Mittwoch, 6. November 2013

Belastet


Ganz merkwürdig!

Als ich heute Morgen aufwachte, tat mir die linke Ferse untendrunter fürchterlich weh. Nicht wenn ich sie ruhig halte, nur wenn ich auftrete. Hat ein bisschen was von einem Krampf. Gestern war noch überhaupt nichts.

Ich nehme an, dass ich die Ferse vielleicht überlastet habe. Schließlich habe ich diese Woche schon 3 Kurse gegeben. Kann man eigentlich Muskelkater in der Ferse haben?

Jedenfalls habe ich schon gedehnt und massiert. Geht nicht weg.
Wenn ich drauf drücke, fühlt es sich an wie ein blauer Fleck. Mitten unter der Ferse auf der Fußsohle.
Mööö...

Was man auf gar keinen Fall tun darf, wenn man irgendein Zipperlein hat, ist im Internet danach zu googlen. Denn da findet man rappzapp die dollsten Schauergeschichten und ungefähr drölfzig Diagnosen. Man hört immer wieder, wie verunsichert manche dadurch werden. Also Finger weg vom Internet. Ist so!



NICHT TUN! 
NIEMALS!
























Sprach sie... und googelte sich als guter Hypochonder natürlich doch durch.
Weia!

Kann mal einer pusten?
Mein armer Fuß.


Teilen

Kommentare:

  1. Das könnte ein Fersensporn sein.
    Einfach mal beim Orthopäden auf ein Messgerät steigen, der erkennt umgehend was das ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Messgerät? Kann man das messen? Ui.
      Ja, wenn es nicht besser wird, gehe ich auf jeden Fall zum Arzt.
      DANKE!

      Löschen
  2. Das könnte was mit Achillessehne sein. Habe ich in letzter Zeit immer, wenn ich morgens aufstehe. Der Schmerz strahlt von da nach oben und unten. Vielleicht schlichtweg zu viel belastet.

    Da das richtig böse Enden kann, gehe lieber mal zum Arzt... der weiß wenigstens was die Zebras und was die Pferde sind; das Internet nicht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm... ich wollte erst einmal abwarten. Vielleicht ist der Hokus ja Morgen wieder vorbei. Wenn nicht, werde ich deinen Rat beherzigen.

      Danke!

      Löschen
  3. Auweia, da fällt mir auch gleich mein Fersensporn ein. *pust, streichel* Ich drück Dir die Daumen das es nicht sowas ist.

    LG
    Sandymaus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Hasenkind.
      Alles soweit gut bei dir?
      Ich drück dich.

      Löschen
  4. Hallo Sudda - es muss nicht gleich etwas schlimmes sein. Ich hatte das auch schon, mein Mann hat das öfter. Kann Übersäuerung sein. Lege mal Magnesium nach und dazu zusätzlich Schüssler Salz Nr. 7 als heiße 10. Würde ich dir als Sportsfrau sowieso ans Herz legen. Wirkt Wunder. Liebe Grüße von der derzeit HCLF Petra - die sich gerade überlegt, wie es wäre, wenn wir zwei uns nächstes Jahr einmal treffen - bin ja wieder auf die FIBO zugegen. So nach dem Motto lowcarb trifft highcarb, so als Friedensbotschaft für die Ernährungs-Welt. ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. SUPER PLAN.
      Das wäre wirklich schön! Wann ist die Fibo denn?

      Aber Friedensbotschaften brauchen wir beiden doch nicht. Ich finde es eher spannend und interessant, welche Wege andere einschlagen (so lange es nicht völlig kranke Diäten sind) und freue mich, wenn sie sich damit wohl fühlen.

      Wie high liegt denn dein HIGH CARB? Also in Carbs/d? Habe schon gelesen, dass es dir sehr gut bekommt.. Gemüse/Obsttechnisch bist du ja auch an der besten Quelle!

      Magnesium hab ich schon nachgelegt. Danke! Wird schon. Ich war nur sehr überrascht.

      Liebe Grüße!

