Dienstag, 27. August 2013

Grüner Star/Glaukom: Spezialist dringendst gesucht!

Ein Aufruf, der mir sehr am Herzen liegt.

Eine Person, die mir sehr nahe steht, hat "grünen Star".
Sie wurde bereits an den Augen operiert, aber der Augendruck ist nur vorübergehend gesunken. Jetzt steigt er wieder.

Wir suchen dringend einen Spezialisten!

Wenn irgendwer von euch, einen Spezialisten für grünen Star, bzw. Glaukom (nicht grauer!) kennt oder eine Klinik, die darauf spezialisiert ist, vielleicht sogar nagelneue Methoden, was weiß ich..

BITTE, BITTE MELDEN!
DRINGEND!

Ich will gar nicht darüber nachdenken, was passiert, wenn keine Hilfe gefunden wird.
:(

Auch wenn ihr jemanden kennt, der jemanden kennt, der jemanden kennt.
Jede Info kann weiterhelfen.


Tausend Dank vorab.


Teilen

Kommentare:

  1. Hi Sudda,

    mein dad hat weiche Makular und wir seit ein paar Jahren behandelt, ich kann nur die Uniklinik in Karlsruhe empfehlen, ich weiß zwar nicht, ob die darauf auch spezialisiert sind aber ein Versuch ist es bestimmt wert.

    Lg lilu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tausend Dank, lilu.

      Uns kann erst einmal jede Information weiterhelfen. Wenn man nur einen Ansatzpunkt findet, eine Empfehlung, kann man sich weiter durchfragen.

      DANKE!

      Löschen
    2. Ähm...weiche Makula?? Es gibt nur die trockene und die feuchte.

      Löschen
  2. Liebes...

    Ich kenne einen Augenarzt mit privater Augenklinik, bei dem ich mir vor Jahren die Augen habe lasern lassen und SEHR zufrieden war... (also mit dem Fachlichen... menschlich - lassen wir mal aussen vor...)

    Googel mal nach "Dr. Peter Höh" in KA.
    Der macht sowas auch!

    Wie gesagt - fachlich absolut und jeder Zeit voll zu empfehlen... modernste Praxis... hat es echt voll drauf-....
    und wenn man nicht unbedingt betüddelt werden muss...
    und seinen "SmallTalk" überhören kann...
    DANN ist er echt perfekt...

    Küsschen,
    torenia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Liebes!

      Ich denke da wird Smalltalk derart Nebensache.
      :(

      DANKEDANKEDANKE!

      Ich google mich durch.

      Löschen
  3. Meine Mama geht in eine Augenklinik in Braunschweig, der Arzt ist spezialisiert. Ich frage sie morgen direkt nach dem Namen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://www.augenklinik-dr-hoffmann.de/leistungen.html

      Dr. Genee in Braunschweig.
      Meine Mama hat selbst grünen Star und geht dorthin. Keine OP bisher, weil sich das mit Tropfen etc. ganz gut managen lässt usw.

      Der ist sehr gut ihrer Aussage nach.

      Liebe Grüße

      Julia

      Löschen
  4. In Bonn gibt es auch eine Uni-Augenklinik. Die kennen sich wohl auch damit aus... Ich drücke die Daumen, dass etwas dagegen getan werden kann. Gute Besserung an den Patienten! <3

    LG, Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Huhu, hast Du schon mal an das Klikikum gedacht?? Einen Versuch wäre es ja wert ;-)

    LG
    Nuggy

    AntwortenLöschen
  6. ...in Köln gibt es doch eine Augenklinik..Prof. Dr. Schrage fällt mir da als Namen ein. Die behandeln meine Freundin seit zwei Jahren, die eine komplizierte Augenerkrankung hat....
    LG
    Beate

    AntwortenLöschen
  7. Googel doch mal nach Prof. Kohlhaas aus Dortmund.
    http://www.joho-dortmund.de/klinik-fuer-augenheilkunde.html

    Leider keine eigenen Erfahrungen.

    Alles Gute!

    L.

    AntwortenLöschen
  8. Hi Sudda, die Augenklinik in Mülheim a.d. Ruhr ist auch sehr gut
    habe Dir mal den Link dafür rausgesucht.
    Von einem Bekannten der Vater ist dort auch in Behandlung.
    Bisher nur gutes von gehört!
    http://www.augenklinik-mh.de/augenklinik/index.php?auswahl=startseite&cnt=aktuelles.html

    LG
    Wunderperle

    AntwortenLöschen
  9. Augenklinik Köln Merheim...
    Sehr gute Erfahrungen mit einem sehr kompetenten Team gemacht.....

    Liebe Grüße
    Scarafaggio

    AntwortenLöschen
  10. Sudda, welche Operation wurde denn im Vorfeld durchgeführt? Es gibt ja durchaus verschiedene Therapien - sowohl operativ als auch medikamentös oder auch mittels Lasertechnik.

    Um möglicherweise etwas empfehlen zu können, wäre es gut zu wissen, was denn schon gemacht wurde.

    Gruß
    Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab jetzt mal nachgefragt. Ich kenne mich da nicht aus.

      Also. Es ist ein Tex-Glaukom. Es wurde eine Trabekulektomie mit Mitomycin durchgeführt. Der Druck war zunächst okay, aber dann hat das Heilfleisch das Kissen (?) zugewuchert und der Druck ist wieder gestiegen. Am 19.08.2013 wurde ein Filterkissen-Needling durchgeführt. Deer Druck sank zunächst, steigt jetzt aber wieder an. Am Montag soll sie wieder hin, damit die weitere Vorgehensweise besprochen werden kann.

      Ich denke allerdings, dass es gut wäre, eine zweite Meinung dazu zu bekommen. Es geht schließlich ums Augenlicht. :(

      Danke und Grüße.

