Donnerstag, 28. April 2011

Post-Post

Als ich gestern vom Lehrgang zurück kam, wartete hier eine wirklich riesige Überraschung auf mich.

Es ist sieben Mal Wolle in irgendeiner Form hier angekommen!!

Wahnsinn!!

Hab ich natürlich fleißig begonnen, die Post zu knipsen! Als ich aber anfing, die superschönen, ultramotivierenden Karten und Anfeuerungswünsche dazu zu fotografieren, war der Akku der Kamera alle...

Mööööö!

Akku lädt heute und wenn ich am Abend zurück bin, werde ich euch zeigen, worüber ich mich so gefreut habe. Darum hier nur das eine, was ich noch machen konnte:




Bis dahin meinen allerliebsten, herzlichsten und wärmsten Dank an...

Irina (die Karte...), Lieschen Müller, die Papierfrau (haste das Papier selbst gemacht? Das war so irre hübsch!!!), Pummel, Ringeldings, Schatzepummel und meine Mama!!

Ihr habt den Tag im wahrsten Sinne des Wortes kunterbunt gemacht.

DANKE!!

Ansonsten hab ich einen Teil der Planung für die Stunde noch mal über Bord geworfen. Ich hatte zu kompliziert gedacht. Und wenn ich dann versuche, in ein Lied eine kleine Choreographie zu packen und nur irgendwer nicht mitkommt, ich mich davon irritieren lasse... Dann bin ich raus.

Geht gar nicht..

Also hab ich mal etwas weniger kompliziert gedacht.

Ich hab da so ein leichtes Perfektionismusproblem. Das macht es mir manchmal deutlich schwerer als es sein muss...

Aber anscheinend hat mein Schweinchen Schlau sogar das Wolle Petry Lied auf MP3.

Jaaaaa...

Es macht immer noch tierisch Spaß. Obwohl es dann doch eine ähnliche Begegnung gab, wie den Barren und den Bock.

Ich sag nur:
Reck, Handstand und Rad schlagen.

*pfsrrr..*

Bin ich froh, dass ich als Übungsleiter mit Erwachsenen arbeiten möchten, die auf der Suche nach ihrem SPASS an Bewegung sind. Nicht Kinderturnen oder junge Erwachsene, die u.U. noch solchen Input brauchen.

So war es ein Ansehen und gleichzeitig ein Verabschieden...

AUF LEBENSZEIT!

So!
Teilen