Mittwoch, 12. Oktober 2011

Zucker in den Arsch geblasen

Mittwoch am späten Abend, "Stammtisch" für "nächste Woche kommt der Bauch weg und Angehörige"... Und wenn welche sich treffen, denen dasselbe zeitnah widerfährt (allerdings verschiedene Kliniken), dann kommt natürlich alles zum Thema auf den Tisch (und noch einiges andere - logo).


Herrlich! Das tut so gut!

"Wie ist das denn bei dir mit dem Abführen. Musst du?"

"Ich hab auf jeden Fall Abführmittel mit auf den Weg bekommen!", sage ich und ziehe - triumphierend, weil ich endlich mal was auf den ersten Griff in den unheimlichen Tiefen meiner Handtasche finde - ein Tübchen heraus und fuchtele damit im Restaurant herum.

"Das kleine Dingen reicht?", fragt mein ebenfalls nächste Woche bauchzustraffendes Gegenüber.

"Joa, das Dingen kommt in den Hintern und dann drückt man ab... warten und ab dafür!", entgegne ich mit einer lässigen Handbewegung.

"Und ich soll so ein Zeug trinken!", grummelt es.

"Moment mal!", kontert Ma'm H, die Dritte im Bunde, "DA ist doch Zucker drin. Das ist so."

Und ich lese auf der Rückseite:

SORBITOL-LÖSUNG!

Wookiee...

Süßstoff? Zucker? Süßstoff? Zucker?

Weiß nur eins:

Da bekomm ich jetzt also anal, was ich jahrelang nicht oral hatte!

*kreisch*

Und Zack fiel mir natürlich die oben stehende Überschrift ein.

"Na, da bin ich gespannt, ob du das so schreibst?", leicht zweifelnde, aber lachende Vibration in der Stimme.



WETTEN DAS?

*harrharr*


Teilen

Mein Bluttest...

GPT  NA  QICK  HB  HKT  CRP  YGT  CHE  K  PTT  ERY  THRO  SERU  GOT  GLUC  KREA  LEUK  INR


... haben sich alle sehr lieb, fassen sich an den Händen und tanzen im Kreis.

Perfektes Blutbild!

*puh*

Die Leukozyten zwar noch erhöht im Verhältnis zum Test im Sommer (weil ich letzte Woche krank war)... statt damals 6.3 zur Zeit 8.6, aber immer noch in der Toleranz.

Ich habe natürlich ALLE Werte erstmal nachgegooglet. Ich lass mir ja nix von so angegebenen Normwerten erzählen... lächel... Dabei ist mir aufgefallen, dass so einige dieser Werte nicht nur mit dem Blut bzw der Gerinnung, sondern auch mit der Leber zu tun haben.

Keine Anzeichen für Zirrhose, Fettleber oder ähnlichem. Für alle, die sich fragen, ob LCHF nicht in dem Bereich zu Problemen führt.

Mein EKG ist auch in Kopie dabei. Davon habe ich zwar keine Ahnung, sieht aber sehr chic aus und drunter steht vor allem:

normofrequenter Sinusrhythmus
Normaltyp
unauffälliges EKG

Das Leben lacht. Ich bin glücklich und denke, die Anästhesie kann das auch sein.

Was will man mehr.
Wieder ein wichtiger Schritt zum Ziel erledigt.
1 mit Sternchen.

Also nachher gemeinsam mit Lady S. und Ma'm Dschee nach Bonn zu Doc Walgenbach, Ergebnischeck für sie und OP-Vorgespräch für mich.

Ich freu mich.
Wie jeck!


Teilen