Montag, 4. Juni 2012

Analyse 1 - Warum nehme ich nicht ab?

Was ist der Unterschied zwischen meiner Abnehmphase und dem, wie ich jetzt esse, bzw. warum nehme ich nicht weiter ab?


Kohlenhydrate:

Zurück zum Kaffee...
Viele haben nicht verstanden, warum die Erkenntnis, dass in Kaffee KHs stecken, mich so getroffen hat.

Mir ging dabei mit einem Mal das Licht auf, dass ich mich in den KHs nach und nach deutlich höher geschaukelt habe. Das war nicht nur der Kaffee, der aber immerhin mit 3-5 g KH am Tag zu Buche schlägt.

Nö, wenn ich genauer überlege, kam da einiges beisammen:

Zu faul, Leinsamenknäcke zu backen, Aldi Knäcke genommen, gerne 2-3 Scheiben. Wären bis zu weitere 8,4 g KH.

Sehr viel Sahne in den Kaffee, plus 7 g KH.
Auch mal wieder ein Päckchen Quark, an den Tagen plus 7 g KH.
Ich esse auch deutlich mehr Eier, 0,9 g pro Ei (esse gerne 4, oder so)

Im Salat mal hier und da ein bisschen mehr rote Paprika und Tomate. Großzügiger mit Zwiebel und Knoblauch. Mehr Ajvar und Creme Fraiche... Andere Milchprodukte. Die Döschen mit den Cashewkernchen ab und an nicht zu vergessen.

Die einzelnen Positionen mögen relativ kh-arm sein, aber viel Wenig macht ein wenig Viel.

Es ist die Summe der Dinge.

Außerdem, wie Ida schon in ihrem Kommentar bemerkte, bin ich dem Wein nicht abgeneigt. In der Abnehmphase habe ich auch ab und an welchen getrunken, aber bei Weitem nicht so oft wie in den letzten Monaten. Und Wein hat nicht nur KHs, sondern der Alkohol bremst zusätzlich.

Wenn ich das so überschlage, liege ich deutlich über dem KH-Input, den ich in meiner Abnehmphase habe. Und gerade am Wochenende erreiche ich locker ab und an 30 g KH am Tag. An manchen sicherlich noch deutlichdeutlich mehr, besonders wenn mehr als ein Fäustchen Cashews ins Spiel kamen. Die berühmten geraden Fünfe.


Energiemenge:

Gegessen habe ich - rein kalorientechnisch gesehen - meistens rund 2.500 kcal. An vielen Tagen aber auch bis zu 3.000.

Nein, das ist nicht zu viel. Jedenfalls nicht zu viel, um mein Gewicht zu halten, wie man sieht.

Darüber kann ich wohl auch froh sein, denn viele, viele würden bei dieser Energiemenge zunehmen. Ich bin also in der Lage instinktiv genau so zu essen, wie es für mich und meine jetzigen Bedürfnisse passt. 

Will ich aber abnehmen, so funktioniert das natürlich nur, wenn ich weniger Energie aufnehme, als ich verbrauche.


Abgebremster Sport:

Auch wenn ich regelmäßig meinen Sport mache... Im letzten halben Jahr waren 2 x 6-8 Wochen wegen der Erholung nach den OPs doch sehr abgebremst.

Gut, das ist jetzt ja vorbei.
Der Punkt ist quasi eliminiert.


Trinken:

Hier bin ich mir nicht sicher, ob es eine Rolle spielt, oder nicht.
Fakt ist, dass ich immer weniger Wasser getrunken habe. Stattdessen griff ich ausgiebig zu Kaffee.

Wasser trinken war früher schon immer mein Problem. Da konnte es durchaus vorkommen, dass ich am Ende eines Tages feststellte, dass ich außer Kaffee NICHTS weiter getrunken hatte. So schlimm ist es bis jetzt nicht gekommen, aber ich war auf dem besten Wege dahin.

Jemand Ahnung?


Mangel

Lotti (kennste nicht - klickste mal!) schrieb in einem Kommentar:

Es werden sicherlich signifikante Mengen Mineralien/Spurenelemente/Vitamine fehlen. Wie sieht es bspw. mit deiner Mg-Versorgung aus? Zink und B6 spielen u.a. auch herausragende Rollen im Stoffwechselgeschehen (Herstellung von Hormonen und Enyzmen), und wenn man da zu wenig hat, kann man einfach nie 120 PS kriegen.
Da hab ich wenig Ahnung, aber ich werde versuchen, mich aufzuschlauen.

