Freitag, 2. August 2013

Alle Jahre wieder!

So könnte man es wirklich bald nennen.

Zum vierten Mal treffen sich LCHFler und Freunde (man kann natürlich auch NichtLCHFler sein) in diesem Jahr zum Women's Run in Köln.
Am 10.08. ist es soweit und ich krieg jetzt schon ein wenig "Magenflitschen", wenn ich darüber nachdenke.

Dieses Jahr haben wir unseren Vorjahresrekord wieder schlagen können.

Ich habe zwar wegen Um- und Abmeldungen, getauschten Startplätzen etc. ein wenig die Übersicht verloren, aber wir sind wirklich viele Starter, sowohl Walkerinnen als auch Läuferinnen. Und jubelnde Massen, bzw jubelnde Wenigkeiten (eine wehrte sich gegen den Begriff "jubelnde MASSE" und sie hatte damit recht, denn seitdem sie als "jubelnde Wenigkeit" ihr Kommen zusagte, hat sie noch reichlich Kilos verloren!). Aus allen möglichen Ecken Deutschlands wird angereist. Sogar Mannsvolk traut sich zum Frauenlauf, aber eben in jubelnder und vor allem taschentragenundbewachender Funktion.

Für mich beginnt der Women's Run eigentlich traditionell damit, dass ich vorher denke "Verdammt, ich hätte öfter laufen sollen! Warum mache ich das bloß? Ich werde schon überleben!" und damit, dass Nicole Lindborg am Donnerstag bereits aus Schweden zu mir kommt und wir endlich die Zeit haben, uns in Ruhe den Mund fusselig zu reden.

Einige aus dem Forum "loggen" bereits am Freitag in "unserem" Hotel in Köln ein, viele weitere am Samstag. Das fand ich im letzten Jahr schon total strange. Du kennst dich aus dem Forum, vielleicht mit einem kleinen Foto, du hast deine Vorstellung von diesen Personen, aber damit kennst du sie ja noch lange nicht in Gestik und Mimik, ihr wisst schon was ich meine. Dann stehst du im Hotel, checkst ein und auf einmal hüpft dir ein Avatarfoto nach dem anderen in waschecht über den Weg.

Ich weiß jetzt auch gar nicht, wie viele von uns im Hotel schlafen, aber getippte 20? Wahnsinn, oder?

Treffen beim Run, gleicher Treffpunkt wie jedes Jahr. Wie auch schon im Hotel gibt es viel zu lachen, quatschen, gegenseitiges Beschnüffeln und auch ein wenig Nervosität. Einige Blogger, die ich bislang noch nicht persönlich getroffen habe, sind übrigens auch dabei...  :D

Kurios-genial-schön im letzten Jahr: Die Menschen waren sogar so, wie man sich das vorstellte, wie man das aus der virtuellen Welt kannte. Und daher gab es von Anfang an kein blödes Gefühl, kein peinliches Schweigen, kein Fremdeln. Ich fand es klasse. Da bin ich doch glatt völlig in meinem Element!

Wobei das nicht ganz stimmt. Bei einer lag ich letztes Jahr voll daneben. Ich dachte, das sei eine ganz Verkniffene, völlig langweilige... Hm. Und dann stand vor mir so eine Wilde mit blitzendem Lachen und einer ordentlichen Ladung Schalk im Nacken. Mir sind fast die Augen aus dem Kopf gefallen. Aber so herum macht irren ja richtig Spaß! Hab ich ihr natürlich direkt brühwarm erzählt. Unglaublich.

Abends nach dem Run gemeinsames Essen.
Tisch ist für 34 Personen gebucht!

VIERUNDDREISSIG!!

Ich freu mich SO sehr auf nächste Woche.
Noch 8 Mal schlafen, Ladies and Gentlemen!
Let's get ready to rumble!

Hach ja.

Filmchen über den WR noch zur emotionalen Einstimmung:
LOKALZEIT WR





Teilen

Kommentare:

  1. Schön geschrieben und ich freu mich auch so sehr.

    Trainier jetzt auch noch auf den letzten Drücker noch wie ne Irre, dass ich nicht als Letzte durchs Ziel laufe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast es letztes Jahr super hinbekommen und genauso wirst du es dieses Jahr wuppen. Glasklar!

      Löschen
    2. Ich freu mich auch schon so, wuaah!!
      Bald isset soweit, Mädels!

      Löschen
    3. Ich freu mich und ich hab Angst....

      was ist denn, wenn mich keiner mag?????

      Löschen
  2. Ach, da bekommt eine Gänsehaut der Extraklasse! Schön finde ich, wie die Reporterin Klärchen fragt: "Wie alt sind Sie?" und Klärchen antwortet: "Bitte?"
    LOL !!!!

    Hm... ich lasse mir die Tage ein Kilometerzähler ans Rad bauen. Dann kann endlich meine tägliche Walkstrecke ermitteln. Habe keine Ahung wieviele Meter das so sind. Nächstes Jahr bin ich schlank und noch viel fitter. Da bei euch auch nicht LCHF-Ler mitmachen dürfen... :O) Weiß eine, wie lange gute power-Walkerinnen für die Strecke gebraucht haben??

    Ich hoffe auf schöne Fotos von Sudda beim Laufen im ROSA T-Shirt.
    Farbe Babe, Farbe!!
    Mir steht rosa ja ausgezeichnet.

    RE: habe Dir auf Deine Frage im Kommentarfeld geantwortet.

    Liebste Grüße
    Oona

    die sich jetzt bei kommenden 35 Grad im Schatten erst einmal alexandertechnisch auf den Boden legt und träumt. Von rosehüpfende Frauenpower!

    Ach ja. Ich habe gehört, dass es in Schweden Marbooo :O) mit Lakritze geben soll. Echt jetzt?

    AntwortenLöschen
  3. 34 liebe Menschen auf einem Haufen,das kann nur ein toller Abend nach einem gelungenen Run werden!
    Ich wünsche Euch ganz ganz viel Spaß und ich schwööööre,
    wenn ihr nächstes Jahr wieder geht,dann komm ich mit!

    Frühstück im Septmeber irgendwann meine Liebe? Ich würd Dich gern mal daten! :P

    AntwortenLöschen
  4. Wow!
    Das wär mir persönlich nichts, also abgesehen davon, dass ich nicht jogge. Aber so viele Menschen auf einen Haufen, das macht mich ja schon beim Einkaufen wahnsinnig ;D

    Trotzdem: ganz großen Respekt! 8km ist nicht wenig und dass es so viele Teilnehmerinnen sind, das ist schon spitze!

    Viel Spaß und gutes Gelingen!

    AntwortenLöschen
  5. Lauft ihr als Team oder jeder einzeln?

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!