Samstag, 1. Juni 2013

Motivation versteckt sich überall

Herrlich, so ein Gammeltag, oder?
Nichts kann mich davon abhalten.
Im Schlafanzug am Vormittag, Füße auf dem Sofa.
Daddeln durchs Netz.

Och, joa, ich wollte ja noch Brownie (klick!) anrufen.
Was erzählen.

Brownies Mann am Telefon.

Sudda: Hallo, hier ist Sudda. Ist Brownie da?

Brownie-Mann: Nein, die ist gerade zum Sport gefahren.

Hmpf.
Streberin.
Sport am Samstag. Und noch vor 10.
Tse.

Zurück aufs Sofa.

Ich GENIESSE das Abhängen.
GE-NIES-SE!

Außerdem ist es windig.
So.
Andererseits regnet es nicht.
Hm.

Nichts kann mich vom Abhängen abhalten.
Ich könnte sogar ein Buch lesen.
Das habe ich ewig nicht mehr gemacht.

Noch 2,5 Monate bis zum Womens Run.
Anzahl der gejoggten Kilometer 2013: 0,0 km
Eigentlich nicht gerade toll.
Ich deck mich kuschelig zu.

Brownie ist gemein.
Andauernd macht sie Sport.
Kann man hier noch nicht mal gewissenlos entspannt sein und rumteigen?

Ein tiefer Seufzer.

Schuhe an und los.

1 durchgejoggte Stunde und eine ausgiebige Dusche später, harre ich einem guten Steak vom Grill mit Kräuterbutter und Grillgemüse und es geht mir so richtig gut.
Es funktioniert noch. Laufen ohne Schnaufen und ohne Pause.


Brownie ist natürlich doch nicht doof!

:)




Teilen

Kommentare:

  1. Hach, ich bin im Blog.
    Und voll gemein, jau. Vielleicht sollte ich mehr über meinen Sport schreiben, um noch mehr Motivation zu schaffen...
    Übrigens ist Shauna Reid (dietgirl.org) schuld. Die hat nämlich in ihrem sehr lesenswerten Blog andauernd vom Bodypump geschwärmt. So sehr, dass ich das Anfang des Jahres mal ausprobiert habe. Ich liebe es. Und da war ich heute.

    1 Liter Schweiß?

    AntwortenLöschen
  2. Ich sage jetzt mal so: 800g weniger??

    Wenn ich schonmal schreibe (bin eine eher stille Mitleserin :) ), wollte ich fragen, wie es insgesamt aussieht mit der angestrebten Abnahme nach den Tabletten? Denn ich hab dasselbe Prob auch und will dass die Kilos endlich schwinden!

    Gruss
    Mimi

    AntwortenLöschen
  3. Ich lasse seit gefühlten 40 Stunden sämtliche Liegemöglichkeiten beiseite und übe meine neueste "Lieblings"-Sportart aus: Kellerfluting. Das geht so: Das Wasser kommt durch alle Spalten und Ritzen und sammelt sich um Deine Gummistiefel, die Du unter Deiner sexy Schlabberhose trägst. Du versuchst mit einem Lied auf den Lippen (grummel) das Wasser wieder nach Draußen zu befördern. Der Trick an diesem Training ist: Wasser lässt sich nicht wegschicken, wenn es bei Dir sein will.
    Wenn das noch ne Weile so weiter geht, komm ich im Fernsehn :-))))

    Liebe, zwinkernde Grüße
    Axi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oweia.

      Und?
      Hast du das Wasser besiegen können?
      Hier heute ECHTE Sonne. Ich hab mich fast erschreckt.
      :)

      Löschen
    2. Dieser sonnige Waffenstillstand heute war bitter notwendig. Es steht zwar noch Wasser im Keller, aber es läuft kein Neues mehr nach. Daumendrück für Sonnenglück!
      Ich schäme mich aber fast zu jammern, wenn ich in den Nachrichten sehe, wie es anderen geht.
      Alles gut! Hatte heute schon weit schlimmere Sorgen, als das Wasser.

      Liebe Grüße
      Axi

      Löschen
  4. ... aber die Motivation kommt nicht über die Weser geschwappt. Die hat nämlich Hochwasser und ich versumpfe auf dem Soffa :O)

    AntwortenLöschen
  5. geraten: 1 Kilo

    Gruß Minze

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!