Dienstag, 18. Juni 2013

Zu Tisch bei... Kia

Unsre Kia.
Hach.

Und was für ein Rezept!!

Kia schreibt:

Zu mir: Ich bin 52 und wohne am schönen Zürichsee. Im Dez. 2011 habe ich meine Ernährung auf LCHF umgestellt, seither 30kg an Gewicht verloren und damit mein persönlich gestecktes Ziel erreicht.

Alle so kurz angebunden, oder?
Die wollen bestimmt, dass ich noch meinen Senf zur Person abgebe.
Wobei mir dabei ehrlich gesagt erst einmal bewusst wird, mit wem ich schon so alles telefoniert und gemailt, bzw. wen ich sogar persönlich getroffen habe.
Toll, oder?

Kia ist LCHF-Forenschwester und Mitbloggerin. Hier (klickediklick!) findet ihr ihren Blog. Ich kenne keine (!), die so geradeaus ihren Weg gegangen ist und kontinuierlich ihr Übergewicht abgebaut hat, wie sie. Keine. Zackzackzack. So kam es mir jedenfalls vor. Und dabei bleibt sie stets ruhig und gelassen. Nicht viele Worte, handeln. Das scheint ihre Devise zu sein.

Wenn wir mal auf ihr Alter sehen - ich hoffe nicht, dass sie mir das krumm nimmt - ist es doch sehr spannend zu sehen, dass ihr die Abnahme so locker geglückt ist.

Hier (klickediklick!) auf lchf.de findet ihr übrigens ihre Erfolgsgeschichte in Zusammenfassung mit Fotos.
:D

Und besonders viel Spaß macht es übrigens, wenn man sie mal live am Telefon sprechen hört. Wenn man ihren deutschsprachigen Blog liest - mit der eigenen Innenstimme - dann ist das eine Sache. Wenn man dann aber diesen wirklich superputzeligen schweizerischen Dialekt hört, könnte man sie spontan drücken. Das klingt so niedlich.

Treffen würde ich sie wohl auch sehr gerne mal.
Hach ja.


Mit Pesto gefüllte Hähnchenbrust


Pesto
100 ml Olivenöl
50 g Parmesan
30 g Pinienkernen
20 g Basilikumblätter
1 Knoblauchzehe
½ Tl. Salz
wenig Pfeffer

Zubereitung: 
Alle Zutaten mit einem Stabmixer pürieren und in ein Glas füllen.

Gefüllte Hähnchenbrust (1 Portion) 
1 Hähnchenbrust
3 Streifen Speck
1 Stück Mozzarella
1 Essl. Pesto
1 Essl. Butterschmalz
Salz, Pfeffer

Zubereitung: 
In die Hähnchenbrust eine Tasche schneiden. Die Tasche mit einem Löffel Pesto und einem Stück Mozzarella füllen. Die Hähnchenbrust würzen, mit Speck umwickeln und diesen mit einem Zahnstocher befestigen. In einer Pfanne Butterschmalz erhitzen und die Hähnchenbrust rundum knusprig braten. Schmeckt auch grilliert sehr gut. Dazu Salat servieren.

Brennwert:
Kcal.
538
Fett
42.4 g
Kh
2 g
Eiweiss
37.3 g
SR
1.079



Leckerlecker!
Danke, Kia!







Teilen

Kommentare:

  1. Das liest sich lecker und sieht gut aus.

    AntwortenLöschen
  2. Lecker! Das schreit ja geradezu danach, morgen nachgekocht zu werden :-)

    AntwortenLöschen
  3. Mhhh, liest sich beneidenswert. :)

    Und das Rezept: mjomm, das wird sich definitiv demnächst auf unserem Speiseplan wiederfinden. :))

    AntwortenLöschen
  4. Da hat mich meine Sprache wieder verraten, dabei habe ich mir so mühe gegeben hochdeutsch zu sprechen *lach*.

    AntwortenLöschen
  5. Vorhin hab ich noch im Forum darüber geschrieben, dass mir heute was mit Tomaten, Mozarella, Pesto und einem Stück Fleisch im Kopf rumgeht....Schwupps ist dieses Rezept da!

    Mal sehen, vielleicht probier ich das mal aus!

    AntwortenLöschen
  6. Das Pesto ist der Oberknaller, ich hab zwar etwas mehr Parmesan rein gerieben, aber ich kann das Abendessen kaum abwarten.

    Trotzdem eine Frage: was mach ich mit dem Rest Pesto? Spaghetti verbieten sich von selbst, aber löffeln will ich es auch nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Rest vom Pesto paßt, finde ich, perfekt zu Zucchinispagetti oder Nudeln aus Kohlrabi oder auch mal Karotten.

      Löschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!