Magnesium nehme ich. Aber das andere? Und auch Vit D habe ich in den letzten Monaten kaum genommen.


True Weight (TW):

Danach fragte Heike in ihrem Kommentar und schickte direkt einen passenden Link zur Berechnung auf der Dukan-Seite nach (schon toll, was so alles zusammenkommt, oder?).

Denn wir können noch so hübsche Ideen haben, was unser Gewicht betrifft, unser Körper kann da ganz anderer Meinung sein. 

Logo. Aber das will man nicht hören.

Ich schon gar nicht. :D

Bei diesem TW-Rechner wird u.a. auch das Durchschnittsgewicht berücksichtigt, dass man seit dem 18. Lebensjahr hat. Und da ich sehr, sehr lange (16 Jahre) sehr, sehr schwer war, war das Ergebnis für mich 77 kg.

Also gar nicht so weit weg von dem, wo ich jetzt bin.

Bleibt also abzuwarten, ob mein Körper noch bereitwillig Gewicht hergibt.

Logischer Weise würde das TW sich nach und nach immer weiter verringern, denn irgendwann sinkt ja mein Durschnittsgewicht, weil ich ja jetzt auch schon seit längerem deutlich leichter bin.




Soweit die möglichen Ursachen.
Schalten Sie gerne wieder rein, wenn ich berichte, wie es weitergeht und wo ich gerne hin will.




Teilen

Kommentare:

  1. War ich mal eine Woche weg und dann wieder soooo viele neue Erkenntnisse!!! Und verdammt schlüssig!!! Ehe ich mich jetzt durch alle Kommentare lese... Hatte schon jemand an vermehrten Muskelaufbau gedacht?? Du machst ja jetzt regelmäßig mehr Kraftausdauertraining! Sind zwar nicht DIE Summen, aber kommt dann wieder zum Ganzen hinzu. Drück dich

    AntwortenLöschen
  2. Suddalein, so wird ein Schuh draus!!! ;)
    Ja, so versteh ich Dich besser - und seh nicht nur die Panik in Deinen Augen wg. dem läppschen Kaffee!
    Und ja, leider kenne ich das, wie Du es beschreibst, nur zu gut. Der miese kleine Schlendrian klopft an, man lässt ihn mal kurz durchs Fenster reinchauen und wenn man nicht aufpasst, sitzt der Sauhund irgendwann wieder mit Dir zusammen auf dem Sofa! Genau dem sollte man entgegenwirken und solange Dir das noch auffällt und Du dem entgegenwirkst, bist Du auf der sicheren Seite.

    Was das Thema Wasser angeht: ich hatte so lange ein schlechtes Gewissen wg. des vielen Kaffees, bis die Zeitungen voll waren von Meldungen, dass zuviel Kaffee nicht schadet.
    Zuletzt habe ich noch gelesen, dass dieser übermäßige Wasserkonsum total für die Tonne ist und eigentlich nur der Industrie hilft - wat´n Glück! Hihi!

    Liebe Grüße von
    Britta

    ... die heute schon 5 große Kaffee und einen kleinen Schluck Wasser getrunken hat. Und übrigens seit einem gemütlichen Sit in in netter, abnehmwilliger Runde wieder voll auf LCHF ist, ey!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön Frau Schmitt, solche Runden motivieren, sollten wir mehr draus machen... Hatte ich schon mal mit Sudda besprochen, vor Jahren, bevor wir dann wieder auf unser Selbst verfallen sind! ... Mailen??? Sudda??? Beide Mailadressen bei dir!!!!!!!

      Löschen
  3. Oh ja, eins zum anderen und dann schwupps - und schon zweistellig vor dem Komma. So habe ich bei meinem Lieblingsauflauf bestehend aus Bacon, roter Paprika, 1/2 Zwiebel, 1 Knobizehe, Butter, Sahne, Käse auch mal feststellen müssen, dass das deutlich im zweistelligen Bereich war. Total lecker, aber viiiiele KH für eine Mahlzeit.

    Bist du eigentlich - und ggf. woran merktest du das - auch schon mal aus der Ketose geflogen? Und wie wenn ja war das Zurückdahin?

    LG Lieschen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui.
      Das weiß ich nicht.
      Also nicht bewusst.

      Aber wir können ja am Wochenende noch mal darüber reden.
      Dann kann ich dir das sagen.

      Ich kann mich nämlich noch sehr lebhaft an meinen ersten Einstieg in die Ketose erinnern und das war... doof!

