Sonntag, 29. Januar 2012

LCHF-Rezept - Buntes Püree

Letztens schrieb ich im LCHF-Forum, wie eklig ich Sellerie finde. Hinterher habe ich mir überlegt, dass ich einmal in meinem Leben Kartoffel-Sellerie-Püree gegessen und für lecker befunden habe. Trotz des Selleries!

Also schlug ich die Tür zu meiner experimentellen LCHF-Versuchsküche ganz weit auf und fabrizierte ein hervorragendes Püree als Beilage für Wasauchimmer!

Dazu brauchst du für ca. 5 Portionen:

750 g Blumenkohl (ich nahm TK-Ware, weil die Deppen 2,99 € für einen frischen wollten, der noch nicht mal sonderlich frisch aussah...)
100g Knollensellerie (weiter geht meine Bereitschaft erst einmal nicht)
150 g Karotten/Möhren
60 g Creme Double (von Dr. Dingens - halber, gelber Becher)
70 g Butter
Salz, Pfeffer, frisch geriebener Muskat


So geht es:

Man reinige, schäle und zerschnippele das Gemüse und gare es in einem Topf in gesalzenem Wasser.




Anschließend Kochwasser abschütten, Butter und Creme Double hinzufügen und mit dem Pürierstab so lange bearbeiten, bis man die gewünschte Konsistenz vorfindet. Mit Pfeffer, Salz und Muskat abschmecken.

Bei mir sah das so aus:




Das Ganze kombinierte ich gestern mit Rinderbraten (falsches Filet - Irish Beef) und Endiviensalat in Vinaigrette. War köstlich. Aber das Fleisch wäre absolut nicht nötig gewesen.

Endiviensalat mit Püree schmecken in Kombination unfassbar. Allerdings erspare ich euch ein Foto vom vermischten Zustand der beiden Komponenten und stelle liebe dieses zivilisierte Bild hier ein:





Dieses Püree hat pro 250 g etwa folgende Werte (etwa 250 g würde ich als eine Portion bezeichnen, ansonsten könnt selbst rechnen...):

Fett 17,3 g / 78 E%
KH 6 g / 12 E%
Eiweiß 4,7 g / 10 E%

Kalorien: 198 kcal

Skaldeman Ratio: 1,6

Mal im Vergleich gesehen... 250 g Kartoffeln haben 35,5 g Kohlenhydrate. Also spart man auf diese Weise schon ziemlich!



Teilen