so magere Fleisch auf einen tollen Skaldeman Ratio




Rotwein-Schalotten-Butter (Sensation zu Wild und Kurzgebratenem)

100 g Butter
1-2 Schalotten, fein gehackt
100 ml Rotwein
1 TL Honig
1 kleiner Zweig Rosmarin
1 TL Balsamicocreme
Salz

Die Schalotten im Rotwein mit Honig und dem Rosmarinzweig köcheln lassen bis die Flüssigkeit verdampft ist und die Schalotten weich sind. Rosmarin abfischen (bisschen lästig) und kalt werden lassen. Mit der Butter und der Balsamicocreme verrühren, salzen, kalt stellen, genießen. 
Teilen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!