      Joa, und das Schlimmste an Aufläufen ist, dass man in der Regel deutlich mehr davon zubereitet als eine Portion (die dann schon zweistellig ist). Und weil es so lecker ist, isst man noch ein wenig mehr als man sonst würde.

      *hmpf*

      LG Sudda

      Löschen
  4. Hallo liebe Sudda,

    Ich schwör's, Dein Körper hat's drauf.
    Erstens jetzt nicht mehr Futter zu verlangen als er zum Erhalt des Status Quo braucht und
    zweitens bei noch gesünderem (=> weniger Wein (nicht meine Stärke ;-P ), noch weniger KH + dazu wieder durchgehend Sport) Leben das optimale Sudda-Gewicht herausfinden.

    Ganz liebe Grüße aus Kaarst sendet die
    olle Qualle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Süße.

      Ich bin gespannt.

      Wein nicht deine Stärke?
      Sei froh!

      Insider:

      Ich bin auch RICHTIG stolz auf dich, dass du immer so hilfsbereit bist und ANDEREN Menschen Bier durch die Gegend schleppst. Du guter Mensch!

      *Zungeraus*

      Löschen
    2. *gg*

      WENIGER Wein ist nicht meine Stärke, meine Liebe ;-)))))

      Vielleicht war auch mal EINS der Biere für mich selbst. Kann mich ganz ganz schlecht erinnern!

      Löschen
  5. PS Schweinchen Schlau, wo ich Dich hier seh: Kompliment, bist eine tolle Frau :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uiii, rotwerd! DANKE!!!!!!! Fand dich auch nicht schlecht GRINS

      Löschen
    2. Nisch, dat isch wat merken tu!

      Tse!

      Löschen
  6. Hallo liebe Sudda,
    danke für deine ausführlichen Beschreibungen!
    Du kannst das alles so toll in Worte fassen.
    Ich finde mich da (teilweise sehr) darin wieder.

    Ich halte zur Zeit auch mein Gewicht und es geht weder vor noch rück.
    ABER
    selbstverständlich weiß ich auch meine Fehler.
    Bei mir ist es ebenfalls der Wein.... Weinschorle...
    Kaffee - danke für deine Erkenntnisreiche Erklärung dazu!
    Paprika, Tomaten, Zwiebel und viel Sahne und Topfen, ähm ich meine Quark.

    Du hast für mich mit deinem Post so richtig den Finger in die Wunde gelegt!
    Es rüttelt mich wieder wach aus dem LCHF-Wonne-Traum... *lächel*

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dann gibt es zwei Möglichkeiten...

      Entweder

      a) akzeptieren, wie es ist, und sich entspannen

      oder

      b) Hintern hoch und Attacke!!

      Wir packen das!
      Egal ob a) oder b)!

      Liebe Grüße
      Sudda

      Löschen
  7. Ich habe auch vor einigen Wochen auf der Dukanseite mein TW ausrechnen lassen und war erstaunt, wie hoch das sein soll.
    Es gefällt mir aber und ich kann mir vorstellen, dass das genau passen würde.
    Von LCHF bin ich recht schnell wieder weg, weil mein Körper sich dagegen gewehrt hat und es mich nach kurzer Zeit angeekelt hat. Ich konnte das fette Essen nicht runterbekommen. Dafür habe ich mich sehr genau in die Dukanrichtung "eingearbeitet" und das gefällt mir sehr gut. Bin schon fast süchtig nach Protein. Aber ist ja eigentlich auch egal wie....wenn das Essen Spaß macht und schmeckt. Der Körper lässt nach und nach los, das ist wichtig.
    Trotzdem bin ich gern hier.
    Liebe Grüße
    Kirsten
    Du kannst wahnsinnig stolz darauf sein, was du alles geschafft hast.
    Und siehst toll aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Kirsten.
      *froi*

      Ist so.
      Wir sind alle eigene Persönlichkeiten und da gibt es wohl keine Universallösung, keine Ernährung, die zu allen passt.

      Sehr schön, dass du DEINS gefunden hast. Das ist so wichtig.

      Alle Daumen von hier!!

