Sonntag, 23. September 2012

Herzerweichende Sabotage???

Ehrlich gesagt ärgert es mich schon ein wenig, dass ich nicht so abnehme, wie ich es mir gewünscht hätte.

Klar, wenn ich mein Logikzentrum anwerfe, weiß ich, dass die letzten Kilos die zähesten sind und genauso ist mir bewusst, dass es deutlich vorteilhafter wäre, wenn ich mich an die wundervoll perfekten Pläne halten würde, die ich mir ausgearbeitet habe.

Leider ist so ein entspanntes Rumlümmeln ohne Zunahme bei eigenem relativ normalem Körperaussehen enorm gemütlich.

Trotzdem jaule ich natürlich immer wieder ein wenig vor mich hin. Schwebe zwischen

"Ich will die letzten Kilos loswerden, dann sähe ich noch besser aus"

und

"Möööö... Wer hat dieses besch...besch...eidene Wort DISZIPLIN eigentlich erfunden? Kann ja nur einem Mann eingefallen sein!"

Der Mann ist mein bevorzugtes Opfer und ich befürchte, dass er das so langsam nicht mehr hören mag.

Er will gemütlich mit mir rumleben, am Wochenende gemeinsam frühstücken, abends mal ein Weinchen trinken, leckere Sachen genießen. Und... er will auf jeden Fall seine Wette gewinnen.

"Glaubst du wirklich, du schaffst es nicht?", strahlte er mich letztens an..

Eh, Unterstützung sieht anders aus, oder?

Nach dem Duschen stehe ich mittlerweile höchst gerne vor dem Spiegel.
Sehe mich an.
Mir gefällt, was ich sehe.

Hätte mir das mal jemand vor drei Jahren gesagt, hätte ich ihm wahlweise den Piepmatz oder den Stinkefinger gezeigt. Glasklar.

Gestern war "Bauchschönfind-Tag".

Mir fiel auf, dass der sich durch die ganze, konzentrierte Gymnastik prachtvoll entwickelt. Er ist weiblich, relativ flach, sportlich, harmonische Übergänge zu Hüften und Oberkörper.

*kraulkraul*

Nicht so, dass ich einen Sixpack hätte, den will ich gar nicht, aber man sieht eben, dass da Arbeit hinter gesteckt hat. Gut, natürlich auch Geld, denn ohne die OP hätte ich mich doof trainieren können, ohne Resultat.

*kraulkraul*

Gedankenverloren verließ ich das Bad.
Höchst zufrieden.

Der Mann kam mir entgegen, sah mich an und sagte DEN Satz, der meinen akuten "Ich find mich toll"-Gefühlsüberschwang abrundete:

"Du hast einen sehr schönen Körper. Eigentlich brauchst du gar nicht mehr abnehmen."


Wenn er im sonstigen Leben auch noch so ein "Liebe Wörter sind nicht meine Stärke"-Stoffel ist, manchmal erwischt er die perfekten Worte zur perfekten Zeit.

*hach*

SABOTAGE!
ALLES SABOTAGE!

Trotzdem juckt das Herz.
Was will man vom geliebten Mann mehr hören?


Teilen