Sonntag, 12. Mai 2013

Heidenei!



Der Mann und ich wollten gestern mit einem befreundeten Pärchen meine Wandersaison 2013 an der Mosel einläuten. MEINE Wandersaison, weil die anderen schon gefühlte zillionen Kilometer in diesem Jahr - ob rennend oder wandernd - hinter sich gebracht haben.

Ich?
Nicht!

Kein Problem.
Hat die Mutti eben ihren stylischen, schwarzen Rucksack gepackt, zubbelte ihre Wanderhosen aus dem Schrank, stieg mit dem einen Bein ein und...

KLEMMTE FEST!

Alarmaalarma.
Fünf kg mehr sind eben nicht nur auf der Waage hässlich... Nö... sie verursachen auch eine extended Körperversion.

Ess-Zeh-Ha-Eh-Ieh-Ess-Ess-Eh!

(Ich kann mich eben benehmen und nehme keine schmutzigen Wörters in den Mund)

Ich war richtig sauer auf mich und fluchte wie ein Bierkutscher.

Normale Sporthosen sind eben kuschlig dehnbar, Wanderhosen eher nicht.
Meine Verzweiflung wurde auch nicht gerade durch das liebe- und verständnisvolle Verhalten des Mannes getröstet, der sich lachend neben mir abrollte, während ich zornbebend mit einem Bein in der Hose da stand. Ihm war wohl nicht bewusst, dass er dem spontanen Totschlag nur deshalb entkam, weil es mir nicht gelang, schnell genug zu ihm rüber zu hoppeln, um ihm eine Breitseite zu verpassen.

ES REICHT!
ES REICHT DEFINITIV!

Mag ja sein, dass Tabletten dick machen können, aber nicht mit mir. Ab heute wird sich gewehrt. Das geht so nicht. Und ich will wissen, was ich mit hammerhartem LCHF und deutlich mehr Ausdauersport daran ändern kann.

Ich will nicht nur wieder in meine Wanderhosen vernünftig passen.
Nein, ich will sogar, dass die mir viel zu groß werden.
Peng.

Irgendwie gelang es mir irgendwann doch unter Schnappatmung die Hose zu schließen und so wanderte ich zur Strafe schnappatmend den Traumpfad "Koberner Burgpfad". Übrigens eine unfassbar schöne Strecke. Megaempfehlenswert. Der schönste Traumpfad, den ich bisher gegangen bin. Mit dem Wetter hatten wir auch Glück.

Und vor allem... ich hatte dann auch endlich tatsächlich mein Hightech-Fuelband von Nike mit am Start.

Daher kann ich euch folgendes präsentieren:



Das ist übrigens "Pfadfinding-Sudda", die den Erklärbär mimt!




Ist das Gegend?
Herrlich, oder?

Wir hatten prächtig Spaß zusammen. Ob bei der Wanderung oder beim Päuschen im Weingut Gerlachsmühle, wo - rein zufällig natürlich - "Tag der offenen Flaschen" war. Macht schon Spaß, wenn man zu mehreren unterwegs ist.

Ich habe mich auch gefreut, dass ich keine Probleme mit den Bergen hatte und nur ein einziges Mal vom Mann ein paar Meter liebevoll bergauf geschoben wurde.

Und am Ende spuckte das Fuelband folgende Informationen aus:





Ha. Oder?

25.212 Schritte.
16,65 km.
1.714 extraverbrannte Kalorien.

Man sieht sogar, wo wir Päuschen gemacht haben.

Den Muttertag werde ich darauf verwenden, alle schwedischen LCHF-Bücher rauszukramen, mir einen gezielten Plan auf den eigenen Leib zu schneidern und mich einzunorden.

Daher später mehr von mir auf diesem Kanal.


Ach so.
Waage heute Morgen:

80,8 kg
Minus 900 g über Nacht.

Für mich ein Beweis, dass wohl tatsächlich viel Wasser im Körper eingelagert ist, was ich mir zum Teil also durchs Wandern rausdrücken konnte. Möge es fernbleiben!





Teilen

Kommentare:

  1. *Lach* Versuche gerade, mir die Wanderhosenszene bildlich vorzustellen. Der Mann ist aber auch ein Paradebeispie des empathischen Ehemannes :D

    Sag den Kilos den Kampf an - aber denk dran, du wolltest einen Gang rausnehmen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Wenn du für die Ausdauersportpläne Begleitung brauchst, sag Bescheid. Gemeinsam läuft es sich besser...

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sudda - auch wenn meine "Figur-Ernährung-Sportundwassonstnochdamitzutunhat-Probleme" völlig anders gelagert sind, als bei dir - finde ich, dass dieses Bild es einfach auf den Punkt bringt. http://lovely-body-fitundschlank.blogspot.de/2013/05/ja-es-ist-zu-hart.html Ja, es ist hart - aber wir haben die Wahl für welches "hart" wir uns entscheiden. Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  4. Uih, da isses ja wirklich sehr schön!

    Wenn es einer schafft, die fünf Kilo runter zu schütteln, dann bist du es, liebe Sudda!

