Freitag, 11. Mai 2012

Apfelessig

In meinem Leben sind mir immer wieder irgendwelche Trends begegnet.
So kleinere und größere Hypes.

Einer davon betraf den Apfelessig.

Der wurde getrunken, aufgetupft, in die Haare gespült und wie die Eierlegendewollmilchsau angepriesen. Keine Ahnung mehr, was sonst noch.

Ich kann euch auch nicht mehr zeitlich einsortieren, ob das vor oder nach dem Hype war, als mit dem Eigenurin entsprechend gehandhabt wurde!

Mir ließ damals allein der Gedanke an eine Kombi aus Apfel (fruchtig-süß) mit Essig (sauer eben) die Fußnägel wenig dekorativ aufrollen.

Mein Kopf schlägt mir so manches Schnippchen.
So war es auch mit dem Butterkaffee, aber das hat sich zum Glück beizeiten gelegt.

Gestern war ich mal schnell im N*tto. Schon weil die wirklich erschwingliche und leckere Bio-Sahne mit herrlich dicker Creme unter dem Deckel führen.

Ansonsten brauchte ich Spüli und Essig.

Ich nehme zwar auch gerne mal Zitronensaft für meine Salatsaucen, aber eben nicht immer.
Sonst einen respektablem Weinessig.

Und so stand ich vor dem Essigregal.

Auf den "Aceto"-Schmarrn falle ich schon lange nicht mehr rein.

Da reicht EIN Blick auf die beinhalteten Kohlenhydrate und dann der nächste auf die Inhaltsstoffe und man weiß als überzeugter LCHFler, dass das gar nicht geht.

Ich ließ den Blick schweifen und er landete auf dem BioBio-Apfelessig.

Bio, wenig Kohlenhydrate (< 0,2 g pro 100 mll) UND günstig.
Dafür konnte ich ihn zumindest ausprobieren.
Vorurteil hin, Vorurteil her.

Gestern Abend produzierte ich damit meinen obligatorischen halben Liter Vinaigrette. Die mache ich gerne auf Vorrat, packe sie in saubere Schraubgläser und verwahre sie im Kühlschrank.

Schütteln - einsatzbereit.

Herrlich!

Es gab geschmorte Beinscheibe mit Kräuterbutter und eine ordentliche Portion gemischten Salat mit Vinaigrette.

War wirklich gut.
Auch der Apfelessig.

Wirklich essbar!

Wieder was gelernt...

Mögt ihr Apfelessig?







P.s. Ansonsten habe ich recht erfolgreich Unterwäsche gerissen. Dazu später mehr!

P.s. 2: SPÜLI hab ich natürlich vergessen. Was auch sonst.


Teilen

Kommentare:

  1. Mit welchen Salatzutaten hast Du die Apfelessig-Vinaigrette denn gemischt?
    Passt das zu gemischtem Salaten mit Radieschen, Kohlrabi, Zucchini, Paprika, Gurke, evtl. Karotte (meine Lieblingsmischung?

    Liebe Grüße von Tami aus dem FS

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte gestern Lollo rosso, Reste vom Eisbergsalat, Champignons in Scheiben und ein Hauch rote Paprika (auch gut KHs drinne - darum ess ich die sehr reduziert).

    Klar.
    Warum nicht?

    Probier mal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und natürlich liebe Grüße zurück.

      Bei euch schau ich auch noch rein. Mensch, ich brauch mehr Zeit!!

      Alles gut?

      Löschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt wirklich schlimm.
      Arme Oona!

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  4. Oh an die Apfelessigphase erinnere ich mich auch noch (die Steigerung war glaube ich der Brottrunk) - ich mochte den wirklich ganz gern - so ein Schuss im Mineralwasser. Heute nehme ich ihn meist zum Haare spülen, weil wir hier so extrem kalkhaltiges Wasser haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und hilft das?

      Riecht das nicht hinterher?

      Löschen
    2. Ja, die Haare sind wieder schön weich anschließeend und der Essiggeruch verfliegt recht schnell.

