Montag, 14. November 2011

Von der Kunst, den richtigen Wiegetag zu wählen

Hmmm..

Darüber mache ich mir jetzt seit einigen Tagen Gedanken.

Welcher Tag ist der richtige?

In der heftigsten Abnehmphase war es bei mir definitiv der Montag. Und so hatte ich ihn ja auch damals festgelegt.

Denn die Wochenenden sind die "labilsten" Tage, an denen man im normalen Leben recht gerne über die Stränge schlägt. Und mit dem Wiegetag im Nacken war ich etwas vorsichtiger. Habe mir genau überlegt, was ich gegessen habe.

Aber aus der heftigsten Abnehmphase bin ich nun raus. Im Gegenteil. Wenn ich jetzt noch abnehme, dann sollte das langsam und entspannt vor sich gehen. Sonst ist mein hübscher Bauch eindeutig gefährdet. Und das will ich natürlich nicht.

Ich befinde mich in der Feintuningphase. Ich erlebe tatsächlich ständig Schwankungen von plus/minus 2 kg, die aber mit dem ab und an auftretenden Genuss von Wein und sonstigen Befindlichkeiten zu tun haben.

Feintuning bedeutet für mich, dass ich früher oder später bei rund 75 bis 77 kg landen möchte. Ganz entspannt und ohne Hetze. Mein Körper bestimmt das Tempo selbst. So seh ich das.

Gleichzeitig ist das hier ein Abnehmblog. Und um zu zeigen, dass ich mein Gewicht mit LCHF spielend halte, bzw wenn überhaupt noch etwas auf der Waage passiert, dann ein langsames Abwärts.

Welchen Tag also wählen?

Montag - ist mir zu viel Druck. Das brauche ich nicht mehr.

Freitag - gleichzeitig ein Freifahrtschein für das Wochenende. Das wäre das andere Extrem.

Wochenende - dümmer geht es kaum, denn am Wochenende ess ich mengenmäßig in der Regel mehr. Weil ich mehr Gesellschaft habe und mir mehr Zeit zum Kochen nehme. Mehr essen bedeutet auch mehr Gewicht im Umlauf (Darm).

Der Entschluss fiel irgendwann dann doch noch:

Mein neuer Wiegetag ist nunmehr der Mittwoch.

Mittwochs habe ich alle Zeit der Welt, weil ich frei habe, da ist es auch eher unwahrscheinlich, dass ich das vergesse. Schließlich muss ich mich aus den Klamotten porkeln (denn das Mieder wiegt gute 300 g und das geht ja wohl gar nicht) und üblicher Weise mache ich das im Moment abends, weil ich dann in Ruhe duschen kann, den Bauch versorgen und genieße, mal eine Weile ohne zu sein.

An Arbeitstagen würde ich das zeitlich gar nicht schaffen.

Bauchversorgung kostet mich eine Stunde (mit an- und ausziehen, eincremen, massieren, duschen, etc).

Ich bin gespannt, wie aussagekräftig die Wiegetage in den nächsten Wochen sein werden. Denn noch schiebe ich eine ordentliche Pocke mit mir rum. Die Bauchmitte - und besonders linke Seite - ist noch gut geschwollen. Aber egal.

Motto ab dieser Woche...


LET'S WIEGETAG AGAIN... ON WEDNESDAYS!!




Teilen

Kommentare:

  1. Hallö!
    Die Überlegungen klingen ganz einleuchtend.
    Ich für meinen Teil trau mich zur Zeit noch nicht so auf die Waage. Weil mehr Sport bedeutet Muskelaufbau und daher auch Gewichtzunahme. Das hat mich mal vor jahren total gefrustet, als ich mit dem Joggen begann. Anstatt abzunehmen zeigte die Waage immer mehr Kilos an. Das war sehr hart durchzuhalten. Ich dachte schon ich werde es nie schaffen.

    Egal jetzt weiß ich das ja alles und warte noch einwenig zu. Heimlich hoffe ich, dass mir meine Hosen locker werden. *grins*

    Liebe Grüße
    und lockere Hosen mit Gürtelzwang
    wünscht
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Hey sudda....

    finde ich klasse :)
    Genau aus diesen Gründen haben Sarina und ich auch den Mittwoch als Wiegetag gewählt.... ok.... für mich macht das auf Grund des täglichen wiegens keinen Unterschied. Aber.... als offizieller Wiegetag (und vor allem mit den "Geldstrafen" ) fand ich den auch am besten!

    Ich freu mich schon Zahlen zu lesen :D

    AntwortenLöschen
  3. Na dann schauen wir mal, schon übermorgen ist Mittwoch. Lets do it. *drückvorsichtig*

    AntwortenLöschen
  4. Was mich interessieren würde (hast du bestimmt schon mal irgendwo gepostet, aber zwischendrin komm ich ab und zu nicht nach), isst du nun eigentlich (dein Leben lang) LCHF weiter? Oder kannst du nun auch wieder "normal" essen, also Kohlenhydrate, ohne allzu sehr zuzunehmen?

    Ich freu mich auch wieder auf deine Zahlen.. ich versuche auch immer noch, abzunehmen (ohne LCHF) und du motivierst :).

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  5. Lach, Tina, für uns essen wir doch "normal". Das andere hat uns gnadenlos gründlich dick gemacht, wir leben jetzt wie die Maden im Speck - was sollte da locken?

    AntwortenLöschen
  6. gibst du dann auch deine tatsächliche Abnahme an? Es sind doch schon über 40 kg, oder?
    Viel Glück weiterhin beim Abheilen deiner "Pocke"
    Leah

    AntwortenLöschen
  7. @Polkadots

    Vor allem am Anfang sind es auch die Wassereinlagerungen, die da zu starken Schwankungen führen. Aber wenn du gleichzeitig weißt, dass du dich richtig ernährst und nicht "ausreißt", brauchst du dir keine Sorgen machen.

    Ich habe mal Fotos von einer Frau gesehen, die sich wie wir ernährt, NICHT abgenommen hat, aber der ganze Körper hat sich verwandelt. Aus Fett wurden Muskeln und das macht einen sehr, sehr großen Unterschied aus.

    Muss mal suchen, ob ich das finde!


    @Nicky

    Siehste... Dann denkt ihr genauso wie ich. Finde ich gut. Ich wiege mich auch fast jeden Tag. Das ist automatisch wie Zähne putzen, aber an irgendeinem Tag muss man das ja mal festlegen.


    @Tina

    Ja, ich werde vermutlich mein Leben lang so weiter essen. Es schmeckt mir und ich vermisse nichts. Als ich letztens ein Brötchen aß (im Krankenhaus), wurde mir das richtig bewusst. Ich brauche das nicht. Und schon gar nicht brauch ich die Kilos und den Heißhunger zurück.


    @Oona

    Aus den gleichen Gründen? Oder Bauchentscheidung?


    @Leah

    Ja, es sind über 40 Kilo. Die Frage ist gut. Tatsächlich habe ich mit 125,9 Kilo angefangen. Aber soll ich jetzt meine ganze Tabelle ändern? Damals war ich zu feige, zuzugeben, dass ich über 125 Kilo gewogen habe (als wenn das so ein großer Unterschied gewesen wäre... aber damals kam es mir so vor).

    Aber ich werde es in Klammern dazu schreiben, oder so.

    Liebe Grüße!!

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!