    Wünsch dir nen schönen Sonntag,
    Caro

    AntwortenLöschen
  5. Wie gut, dass Dein Mann noch lebt, weil man im Knast kaum LCHF zu futtern bekommt und das mit dem Laufen wäre dann ja auch schwierig geworden.
    Es ist einfach immer wieder ein Genuss bei Dir vorbei zu schauen - und mit Dir zu schmunzeln!
    Also! Auf die 5 Kilos und auf den tollen Wandertipp!
    Liebste Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. *gröhl*
    Man, hat der Kerl ein Glück, dass er überlebt hat .-D
    Aber die Strecke war wirklich schöööön!
    Und mit dem Anschieben hat er doch alles wieder gut gemacht,nicht?! ;-)
    Du packst das!!!

    AntwortenLöschen
  7. Gnarf - und hier sind die Gartenarbeiten gerade wieder wegen Hagel unterbrochen - neidvoll guck!
    Zum Gewicht:
    Krankheit und Schmerz sind für den Körper eben Streß, weshalb er dann das Notfallprogramm bootet und alles für noch schlechtere Zeiten festhält. Also ist da bestimmt AUCH Wasser...
    Einige Dich erst mal mit Deinem Körpermädchen, damit ihr zusammen und nicht gegeneinander arbeitet. Wenn Du Druck machst, kann das sonst in Gegendruck bis Totalverweigerung enden.
    Alles Liebe, Katja

    AntwortenLöschen
  8. DAS war ja eine schöne Landschaft, so richtig für Körper Geist und Seele. Danke für die Fotos.
    Gut gemacht Sudda!
    Dieses Dings da, das ist ja ein interessantes Teil.
    Und dein Oberstübchen scheint wieder programmiert zu sein. BRAVO!

    Herzliche Grüsse
    Trudy

    AntwortenLöschen
  9. Wieder eine neue Kurve genommen.
    Keine Macht den Medis!!
    Tschaka!

    AntwortenLöschen
  10. Danke für die schönen Bilder!
    Und blöde Medis...aber du schaffst das auch mit! Ich drücke Dir die Daumen!
    LG Ida

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sudda,habe sooooooooooo gelacht,der arme Mann weiss wohl nicht(wie die meisten Männer,wenn die Sache erst ist.
    Ich bin mir ganz sicher,dass Du die Kilos wieder runter bekommst.Kannst Du so einen Essenplan aus Schwedens Kochbüchern auch mal einstellen????!!!!!!!!!
    Aber bitte mach langsam ohne Dich wieder zu stressen!!!!!!!!!!!!!!!
    Alles Gute wünscht Dir Alma

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Sudda,
    so tolle Fotos. Die Wanderung muss super gewesen sein. Voll die Wildnis, das Haus,...
    Das mit den Kilos ist sicher nur vorrübergehend. Mach dir deswegen keinen Überstress, arbeite nicht zu hart und trainiere bitte nicht wie wild, sonst hängst du dann zum Schluß absolut erschöpft da.
    Du machst eh das richtige, weißt, dass du gerade mehr auf das Essen achten mußt und dein Körper stellt sich sicher auf die Tabletten ein und um.
    Auf eine neue Wanderung.

    Ganz liebe Grüße
    ganga

    AntwortenLöschen
  13. UAHHHHHHHHHHHHH !!!!

    AntwortenLöschen
  14. Liebste Sudda, ich lese deinen Blog gerade von hinten nach vorne. Du hast hier anscheinend einige Einträge gelöscht. Plötzlich nimmst du Tabletten und hast 5 Kilo zugenommen. HÄ? Es ist sehr verwirrend!!!!! Hoffe du gibst irgendwo später noch Aufklärung

    Liebe grüße aus dem Osten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,

      ich leide seit Jahr und Tag unter einer Trigeminusneuralgie (schon deutlich vor LCHF), die sich aber normalerweise sehr selten bemerkbar machte. Im Februar/März des Jahres 2013 hatte ich EXTREM Stress, weil ich unter großem Zeitdruck ein Buch übersetzt habe. Das hat mich total angestrengt, manche Nächte habe ich nicht geschlafen. Folge war (in Kombination mit eiskaltem Wind im Gesicht, was bei mir einen Anfall auslösen kann), dass ich in zwei Wochen drei Anfälle bekam.

      Ich weiß nicht, ob du dir unter einer Trigeminusneuralgie etwas vorstellen kannst, aber das sind Schmerzen, die du deinem ärgsten Feind nicht gönnst (google ruhig mal). Das war mir zu viel und seitdem nehme ich Tabletten dagegen. Die wiederum zeichnen sich als echte Dickmacher aus...

      Ich hatte vorher im Blog durchaus auch über die Neuralgie geschrieben, aber als der erste Schlaumeier meinte, das sei durch LCHF verursacht, war mir das zu blöd und ich habe die Einträge rausgenommen. Diesen habe ich wohl übersehen.

      Ganz liebe Grüße!

      Annika

      Löschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!