      Löschen
    2. http://www.messen.de/de/14733/in/K%C3%B6ln/FIBO/info.html Für diesen Zeitraum ist die FIBO geplant. Ich fange morgen mal mit dem Cronometer an, ist mir heute erst wieder einfallen, nachdem ich die erste Mahlzeit gegessen hatte. Ich bin ja nicht der Wiegetyp, aber es sind auf jeden Fall viele KH, vor allem Datteln, die sind im Moment meine Heilnahrung, die ersten beiden Wochen war es ja ein Pfund am Tag. Werde dann auch mal ein paar Essenspläne posten, würde mich aber keiner bestimmten Richtung einordnen, aber ich schaue, dass ich bei max. 10 % Fett der Gesamtmenge bleibe. Habe das ja schon mal 7 Jahre gemacht, offensichtlich geht high carb nur mit low fat, ansonsten wird das nichts. Ich mache jetzt so, wie es sich gut anfühlt und bin offen für das was kommt. B12 und Vitamin 3 supplemtiere ich jedoch, wenn ich dabei bleibe, ebenso halte mich mir meine Omega Fischkapsel offen. Und ich achte auch Heißhunger und Schwäche, beides ist in keiner Weise vorhanden - zumindest zur Zeit. Wir bleiben in Kontakt und wir machen das im nächsten Jahr. Klar brauchen wir keine Friedensbotschaften, aber ich kenne wirklich niemand, außer uns, der sich austauscht ohne sich gegenseitig zu sagen wie böse KH oder wie böse Fette sind.

      Eines steht für mich jedoch fest, entweder lowcarb oder lowfat (und das machen die wenigsten, die meisten kommen drüber - überlege mal bei 2000 kcal sind das nur 200 kcal Fett. Und Sport muss natürlich sein. Ich denke beides funktioniert, was schlussendlich gesünder ist? Das wird sich zeigen, wenn noch ein paar Jahrzehnte vergangen sind. Früher war ich zu naiv und unvorsichtig - jetzt hinterfrage ich und beobachte meinen Körper und gehe einmal im Jahr zur Blutkontrolle. So etwas lange geworden :-) Liebe Grüße Petra

      Löschen
    3. "Ich denke beides funktioniert, was schlussendlich gesünder ist? Das wird sich zeigen, wenn noch ein paar Jahrzehnte vergangen sind."

      Wobei ich denke, dass selbst wenn jetzt deine Methode für dich gesünder wäre, sie es für mich noch lange nicht die richtige sein müsste. Wir sind alle so bunt und unterschiedlich. Wieso sollte es gerade in der Ernährung so sein, dass EINS für alle passt.

      Ja, das ist sich was mit der Toleranz. In ALLEN "Lagern". Wollte ich schon seit längerem Mal drüber schreiben. Traurig.

      Ich fände es interessant zu sehen, wie du dir das zusammenstellst. Bitte posten, auch wenn es aufwändig ist. Ich hab dich im Auge, Kleines. Muss noch die neue Seite verlinken!

      Ganz liebe Grüße und ich freu mich, dich live zu sehen!

      Annika

      Löschen
    4. Das mit der Toleranz hört schon oft in eigenen Lagern auf. Immerhin ist jeder Mensch selbstverantwortlich. Mit was gesünder ist, wird sich zeigen, meinte ich - mal sehen, wie die Ernährungswelt in 20/30 Jahren aussieht bzw. welche Erkenntnis es dann so gibt. Heute habe ich mal endlich mit dem Cronometer angefangen - ist eine Unverschämtheit, was der für eine Frau meines Alters (48) so empfiehlt. Frechheit - das ignoriere ich mal sofort. Komme da sowieso drüber, egal welche Ernährungsform ich mache. Gut ich muss meinen Sport ja noch mitrechnen. Ja, wir lesen und sehen uns :-)

      Löschen
  5. Liebe Sudda,

    ich komme NICHT und diagnostiziere, sondern puste mal dolle, so, wie du es gewünscht hast :-)
    Gute Besserung ... iss was Feines, leg das Füßchen hoch und mach mal ne Pause.

    LG, Haike

    AntwortenLöschen
  6. Armes Suddale! *tröst*
    Was auch nicht schaden kann: Dehnen der Achillessehne. Dazu mit dem halben Fuß (also Vorfuß) auf die unterste Treppenstufe steigen und die Ferse nach unten drücken, kurz halten. Immer nur einen Fuß im Wechsel.
    Hoffentlich ist es morgen wieder vorbei!
    die Andi

    AntwortenLöschen
  7. fersensporn.. hol dir homeopathische tropfen und gut..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir ist es besser dank Einlagen nach Maß. Aber was für homöopathische Tropfen sollen da helfen?

      Löschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!