Donnerstag, 26. Mai 2011

SCHOCKSCHWERESNÖTCHEN

Oh weh! Oh weh! Oh weh!

Weia!

*kreisch*

Weia!

Oh weh! Oh weh! Oh weh!

Das Gespräch ist supergut verlaufen. Ich habe mich mit den Herren wohlgefühlt, wir waren uns in alles Punkten und in unseren Vorstellungen einig. Wir haben sogar zusammen gelacht.

Und ich brachte den Punkt an, dass ich nicht im Juli anfangen würde, weil das zu kurzfristig vor den Ferien wäre und viele dann deswegen nicht kommen würden und blabla...

KEIN PROBLEM!

Das sahen die quasi ganz genauso..























Und finden deshalb, dass ich am 07. Juni anfangen soll, dann wäre genug Zeit VOR den Sommerferien.

*njam*

Die Halle kann ich jedenfalls sozusagen sofort haben, aber ein bisschen Vorlauf bräuchte man ja doch (ach!).

Herrjemine...

So kurzfristig.

Kommen da überhaupt Leute?
Was mach ich, wenn keiner kommt?

Die können doch gar nicht richtig Werbung machen, obwohl sie was von ZEITUNGSINSERAT nuschelten.

Anna, ming Droppe!

Meinen Stundenentwurf fanden sie toll und wenn ich noch irgendwelche Materialien bräuchte, soll ich mich melden. Oder 2-3 CDs für die Stunden kaufen. Einfach Rechnung einreichen. Und erste-Hilfe-Krempel inklusive Eispacks krieg ich auch.

Herrjeherrjeherrje... Keine zwei Wochen mehr.

Heute Abend werde ich Schweinchen total volllabern und versuchen, alle offenen Fragen mit ihr zu klären. Der wünsch ich echt gute Nerven dabei.

Wahnsinn!

Dies waren die ersten Worte einer echten Trainerin, wenn sie nicht leider vorher an Nervosität verstirbt.



Bisschen stolz bin ich aber doch zwischendrin.

ICH!


I-C-H!!
Teilen

Aufregend

In rund einer Stunde treffe ich mit den Herren Sportverantwortlichen wegen des Sportkurses. Die möchten mich nämlich gerne kennenlernen.

Ich bin so ein weeeenig zappelig. Hab mir natürlich auch was Nettes angezogen. Aber nicht aufgedonnert, oder so. Bisschen sportlich, aber natürlich nicht im 80er-Jahre-Aerobic-Outfit. Obwohl das natürlich eine Hammershow wäre.

*lach*

Ihr wisst ja, der erste Eindruck zählt.

Gestern Abend hab ich noch ein Weilchen mit Schweinchen Schlau darüber am Telefon parliert und als sie mich fragte, ob ich den Herren ein Kurskonzept vorlegen soll, wurde mir hinterher leicht schwummerig.

Nein, er hatte nichts von einem Kurskonzept gesagt, aber so mit ganz leeren Händen dort anrutschen ist vielleicht auch nicht die beste Visitenkarte, meint ihr nicht?

Also hab ich dann den Entwurf der ersten Stunde chic überarbeitet, in geeignete Form gepresst, ausgedruckt und fein säuberlich in meine Tasche gesteckt. So können sie sich zumindest ein Bild davon machen, wie ich mir eine Stunde vorstelle.

Ein anderer Punkt im Gespräch wird sein, dass ich denke, dass es eher Sinn machen würde, den Kurs NACH den Sommerferien zu starten.

Wer fängt schon drei Wochen vor den Sommerferien einen neuen Sportkurs an?

Und die meisten werden wohl Kinder haben, die in den Sommerferien bespasst werden wollen. Hinzu kommt noch das schöne Wetter, wo man sich eh lieber im Freien aufhält. Im Schwimmbad, am Grill, was weiß ich.

Der Verantwortliche sprach aber davon, dass man gut im Juli starten könnte und ich mir selbst überlegen könnte, ob ich in den Ferien Kurse geben möchte oder nicht.

Hmmm...

Möööö… mein Magen fährt Achterbahn.
Teilen