Sonntag, 30. Januar 2011

Der kleine, feine Unterschied

Heute habe ich die weltbeste aller Gulaschsuppen gekocht. Aus Rinderbeinscheibenfleisch mit Rotwein, selbst gemachter Brühe, Paprika, gehackte Tomate und und und.

Ich kann dieser Suppe sehr schlecht widerstehen.

Leider ist die Suppe an sich nicht so optimal, wenn man ein Auge auf den Skaldeman Ratio wirft:

Die Suppe an und für sich, pro Teller:

Skaldeman Ratio: 0,32 (geht ja wohl gar nicht)
Kalorien: etwa 250


Also verfeiner ich mir die Suppe, indem ich einen dicken Klecks Creme double oben drauf gebe.
Angreichert um Creme double hat die Suppe folgende Werte:

Skaldeman Ratio: 1,0
Kalorien: etwa 500

Macht mich immer noch nicht glücklich.
Also trinke ich vorher noch 2 Tassen Kaffee mit Sahne (etwa 100 g flüssige Bio-Sahne). Macht auch im Vorfeld schon leicht satt und ist eine ausgezeichnete fettige Grundlage.

Mit zwei Sahnekaffees dabei... Simsalabim:

Skaldeman Ratio: 1,3
Kalorien: etwa 800

Und so kann man auch mal etwas essen, was auf den ersten Blick nicht gerade richtig geeignet für LCHF ist.

Allerdings sollte man darauf achten, dass die Kohlenhydrate für den Tag auf einem niedrigen Level bleiben (mein persönliches Ziel ist es, täglich unter 20 g KH zu bleiben).
Teilen