Montag, 28. Januar 2013

Du bist nicht allein

Als ich vor Jahren frustriert auf meinem Sofa abhing, schwer und traurig, fühlte ich mich manchmal fürchterlich allein. Meine Familie und vereinzelte Menschen waren mein einziger Halt.

Nur MIR ging es so schlecht.
Nur MICH hatte das Schicksal so hart erwischt und mich mit so viel Übergewicht und Disziplinlosigkeit beworfen.
NIEMAND verstand mich.

Ich wollte am liebsten nicht mehr vor die Tür und mich der Öffentlichkeit aussetzen, ich fühlte mich wie ein verzweifelter, unterlegener Einzelkämpfer gegen eine schwer zu bekämpfende Übermacht. Windmühlen waren ein scheiß dagegen.

Durch das Bloggen schubste ich unbewusst eine Tür auf. Unbewusst, weil ich den Blog eigentlich zunächst nur für mich führte. Ein elektronisches Tagebuch, gesperrt für die Öffentlichkeit. Sollte ein Weihnachtsgeschenk für den Mann werden, die Dokumentation meiner ersten verlorenen Kilos.

Ich schrieb und mochte mein Geschreibsel. Wollte teilen. Öffnete den Blog. Eine Freundin empfahl ihn weiter, die ersten Leser erschienen. Fremde Menschen lasen und begannen, meine Gedanken zu kommentieren.

Ich war nicht allein!
Da draußen waren noch mehr Menschen, die mich und meine Gedanken nachvollziehen konnten. Und ich begann, mich schrittweise zu öffnen.

Ab Oktober 2009 ging ich den nächsten Schritt und begann "unbekannte Schreiber" im echten Leben zu treffen. Bea, Reddie und Pfeffermiinze waren die ersten. Viele, viele andere folgten.

Am Samstag traf ein lustiger Haufen LCHFler "and friends" in Frankfurt. Und es ist unglaublich zu erleben, wenn die Menschen hinter dem geschriebenem Wort echte Person werden. Real.

Da war nichts fremdes. Es wurde liebevoll begrüßt, erzählt, als kenne man sich ewig und drei Tage, in der Toilette fanden kleine Modenschauen statt, Kleidung wechselste von links nach rechts den Besitzer, da die einen aus dem rausgeschrumpft sind, was dem nächsten noch passt.

Eine Menge "wir".
Kein "ich und die da".

Da wird der ollen Sudda warm im Herzen.

Der Nachmittag war alles in allem ein riesiges Highlight, gekrönt dadurch, dass Soleilrouge - die liebe - als Überraschungsgast auftauchte und ich nach über 3 Jahren Bloggernachbarschaft Bluna, oder auch DVBT (klick!), nebst dem königlichen Mann und Hund Lucie ganz feste in den Arm nehmen durfte. Was für eine geniale Frau, ein Mensch, von dem man noch vieles lernen kann.

Bluna, die Grafikerin meines Vertrauens, wenn es um mein gedeihendes Buch geht.






Falls du gerade einsam und traurig vor dem Rechner sitzt und dies hier gelesen hast... Wink mal raus, öffne dich, es gibt eine Menge wundervolles Echo da draußen. Menschen, die dich begleiten, die mit dir fühlen, denken wie du.

Nein, ich bin nicht allein.
Und das brauchst du auch nicht sein. 



Teilen

Kommentare:

  1. Die Fotos sehen nach gaaaaanz viel Spass aus. :D
    Ich hoffe, wir werden uns auch mal irgendwann live und in Farbe sehen. :)
    Wünsche Dir einen tollen Start in die Woche. :)

    AntwortenLöschen
  2. Herzerwärmend triffts auf den Kopf Süße :-)))

    Jo!

    AntwortenLöschen
  3. *schnief* *Taschentuch raus hole* man das hast Du echt schön geschrieben.

    Ja so fühlt man sich in unserer Situation und wenn man aus sich raus kommt findet man ganz viele liebe und nette Menschen, die alle das gleiche Problem haben und es gemeinsam lösen können.
    LG

    AntwortenLöschen
  4. *drück*
    *grins*
    ohne Worte

    Lieb grüßt
    Martina

    AntwortenLöschen
  5. Mann seht ihr goldisch aus :-D Ich wäre zu gern bei eurem Treffen dabei gewesen!!! Das nächste mal sicher, da sind die Kids größer und unsere Lage entspannter!
    Und du hast Recht Sudda, man zieht sich immer mehr zurück. Will kaum mehr nach draussen. Man isoliert sich, und am Ende war der DHL Mann neben meiner Familie der Kontakt, den ich noch zur Außenwelt hatte.
    Das ist ganz arg schlimm. Und fühlt sich noch viel schlimmer an.
    Aber umso wichtiger ist die Botschaft: Das muss nicht so bleiben!!!!!!
    Drück dich :-)