      Sudda

      Löschen
  8. Weißt du , ich habe in den letzten Wochen festgestellt, dass ich nur mit strengster Disziplin wieder auf 71/72 kg komme. Aber auch nicht weiter runter. Da ist eine Grenze.
    Durch LCHF habe ich gelernt, auf die KHMenge zu achten, mache nun seit Wochen keine strenge Esserei mehr, behalte allerdings die 2 Mahlzeiten am Tag bei und meide Zucker wo es nur geht ( und das geht fast überall). Nach einem Schwung nach oben (gewichtstechnisch), pendelte sich das Ganze bei 75 kg ein. Bei 174 cm Grösse und Jahrgang 64, ist das ein normales Gewicht, mit Kleidergröße 40 und richtig gutem Wohlfühleffekt. Selbst der Bikini sieht ganz gut aus. Das ist wohl MEIN Gewicht!
    Ich glaube, ab einem bestimmten niedrigen Gewicht ist der Körper dort angekommen, wo er sich wohl fühlt und vielleicht ist das bei dir eben dein jetziges Gewicht. Wäre das denn sehr schlimm? 3 Kilo von deinem Wunschgewicht entfernt. Du siehst doch toll aus :-))
    Entspann dich Baby , würde deine Freundin sagen :-)
    Und ich finde , das ist für alle die noch viel vor sich haben eine tolle Aussicht, denn irgendwann ist man eingependelt und da darf die Torte und das Glas Wein am Wochenende sein, da man sowieso regelmäßig Sport treibt und entsprechend 'korrigierend' essen kann bzw es automatisch macht, weil man einfach satt ist und das auch merkt.
    In der großen Phase des Abnehmens rate ich allerdings dringend davon ab. Ausnahmen sind da vernichtend. Der Körper muss sich wirklich erst einpendeln. Aber das merkt man eben.
    Ich bin auf alle Fälle happy, sei du das doch auch.
    di anonyme Ju :°)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ju,

      hm... Soweit tu ich es das ja auch. Habe ich ja jetzt lange Zeit getan.

      Aber jetzt will ich es noch einmal wissen.
      Denn da sind schon noch ein paar Pölsterchen hier und da.

      Vor allem an den doofen Oberschenkeln.
      Die sind zäh wie Fensterleder.
      *hmpf*

      Ich probier es aus.
      Wenn es nicht funktioniert, okay, dann werde ich mich in Entspannung üben.

      Drück dich.
      Sudda


      P.s. Wie siehtet aus mit dir und essen gehen (da wo letztes Jahr) nach Womens Run? Mache gerade Liste. 11.08. abends!!
      Sach wat!

      Löschen
    2. Jepp! Gebongt, ich bin dabei!
      In unserem Kalender ist noch nichts eingetragen. Jetzt schon :-))))))
      Ich freue mich schon auf Dich, Euch und das göttliche Steak!!
      die anonyme Ju :-)

      Löschen
    3. Isch tu disch dann einamtragen sein!

      JIPPIEH!!

      Löschen
  9. Liebe Sudda,
    ich find eauch, dasse s ein TOLLER Erfolg ist, dass Du so essen kannst ohne zuzunehmen. Das ist doch überhaupt der grösste Erfolg.........und langfristig das Wichtigste!
    Aber ich kann auch verstehen, dass Du noch ein bisschen weiter willst. Warum auch nicht? Jede weiss selber am besten welches ihr Lieblingsgewicht ist. Uns sicher kann man Durchschnittsgewichte ausrechnen, aber wenn sich die Lebensumstände (zB Sport!) verändern ist das auch keine absolute Wahrheit! Ich glaube Deine Analyse oben ist sehr gut! Nutze sie also...! Und sicher spielt der Sport eine Rolle....und Trinken....und trinken!
    Wobei mir einfällt was macht eigentlich Lady S. ?
    LG Ida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ida,

      Lady S. geht es bestens. Nach wie vor LCHF, nach wie vor strahlende Schönheit!

      Ja, ich will weiter.
      Oder anders: Ich will wissen, ob und wie viel noch geht.

      Wie geht es dir eigentlich so?
      Gerne per Mail!!

