Donnerstag, 13. September 2012

Spannende Begegnung

Gleich fahr ich nach Köln.
Ein erstes Treffen mit Kathrin Koehler.

Ich hab euch schon mal von ihr erzählt.

Sie hat mich damals über den Focusartikel gefunden und binnen kürzester Zeit (ich glaube in VIER Tagen - Respekt!) meinen Blog durchgelesen. Daraufhin schrieb sie folgenden Artikel über mich:

Das Wunder von Mascarpone

Aaawwww, das hat mich richtig gerührt. Und so schön geschrieben!

Wie dem auch sei...

Daraus entstand ein Mailkontakt, wir telefonierten und beschlossen recht schnell, dass wir uns heute gemütlich zusammen setzen, weil sie diese Woche in Köln auf der dmexco ist.

Vorsorglich packe ich mir meine Bepanthen Lippensalbe ein, denn wie ich sie bisher kennengelernt habe, wird es ein sehr plauderiger, anregend-motivierender, konstruktiver, fröhlicher Abend werden. Und Fransenwurf an Lippen ist sehr undekorativ...

Ich freu mich wie jeck!
Teilen

Woche 4 - SiEn8kauhsdfB!

VERDAMMT!

Das war ja wohl eine lausige Woche, was das Abnehmen angeht.

Kurz und schmerzvoll:

0,7 kg PLUS!

Möööö...

Schrumpft meine Abnahme in den letzten vier Wochen auf

minus 1,9 kg

und schmeißt mich auf eine Gesamtabnahme von

47,3 kg 

zurück.

Dabei waren die Minus 48 kg doch so hübsch!

Aktuelles Gewicht:

78,6 kg

Aber egal... Wer weiß, was los war.

Oder doch.
Wein war los.
Und wandern.
Und Muskelkater.
Und Übelkeit.
Und so weiter.

Hier die Übersicht:




Ich finde, man erkennt ganz nett den sprunghaften Anstieg nach dem Wandertag mit Wein.
*hust*

Aber ich will mich ja bessern...

Was mir indes ein wenig Sorge bereitet, ist der Gegenwetteinsatz mit dem Mann.

Für den Fall, dass ich verliere, bot ich, dass ich ein Wochenende genau das mache, was er sich wünscht.

Und abgesehen davon, dass er mir schon mitgeteilt hat, dass diese Wochenende dann natürlich schon gegen 6 Uhr morgens damit beginnen wird, dass ich ihm ein fulminantes Frühstück kredenzen "darf", befürchte ich, dass er insgeheim schon jeweils für Samstag UND Sonntag heftige Dauerwandertouren ausknobelt.

Danach darf ich ihm dann vermutlich noch den Rücken einige Stunden massieren und er erstellt bestimmt bereits kleine Notizen, weil er was-weiß-ich gekocht haben möchte und so weiter und so fort.


ANNA, MING DROPPE!

Aber so schnell gebe ich nicht auf.
NÖ!

Auf in die nächste Woche!
Teilen