    AntwortenLöschen
  6. Ach Sudda, das klingt alles so schön... sich öffenen und andere Teilhaben lassen
    Das habe ich auch versucht,als ich auf meinem Blog über mich, meine Depressionen, Ängste und noch einiges Mehr geschrieben habe... leider habe ich keine guten Erfahrungen damit gemacht, wurde Anonym Beschimpft, als Irre abgestempelt und mir wurde empfohlen in "ne Klappse" zu gehen... der Schlimmste Kommentar war aber der das ich, mir doch lieber das Leben nehmen sollte anstatt über meine Gefühle zu schreiben. Habe dann letztendlich meine Blogadresse geändert.
    Wünsch dir aber trotzdem weiterhin viele Liebe Menschen die deinen Blog lesen, kommentieren und die du Treffen kannst ;O)
    Lieben Gruß
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ramona, lass Dich nicht unterkriegen. Mir ist es auch Therapie, mich in meinem Blog nicht ganz so zu bemitleiden, wie ich es früher in meinen ganz privaten Tagebüchern tat. Und siehe da, ganz fieses weggelassen, besseres betont und promt WIRD's auch besser... ich wünsche Dir von Herzen neue schönere Erfahrungen, bleib dran ♥ Bluna (Die voll bewegliche Tante)

      Löschen
    2. Das tut mir mehr als leid, Ramona.
      Und ich wünschte, man könnte die blöden "anonyms" dieser Welt kriegen.
      Echt.

      Aber nur die blöden "anonyms", denn es gibt auch eine Menge sehr liebe!

      Blöde Kommis hatte ich auch schon, aber so schlimm zum Glück nicht.
      Mensch.

      Löschen
  7. Frau Sudda ohne Sonnenbrille - dass ich das noch erleben darf! *kicher*
    Tolles Bild von Euch beiden! Das Treffen klingt klasse - freut mich, dass Ihr alle so einen schönen Tag hattet!

    AntwortenLöschen
  8. Schön, dass Du nicht allein bist.

    War also ein rauschender Erfolg.
    Toll.

    AntwortenLöschen
  9. Ja, bloggen ist etwas tolles. Und es stimmt - man entdeckt ganz überrascht, dass man doch nicht alleine mit etwas da steht. :-)

    Bei mir ging es sogar so weit, dass ich 2008 meinen jetzigen Schatzi kennen und lieben lernte - er hatte immer so freche Kommentare auf meinem Blog hinterlassen *lach*

    Auf dass das Bloggen immer eine schöne Möglichkeit bleibt, netten Menschen zu begegnen...........

    AntwortenLöschen
  10. Soo soo schöne Worte,von einer sooo schäönen Frau <3 Die Bilder von Euch beiden sind wunderbar,und nur die zwei Fotos zeigen schon wie viel herzlichkeit da gewesen sein muss.
    Immer wieder toll von Dir zu lesen <3 Ich sauge jeden Schnipsel auf!

    AntwortenLöschen
  11. Oh my dear ♥ jetzt haben wir also die öffentlichen Kasper gemacht ;) like.

    Hast recht mit allem. Schreibst wie immer wahr, schön und gut und ich freue mich aufs gemeinsame Pläneschmieden der neuen Sudda-Productions. Yes, Baby, nicht nur bei Deinem Cover bin ich dabei, wenn Du dann mal Sudda-goes-Business und so... if and as u like. Bin Dein!

    Und allen rrrrrunden Frrrrauen rufe ich zu: 1. Habt Euch lieb! 2. Habt Euch lieb! 3. Habt Euch lieb! 4. Ihr seid schon schön! Das vorweg. Und wer dann dennoch seinen Body shapt, Kilos verliert, in coolere Klamotten passt, weniger schnaufen muss, seinen Körpertempel besser hegt – Lob, Respekt und Gratulation! Aber als erstes: LIEB HABEN!!!!!!!! JETZT SCHON!!! Unbedingt! Möglicherweise wird die ein oder andere auch rrrrund wie sie ist ganz und gar glücklich?! ;) So, das war das Wort zum Montag von der voll beweglichen Tante Bluna alias Nathalie – gerne ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön gesagt! Dem ist nichts mehr hinzuzufügen :)

      Löschen
    2. Seh ich genauso wie Schlotti!
      (Ihr habt euch übrigens am Samstag gesehen...)

      Au ja, Nathalie, ich hab garantiert VIEL Bedarf demnächst und freue mich sehr auf eine Zusammenarbeit mit dir UND vor allem tierisch darauf, dass du zum WR kommst.

      YEAHAW!

      Löschen
  12. Das hast Du wunderbar auf den Punkt gebracht! Wo kann ich das unterschreiben?

    AntwortenLöschen
  13. Schön gesagt und Hoffnung gemacht - ich unterschreibe ebenfalls!

    AntwortenLöschen
  14. dein Blog hat mich angespornt auch endlich einiges in Angriff zu nehmen Danke dafür:-) lieben Gruss Marion

    AntwortenLöschen
  15. JA, ich hab mich auch gefreut, dich & Bea nach so langer Zeit mal wieder zu sehen & dass es mir gelungen ist, den Überraschungsgast zu spielen... *höhö*
    Ging nur leider viel zu schnell rum die Zeit und in so großer Runde kommt man halt doch nicht dazu, mit jedem mal ausführlicher zu quatschen.
    Next time in Rheinland... *schwör*

    ;-)

    AntwortenLöschen
  16. Heute, liebe Sudda, ist dein Blog sicherlich ein Türöffner für manch einen.

    Manch einen so wie mich!

    Danke!

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!