Montag, 31. Dezember 2012

2012... 2013

Das war ein sehr buntes, spannendes und aufregendes Jahr für mich. Als ich versucht habe, 2012 Revue passieren zu lassen, fiel mir überhaupt erst auf, wie viel eigentlich passiert ist. Schon heftig.

Und ja, es war ein sehr schönes Jahr, dass ich jetzt hinter mir lasse:

In der Familie ist alles so, wie es sein soll. Mal pubertiert es, mal nerve ich oder der Mann... Völlig normal und (meistens) entspannt. 

Ich durfte viele Menschen entdecken, einige davon habe ich sogar persönlich treffen dürfen und einigen Begegnungen und Wiedersehen schaue ich in 2013 gespannt entgegen. Es gab spannende Mails, nette Telefonate und so manche Post hat mich zu Tränen gerührt oder wirklich zum Lachen gebracht.

(Übrigens möchte ich mich an der Stelle noch eben aufregen: Es scheint, dass einige Weihnachtspost von mir nicht angekommen ist... Oder aber viel zu spät. Und das obwohl ich sie Mittwoch VOR Weihnachten abgeschickt habe. Das macht mich sehr traurig. :(  Es wäre sehr schön,, wenn sie noch auftaucht. Menno! )

Der Austausch mit euch war toll. Wir hatten einige Themen, die sich durch eure Kommentare weiter, weiter und weiter entwickelt haben, findet ihr nicht? Die Zuckersucht, die Rückfallgefahr, Mobbing, aber auch wenn es um Benzinpreise ging oder eBook-Reader... Ihr bringt euch klasse ein und ich kann viel von euch lernen und mitnehmen. Danke!

Das Gewicht konnte ich halten, bzw tatsächlich noch einmal mindern, auch wenn ich mir immer noch ein wenig die beleidigte Seele kraule, die eben doch SiEn8kauhsdfB! verloren hat.

Meine OP-Serie ist im März abgeschlossen worden und ich stehe nach wie vor hinter jedem Eingriff. Tatsächlich ist mein "neuer Körper" für mich derartig normal geworden, dass ich sogar vergessen habe, Updates zu schreiben. Werde ich nachholen.

Sportliche Rückschau: 2012 übernahm ich Kurs 2 und 3 und es macht mir nach wie vor viel Spaß. Falsch: Ich liebe es. Kurs 4 wurde mir angeboten, aber das übersteigt momentan meine zeitlichen Kapazitäten. Schade eigentlich. Allerdings war ich ein wenig lauffaul, da schreibe ich mir deutliche Verbesserung für 2013 auf die Fahne.

Spannend war eindeutig der Bericht im Focus im Juni. Das hat mir vorher doch einige schlaflose Nächte beschert. 

Und jetzt naht der Millionenklick. Auch aufregend, oder? In der zweiten Januarhälfte kann ich endlich die Gewinnspiele auslosen und mit euch darauf anstoßen.

Lektionen in Demut... Ja, die gab es auch. Ich habe die Tage gelernt, dass ich immer mit einem offenen Auge durch meine Ernährungswelt gehen muss. Klar entspannter als früher, aber wachsam. Oder wie Oona sagt: achtsam.
 


2013 kommt.

Mein Bauchgefühl ist eine Mischung aus Vorfreude, Schiss, Neugierde. Bis hierher stehen für meinen Geschmack hinter der 2013 noch viel zu viele Fragezeichen. Ich mag es lieber, wenn ich weiß, was auf mich zukommt, wenn ich besser planen kann, aber es ist nun einmal so.

Fest steht, dass 2013 voraussichtlich mehr in meinem Leben umwerfen wird, als die letzten Jahre zusammen. Darum auch von hier keine Vorsätze, ich bin froh, wenn ich das nächste Jahr gut hinbekomme, zusätzlichen Druck mag ich nicht aufbauen. Ich nehme allerhöchstens ein paar Anregungen für mich ins nächste Jahr mit.

Noch kann ich nicht viel dazu sagen, aber glaubt mir, ihr müsst da durch mit mir, ob ihr wollt oder nicht.

:D



Das war es für 2012.

Kommt gut rüber und passt auf euch auf.
Für das kommende Jahr wünsche ich euch Glück, Mut und Schattensprünge, Gesundheit, Freude, Liebe, schöne Momente, alles was man so braucht. Ich umarme euch.

Ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam noch einiges zu erleben haben.

2013 - wir kommen!
Teilen