Sonntag, 9. Juni 2013

Veränderter Geschmack

Früher war ich ein ausgesprochener Erdbeerfan, konnte mich in der Saison fast ausschließlich davon ernähren. Schön ins Schüsselchen, oben drauf Zucker gestreut. Wie so viele andere sie eben auch genießen, sonst waren sie mir häufig ein wenig zu sauer.

Heute habe ich frische Erdbeeren in der Küche stehen. Und beim Säubern habe ich ein Stückchen probiert. Ohne Zucker versteht sich.

Das war mir zu süß. Nicht falsch verstehen! Vom Aroma her sind das die köstlichsten Erdbeeren, die ich je gegessen habe. Wirklich. Richtig intensiv und schön. Es tut mir tatsächlich ein wenig leid, denn Erdbeeren sind ein Teil meiner Kindheitserinnerungen, wenn ihr wisst, was ich meine. Den anderen schmeckten sie von der Süße her perfekt, also kann es nur und ausschließlich an mir liegen.

Wie sich der Geschmacksinn doch wandelt, wenn man sich vom Zucker entwöhnt hat. Sehr erstaunlich.

Ist das bei den anderen LCHFlern auch so? 

Bin gespannt, ob mir meine Himbeeren schmecken werden. Die Sträucher im Garten hängen voll davon, noch sind sie allerdings nicht reif.



Heute Abend habe ich noch "BREAKING NEWS" für euch.
:)




Teilen

Kommentare:

  1. Hmmm Himbeeren..Am liebsten frisch vom Busch,Sonnenwarm genauso Erdbeeren und Johannisbeeren...lecker
    Lg Mummel

    AntwortenLöschen
  2. Ich empfinde auch vieles als zu süß wenn ich mal wieder in so eine Sündenfalle tappe was ich ja jetzt zu vermeiden versuche ;-)

    Aber letztens,als die blöden Haribos stärker waren,vielleicht waren es fünf von den gezuckerten Pfirsichen musste es schnell was neutralisierendes sein was unsüß ist weil ich mich selbst geekelt hab.

    *gespannt auf die breaking News warte*

    AntwortenLöschen
  3. geht mir auch so, dass ich Dinge, die mir früher nicht süß genug waren oder gerade so süß genug jetzt viel süßer erscheinen
    bin auch neugierig auf die News, lese dann mal fix weiter

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!