Sonntag, 26. August 2012

Dialog des Abends

Gestern Abend auf der Party meines Bruders.

Viele "Menschen von früher".
Schulzeit und so.
Gute 23 Jahre her.
Viele seitdem nicht mehr gesehen.

Der beste Freund meines Bruders (die beiden sind seit gut 30 Jahren ein Dreamteam) überschüttete mich mit Komplimenten als ich durch die Tür kam.

Kurz darauf aufgeschnapptes Gesprächsfragment..

Bester Freund von Bruder zu anderem "Mensch von früher":

"Die hat über 45 Kilo abgenommen!!!"

"Mensch von früher":

"Hä? Wieso? Sie sieht doch aus wie immer!"

Damit meinte er vor über 20 Jahren...

*hachmach*







P.s.:

Ich hingegen fand, dass viele "Menschen von früher" reichlich alt geworden sind. 
Hm.

Schon gut, wenn man das "entschieden-selektiv-in-den-Spiegel-sehen" so perfekt beherrscht wie ich!!
Teilen

LCHF-Rezept: Butterkokosölkaffee

Weil mich einige danach gefragt haben.
Weil ich es sogar in den Suchbegriffen gefunden habe.
Weil ich es "konservieren" möchte, damit es nicht verloren geht.



Ich mache mir meinen Butterkokosölkaffee so:

Ich ziehe zwei Tassen Kaffee aus unserer Maschine und fülle sie in einen kleinen Topf und erhitze ihn noch mal (weil er sonst wegen der Beigabe der Butter und des Öls zu kühl wird - für meinen Geschmack).

Dann gebe ich einen EL Kokosöl bei (etwas unter 10 g) und wiege 40 g Butter ab.

Topf vom Herd, Butter hinein, Topf schräg halten (Butterkokosölkaffee hat sonst hervorragende Flugeigenschaften) und mit dem Pürierstab ordentlich pürieren.

Dadurch entsteht nicht nur ein unfassbar köstliches Schäumchen oben drauf, sondern auch der perfekte Geschmack.

Ohne pürieren schmeckt er mir nicht.
NOT!

Probier es aus.
Sehr erstaunlich.

Geht auch ohne Kokosöl hervorragend.

Und wenn ihr es probiert habt, dann schreibt mal nen Kommentar, wie es EUCH schmeckt. Würde mich wirklich interessieren.

Der Mann hat es probiert und fand es nicht lecker.
Es roch ihm zu süß.
Wobei es ja tatsächlich gar nicht süß ist!



Foto folgt!
Teilen