Donnerstag, 9. Juni 2011

LCHF-Rezept: Suddas Matschepatsche

Seid ihr auch so Saucenkinder wie ich?

Eine leckere Sauce?
Herrlich.

Und ganz besonders stehe ich auf kalte Saucen.

Die Saucen mische ich mir selbst, denn wenn man mal so eine Fertigsauce genauer studiert hat, sieht man schnell, dass da in der Regel viel zu viel Zucker drin ist. Geht also gar nicht.

Was ist nun drin in "Suddas Matschepatsche-Sauce"?

Das, was mir in die Hände fällt. Ich kann sehr kreativ werden.

Basis ist immer:
100 g Creme Fraiche (kann auch Mascarpone, Creme Double oder Schmand sein)
30 g Mayonnaise
Salz & Chilisauce
einige Tropfen Stevia (da mag ich süß-sauer sehr gerne)

Und dann ergänze ich freestyle.

Letztes Mal zum Beispiel mit:
1 Zehe frischem Knoblauch
20 g mildem Ajvar (Paprikamatsche)

Schön verrrühren und eine Weile in den Kühlschrank stellen, damit der Knoblauch bis in die hinterste Ecke durchziehen kann.

Und das schmeckt so unfassbar gut zu gebratenem Fisch, Grillgut, Fleisch aus der Pfanne, Frikadellen, Brühwürstchen, halbem Hähnchen (auch bei ganzem Hähnchen natürlich), gebratene Tintenfische (nicht paniert natürlich), auf hartgekochten Eiern,.
*mjöm*

In der oben angegebenen Zusammensetzung glänzt "Matschepatsche" übrigens mit folgenden Werten:

F 46,8 g / 93 E%
KH 4,3 g / 4 E%
E 3 g / 3 E%

Kalorien:
452 kcal

Skaldeman Ratio:
6,41


Mit diesem hohen Skaldeman ist die Sauce natürlich hervorragend geeignet, jedes magerere Essen ordentlich aufzupimpen!

Was man sonst noch mit verrühren könnte?

Gebröselten Feta, geriebenen Parmesan, gehackte Oliven, Pesto (ich hatte mal ein Pesto aus Grillgemüse in der Matschepatsche. Das war... das war... GÖTTLICH!), bisschen kleingehackte Zwiebel oder getrocknete Tomate, Senf, Oregano, Paprikapulver...

Seid kreativ.

Ihr könnt das!

Und wenn ihr gute Ideen habt, setzt die doch hier noch als Kommentar drunter. Dann haben alle etwas davon.

Danke!
Teilen