Sonntag, 2. Juni 2013

Für Mimi: Abnehmen und Tabletten

Mimi schrieb in einem Kommentar unter anderem Folgendes:


"Wenn ich schonmal schreibe (bin eine eher stille Mitleserin :) ), wollte ich fragen, wie es insgesamt aussieht mit der angestrebten Abnahme nach den Tabletten? Denn ich hab dasselbe Prob auch und will dass die Kilos endlich schwinden! "


Ob laute oder leise Mitleserin, ich freu mich, dass du da bist, und klar, ich sag gerne etwas dazu.

Die Tabletten machen es mir sehr schwer! Alles andere wäre 1 a gelogen.
Hat es früher gereicht, ordentlich darauf zu achten, dass ich wirklich nur dann esse, wenn ich Hunger habe, und ansonsten eben LCHF an sich zu essen, so langt das heute nicht mehr.

Ich muss viel härter durchgreifen!
Das hat sich in den letzten Wochen herauskristallisiert. Ich habe es immerhin geschafft, die Zunahme abzubremsen und es geht langsam runter. Aktuell liege ich bei 80,9 kg.

Das gelingt mir nur, wenn ich wirklich strikter LCHF esse, als ich es üblicherweise mache.
Eben wenn ich die Kohlenhydrate knallhart niedrig halte und mit dem Essen aufhöre, sobald ich "unhungrig" bin.

"Unhungrig" - wissen wir - liegt noch ein gutes Stück vor satt. Das ist deshalb notwendig, weil bei meiner Ernährung das Sattsignal nicht über die Magendehnung, sondern über Rezeptoren im Darm gesendet wird.  Das dauert etwas länger.

Ergo:
Isst man mit LCHF zu viel, wird einem - sobald das Sattsignal endlich im Gehirn ankommt - richtig, richtig übel.

Es ist nicht einfach. Wirklich.
So.
Ich will aber das Gewicht loswerden.
Ich habe ein Interview mit Fotoshooting terminlich vor mir baumeln und wer würde in dem Fall nicht bestmöglichst aussehen wollen?

Daher werde ich in den nächsten Wochen sehr striktes LCHF essen und mich lauftechnisch deutlich mehr in Gang setzen. Mal sehen, wie das funktioniert und ob sich das Gewicht meinen Vorstellungen gemäß beugen wird.

Falls es euch interessiert, wie ich das mache, was meine Spielregeln sind, dann kann ich gerne mehr darüber schreiben. 

Obwohl...  ich schreib sowieso drüber.
Ihr kennt mich doch.
Schweigen ist nicht direkt meine Stärke.

;D




Teilen

Kommentare:

  1. Ich finde, dass es das Schwerste ist bei unhungrig aufzuhören...
    Drücke Dir feste die Daumen, dass alles klappt!

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das auch schwer. Am besten gelingt mir das, wenn das Essen gar nicht schmeckt. Aber unlecker kochen kann ja auch nicht die Lösung sein.

    AntwortenLöschen
  3. Ich würd gerne mehr drüber lesen wie Du da strikt durchgreifst,find ich übelst interessant !

    AntwortenLöschen
  4. Obwohl ich schon ein bisschen davon weiß, würde ich es trotzdem gern nochmal lesen :-)

    AntwortenLöschen
  5. ich weiß das bei LCHF der Fettgehalt von Lebensmitteln ja zweitrangig ist doch trotzdem würde ich gern mal wissen , wie hoch sollte er liegen damit man gut abnimmt...vielen Dank und einen lieben gruss Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Pferd muss andersherum aufgezäumt werden.

      Eiweiß 1-1, 5 g pro Kilo NORMALgewicht.

      Deine KH-Grenze ist individuell. Da müsste man mehr über dich und deine Ziele wissen.

      Rest Fett bis deine persönliche Energiemenge erreicht ist.

      Ist also nicht so pauschal zu beantworten.

      Lieben Gruß

      Löschen
  6. Hi Du,
    hast Du gesehen - ich habe über Dich gebloggt:
    www.gruensind.blogspot.de

    deine Tini schmedderling

    AntwortenLöschen
  7. Danke, dass du so offen bist! Denn das wird eben nicht so oft thematisiert. Ich bin froh, mit dem Problem nicht allein dazustehen und bin ganz gespannt, was du vorhast mit dem Plan! :-)

    Liebe Grüße
    Mimi

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!