Montag, 28. März 2011

87. Wiegetag nach 1 Jahr 7 Monaten 3 Wochen und 2 Tagen

Schreiende Ungerechtigkeit!

Tosende Unverschämtheit!

Abstrakter Scheiß!

...

Mir fehlen echt die passenden Worte!!!

Gestern war ich so tapfer. Echt. Ich bin gelaufen wie eine fast daran versterbende, alternde Saatkrähe junge Göttin, habe mich hinterher ausgiebig geduscht und abgeschrubbelt, eingecremt, war sautapfer mit dem Essen, schmiedete einen ausgeklügelten Ablaufplan für die folgenden Powerwochen und alles!

ALLES!

Die Hochstimmung ergab sich u.a. daraus, dass die Waage mir gestern ein schleimiges freundliches 82,5 kg angeboten hatte und ich mich diebisch darauf freute, euch heute ein stattliches Minus im Verhältnis zur letzten Woche zu servieren.

Heute Morgen wachte ich früher auf. Freude sauste durch meinen erfrischten Körper und ich schmiss mich auf den Wohnzimmerboden und zog schnell noch eine halbe Stunde Gymnastik mit Hanteln durch. Der Oberkörper soll ja auch geformt werden.

Nach innen kichernd flitzte ich ins Bad.

Würde ich die gleichen Werte wie gestern sehen?
Vielleicht sogar noch ein paar Gramm weniger?


Freudig schaudernd bestieg ich meine vermeintlich gute Freundin...

... und schnalzte rückwärts wieder runter...

83,9 kg

Hääää??? Ein "Übernachtplus" von 1,4 kg???

Gut, Verdauung war noch nicht. Aber das ist trotzdem UNVERSCHÄMT! Kaum in Worte zu fassen. Und so schnell baut kein Mensch Muskeln auf.

Echt, ich hab die Nase gestrichen voll.

So ein Dreck!

Kann mir das mal einer erklären?

Lagert laufen Wasser ein?

Ich bin so sauer.

Mööö...

Jetzt muss ich mich erst einmal beruhigen. Eigentlich wollte ich euch heute meinen Powerplan für die nächsten Wochen vorstellen...

Einundzwanzig - Zweiundzwanzig... Atmen!


Teilen