      Löschen
  5. da Balsamico bei LC wegfällt, bin ich wieder zum Apfelessig zurück. gut und günstig. ich mag ihn.

    ich gebe aber auch nur einen kleinen Schuss Essig auf den Salat, dafür viel Rapsöl. etwas Salz und Pfeffer, eventuell Kräuter. und fertig ;)

    (ich mach das jedesmal frisch, direkt auf den Salat)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meinst Du Balsamico (die Pleurre, die in den Supermärkten rumsteht), oder Balsamico Traditionale? Balsamico ist bestenfalls für den Ausguß zu gebrauchen! Echter Traditionale wird ja wirklich nur Tropfenweise verwendet, da sieht es dann wieder ein wenig anders aus!

      Löschen
    2. Ja, aber den traditionale würdest du doch nie en masse in eine Vinaigrette geben!

      Da muss schon was "günstigeres" her.

      Löschen
    3. Das ist richtig, aber 2 - 3 Tropfen Trditionale bringen mehr Aroma als diese billig Pleurre, dernn der ist einfach nur sauer, hat aber 0 Aroma. Und da bin ich der Ansicht, dass es im günstigen Bereich bessere Alternativen gibt, als dieses Zuckerwasser ...

      Essig ist in der Tat ein interessantes Thema, und hier müsste man mal weiter ausholen, denn wie bei mittlerweile allem anderen auch, steht da viel Mist in den Läden rum.

      Dabei muss gut nicht automatisch teuer sein, und teuer nich automatisch gut ...

      Löschen
    4. Schreib doch mal drüber.

      Und nen heißen Tipp hätt ich wirklich gerne.

      Löschen
    5. Jau, ich werde mich mal über das Thema her machen, steht eh auf meiner Liste! Interessant ist das Thema meiner Ansicht nach sehr ...

      Löschen
    6. Ich finde die Idee richtig gut!!

      Löschen
  6. Ich nehme ausschließlich Apfelessig ( aber seit Jahren schon, nicht erst seit LCHF) :-)

    die anonyme Ju

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe hier auch eine Flasche Apfelessig stehen. Und was kam mir in den Sinn, als ich ihn beim 1. mal verwendete? Moment. Da war doch mal so ein Diät-Drama drum... Und wie Oona schon sagte. Ne Freundin bekam daraufhin übelste Probleme mit dem Magen. Nuja. Wundert einen nich, ne. Aber ich verwende auch mal den bösen Balsamico oder den klassischen, ganz bööööösen Altmeister ^^. Letzteren drückt mir allerdings hi und da meine Mutter in die Hand, wenn se mal wieder meint, ich verhungere. An sich bekomme ich öfter Care-Pakete. Steigt proportional zur Abnahme XD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt?

      Je mehr du abnimmst, desto mehr Pakete?

      Och, das find ich aber süß!

      Löschen
    2. Grundsätzlich find ich das ja auch süß, aber ich entscheide halt dann doch gerne selber was ich esse ^^ Vorhin am Telefon musste ich erst wieder aufzählen, was ich heute schon alles zu mir genommen hab.
      Muttchen meint echt, ich hungere. Pfff. Sie müsste mich besser kennen. Ich wär dann ziemlich unleidlich und nicht gesellschaftsfähig xD

      Löschen
  8. Als Kind, da war ich so 7 oder 8 Jahre alt, war ich mal auf der Suche nach Apfelsaft und hab nur Apfelessig gefunden. Ich dachte mir nur "Hmm wird schon das gleiche sein und nur anders heissen" und hab mir n Glas eingeschüttet... Und nen groooßen Schluck genommen.
    Hing danach erstmal unter dem Wasserhahn und hab seit dem nen großen Bogen um ihn gemacht :D

    AntwortenLöschen
  9. Apfelessig nutze ich überhaupt nicht, ich mag den Geschmack nicht! Da gibt es viele andere Sorten, die mir persönlich lieber sind. Da ist mir Essig Essenz noch lieber ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Vinaigrette fand ich es recht lecker.

      Essigessenz habe ich bisher nur zum Entkalken verwendet. Ähm.

      Gib doch mal nen guten Tipp.
      Das wäre nett.

      Löschen
  10. Ich habe dieses Jahr Apfelessig selber gemacht.

    Besser als der gekaufte und wenn der erstmal ganz fertig gezogen ist... :D

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!