      Annika

      Löschen
    2. Na super. Ich kann dieses Tex-Glaukom nicht googlen. Vielleicht habe ich da etwas Falsches aufgeschrieben. Muss noch mal nachfragen. Tschuldigung.

      Löschen
    3. Anscheinend PEX.
      Morgen weiß ich mehr.

      :)

      Löschen
  11. Hallo Sudda,

    was für eine OP wurde denn genau gemacht?
    Ist mit Augentropfen alles austherapiert?
    Wir schicken unsere Patienten (ich arbeite in einer Augenarztpraxis) bei solchen Sachen nach Würzburg in die Uniklinik.

    Gruß
    Patty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Patty,

      ich kopier die Antwort an Claudi (eins drüber) hier noch einmal ein, damit ich nichts falsch mache... nicht wundern.

      Es ist ein Tex-Glaukom. Es wurde eine Trabekulektomie mit Mitomycin durchgeführt. Der Druck war zunächst okay, aber dann hat das Heilfleisch das Kissen (?) zugewuchert und der Druck ist wieder gestiegen. Am 19.08.2013 wurde ein Filterkissen-Needling durchgeführt. Deer Druck sank zunächst, steigt jetzt aber wieder an. Am Montag soll sie wieder hin, damit die weitere Vorgehensweise besprochen werden kann.

      Ich denke allerdings, dass es gut wäre, eine zweite Meinung dazu zu bekommen. Es geht schließlich ums Augenlicht. :(

      Ich bedanke mich ganz dolle für eure Hilfe.
      Ihr seid super!!

      Grüße
      Annika

      Löschen
    2. Na super. Ich kann dieses Tex-Glaukom nicht googlen. Vielleicht habe ich da etwas Falsches aufgeschrieben. Muss noch mal nachfragen. Tschuldigung.

      Löschen
    3. es handelt sich um PEX-Glaukom

      Löschen
    4. Ja, das nennt sich PEX-Glaukom.
      Das sogenannte Sickerkissen entsteht bei dem OP-Verfahren und sollte eigentlich durch das Mitomycin nicht wieder zuwachsen, aber wie Du schon geschrieben hast, ist dies ja leider der Fall (durch Narbenbildung passiert das). Wurde das Sickerkissen regelmäßig massiert? Hat sich eine Zyste gebildet? Und wie viele 5 FU Spritzen wurden schon gegeben? Wurde die Person schon an der Katarakt operiert? Fargen über Fragen..Sorry.
      Eine 2. Meinung ist nie verkehrt, steht ja auch jedem zu und ich denke auch, wenn es um das Augenlicht geht, sollte man alles versuchen.

      Löschen
  12. Meine Mutter hat grünen Star, der nicht rechtzeitig behandelt, sind darauf blind wurde. Sie ist aber der Überzeugung, wenn sie rechtzeitig zur. Uniklinik nach Köln geschickt worden wäre, hätten die ihr helfen können. Die haben eine extra Station für grünen Star und haben wohl auch Forschungsschwerpunkte auf dem Gebiet Grüner Star.

    Zu dem Joho in Dortmund kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass meine Augenärtzin mich dort hingeschickt hat, mit den Worten, der Chefarzt ist ein Spezialitist für das Vorderauge. Klar behandeln die auch grünen Star, aber bei so einer heftigen Erkrankung wie du das beschreibst, würde ich zu einer Uniklinik in Behandlung gehen.

    eine bisher stille Mitleserin Ulla

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Sudda,

    meine Empfehlungen wären:

    Das Joho in Dortmund - dort haben wir selbst (familiär - mein Ältester hatte größere Probleme und mein Mann leider noch größere - bisher "nur" Katarakt, Makulaödem und rezidivierende Iritis/Uveitis bei Diabetes mellitus, seine OP steht in naher Zukunft an und wird hier stattfinden - aber auch außerfamiliär) schon gute Erfahrungen gemacht und es ist in Dortmund eigentlich so ziemlich die Top-Adresse (schau dich einfach mal auf der HP um)->

    http://www.joho-dortmund.de/klinik-fuer-augenheilkunde.html

    Alternativ bzw. eher sogar noch übergeordnet das Zentrum für Augenheilkunde des Universitätsklinikums Essen, dort werden die Fachbereiche nochmals unterteilt in die Abteilungen für jeweils den vorderen und hinteren Augenabschnitt ->

    http://www.uk-essen.de/augenklinik/

    Letztere ist die Klinik, in die viele unserer Patienten überwiesen werden (ich arbeite im Bereich Neuro- und Sozialpädiatrie).

    Wenn es in Richtung Süden gehen dürfte, wäre da noch das Universitätsklinikum Heidelberg mit einem sehr, sehr guten Ruf und modernster Technik - nicht wundern, wenn da von der "Kopfklinik" die Rede ist, die heißt tatsächlich so:

    http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/Augenheilkunde-und-Poliklinik.325.0.html

    Letztendlich wird jedoch ausschlaggebend sein, wo sich die betreffende Person am besten aufgehoben fühlt und bei welchem Arzt "die Chemie stimmt". Die besten Methoden sind nutzlos, wenn man sich irgendwo unwohl fühlt und das Vertrauensverhältnis nicht da ist.

    Von daher sind die Links, die ich da jetzt gepostet habe, natürlich in erster Linie durch mein subjektives Empfinden/Erleben/Erfahren ausgewählt, das heißt noch lange nicht, dass andere damit einverstanden sind. Es wird zu jedem Therapeuten mit Sicherheit auch Negativmeinungen und -berichte geben. Ich habe aber mit den dreien oben nur gute Erfahrungen gemacht.

    Für die/den Betroffene/n meine besten Wünsche und alles Gute!

    Gruß
    Claudi

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!