      LG Sudda

      Löschen
  10. Liebe Sudda,
    ich dachte immer, du bist jemand, der jeden Tag alles gaaaanz akribisch bei fddb eingibt und darum wirklich im Bilde ist, wieviel wirklich vertilgt wurde.
    Jetzt bin ich gerade ganz desillusioniert....Hast du denn in letzter Zeit nie nachgerechnet? Nur immer aus gedacht "sicheren" Gerichten ausgewählt und dich auf deine Erfahrung verlassen?
    Eigentlich konnte sich ja nur so der Schlendrian einschleichen. Wenn es echt nur mangelnde Kontrolle gewesen ist, dann bin ich mir ziemlich sicher, dass du in Kürze einen ordentlichen Schwupps nach unten verbuchen wirst.
    Mich hat auch ein bisschen gewundert, dass du offenbar kalorientechnisch so hoch liegst, wo du doch eigentlich Verfechterin der Kalorien-sind-doch-wichtig-Theorie bist.
    Und ich kann mehr als gut verstehen, dass du dich mit den rund 80 kg nicht zufrieden geben und dauerhaft anfreunden willst. Würde ich auch nicht wollen ;-) Du bist so einen weiten Weg gegangen, da sollst du auch ganz und gar ankommen - das hast du dir verdient!
    Das mit dem TW glaube ich übrigens nicht. Zwar schon, dass es irgendsoein Gewicht gibt, dass der Körper ganz gern hat, aber nicht, dass man das irgendwie auch nur annähernd berechnen könnte.
    Also: pack es an! Ich bin mir absolut sicher, dass du noch deutlich was abnehmen kannst - TSCHAKKA!

    Ganz liebe Grüße
    von
    Sola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach der OP war ich vier Wochen krank geschrieben. Und wenn ich zuhause rumlunger und nichts tun darf, habe ich morgens auch schon Hunger.

      -> Frühstück (was ich bis dahin nicht tat)

      Trotz des Frühstücks hatte ich aber am frühen Nachmittag wie immer und vor allem genauso viel Hunger.

      -> Mittagessen

      Da ich aber Zeit hatte, habe ich mittags ordentlich gekocht (was ich bis dahin nicht tat - mittags immer am Wenigsten)

      -> dickes Mittagessen

      Heißt aber noch lange nicht, dass ich dann abends keinen Hunger habe. Habe ich immer. Und abends esse ich immer am meisten.

      -> dickes Abendessen

      Und schon biste da.

      Darüber hinaus ist Heilphase Heilphase und da hielt ich es für besser, keine Kalorien mehr zu zählen.

      Und die erste OP war ja Ende Oktober...

      Kalorien oder Energieaufnahme - nenn es wie du willst, ja, halte ich nach wie vor für wichtig.

      Fühle mich auch ein wenig bestätigt, denn abgenommen habe ich ja nicht, wenn ich "passend" von der Energiemenge her esse.

      :)

      Auf geht es.
      Die letzten Kilos sollen weg.

      Morgen geht es los und weißte...

      ICH FREU MICH DRAUF!

      Spannend.
      Klappt es?
      Oder nicht?
      Und wenn ja, wie viel?

      Mal sehen.

      Löschen
    2. Hallo Sudda,
      ich habe vor einigen Tagen angefangen Deinen Blog durchzulesen. Bin nun im Sommer 2012 und finde es toll was Du geschafft hast.
      In vielen Beiträgen finde ich mich selbst wieder.

      Ich weiß nun nicht ob mein Kommentar zu den alten Beiträgen überhaupt ankommt, aber ich versuch es einfach mal.
      Du schreibst von Operationen, bist Du krank gewesen? Sorry wenn Dir das zu privat ist, dann ignorier die Frage bitte.
      Ansonsten freu ich mich auf Deine Antwort.

      Löschen
    3. Hallo du,

      doch, ich sehe die Kommentare vor der Veröffentlichung und kann daher darauf reagieren.

      Nein, ich war nicht krank. Ich hab mir nach der großen Abnahme den Bauch und die Arme operieren lassen, weil die Haut furchtbar hing. Die Haut war über die Jahre (und vor allem Schwangerschaften) gut gerissen und Narbengewebe bildet sich leider nicht oder nur schlecht zurück, da kannste nix machen. Das war hier auf dem Blog auch ganz viel Thema, aber als es dann so unglaublich viele Leser wurden, waren mir die Posts zu privat und ich habe sie rausgenommen. :)

      Solltest du jemals dazu fragen haben, kannst du mich gerne anschreiben. Und viel Spaß noch beim Lesen.

      Liebste Grüße Annika

      Löschen
  11. Liebe Annika,
    herzlichen Dank für Deine Antwort. Habe in der Zwischenzeit festgestellt, dass ich Dummi doch glatt aus Versehen von Ende 2010 auf Anfang 2012 gesprungen bin. Hab aber zwischenzeitlich nachgelesen denn in 2011 gibt es auch wenn Du vielleicht einige gelöscht hast doch noch reichlich Infos. Ich werde mich weiter Durch Deine Beiträge lesen, oft nicken und auch mal wieder herzlich lachen, denn Dein Schreibstil ist wirklich sehr erfrischend.

    Herzliche Grüsse
    Tina

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!