Dienstag, 12. November 2013

Ein bisschen ausschlafen

Die Familie muss heute später bzw. gar nicht aus dem Haus. Voller Vorfreude auf zwei Stunden mehr Schlaf, stellte ich mir den Wecker um. Auf ACHT.

Weil ich erst um ACHT aufstehen musste, blieb ich ein wenig länger wach, was soll der Geiz. Ist doch alles entspannt.


ETWA HALB SECHS - 

Die Müllabfuhr donnert abwechselnd brummend und bremsend durch die Straßen, Mülltonnendeckel knallen.


SCHLAG SECHS -

Der Wecker des Hundes scheint geklingelt zu haben. Jedenfalls liegt Hund seither im Körbchen und fiept. Mal lauter, mal leiser. Mal länger, mal kürzer. "Fiiiiieeeepppp"...Pause... "Fifififififififipp"... LANGE PAUSE... "FI..." sehr kurze Pause "Fiepelifiepfiep".

Der Hund weiß nämlich genau, dass ich, sobald ich aufgestanden bin, die Türe zum Garten öffne und Futter serviere. Jaha. Und es scheint überhaupt nicht lustig zu sein, dass ich heute minimal andere Pläne habe.

Hund hatte übrigens auch keine Probleme mit der Zeitumstellung, zwei Tage, dann hatte sie das drauf mit der neuen Uhrzeit.

Ich übe mich im Ignorieren. Der Hund scheint sich in seiner leidenden Rolle zu gefallen. Ihr Fiepen klingt leidender. Inständiger.


SECHS UHR ZEHN -

Ich halt das nicht mehr aus. Der Hund gibt nicht auf. Decke über die Ohren ziehen hilft auch nichts. Interessant übrigens, dass ich der einzige Mensch im Haus bin, der das mitbekommt.


SECHS UHR ZWÖLF -

Warum ich dem Hund nicht ein fröhliches "SCHWEIG, VERDAMMT!" oder ähnliches zurufe? Sie ist so gut wie taub!

Wenn ich ihr mitteilen möchte, dass sie schweigen soll, muss ich aufstehen, die Treppe nach unten gehen, den Hund anstupsen, böse gucken, wieder hoch gehen und versuchen, meinen Schlaf wiederzufinden.

Super, oder? Da kann ich direkt endgültig aufstehen, denn dann bin ich sowieso ganz wach. Ich lass mich ja wohl nicht von einem Hund herumkommandieren, oder?


SECHS UHR FÜNFZEHN -

Nun denn, stehe ich eben auf und rede mir die Situation mit einem unüberzeugten "Jippieh, zwei Stunden mehr Tag zur Verfügung" ansatzweise schön.. Hund freut sich sehr, mich zu sehen, rennt begeistert vor die Tür, schaut in den Fressnapf, futtert kurz, trinkt kurz und will rein. Ins Körbchen. Schlafen. Was sonst.


Stille im Haus. Ich bin die einzige, die wach ist.


MOIN AN ALLE!

Seid ihr auch schon wach?
Nö?
Na wartet!!!
Geteiltes Leid ist schließlich halbes Leid.








FIIIIIIEEEEEEEEPPPPP-FIPP-FIPP.... FIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII.... Fififiiiieeepp... MIMIMIIIIII... AUFSTEHEN!!!... Fiepelifieppfiepfiep....



Teilen

Kommentare:

  1. Guten Morgen :)
    Da ich aufstehen musste, um Arbeiten zu gehen, bin ich auch schon so lange wach :)

    Bei uns nerven die Katzen immer, da wird dann was geworfen. Also gegen die Tür nicht gegen die Katzen. Finden die meist super beeindrucken und hören auf - für 10 Minuten. Höchstens...

    AntwortenLöschen
  2. Ich mußte mich leider früh aus dem Bett schälen, weil mein Mann früh los mußte zur Uni. Der Ronjahund guckt uns übrigens ganz entsetzt an als um 06.30 der Wecker ging und wir aufgestanden sind. Die fängt zum Glück erst ab frühestens 08:00 an zu wuseln. Nettes Tier ;-)

    AntwortenLöschen
  3. fast wie hier, kind später schule, müllabfuhr um 06.05 uhr, nachbar nebenan 3 minuten später seine treppen bespringt, draußen klingelt ein handy mit ätzton (kleiner weg direkt am gekippten fenster), der Hund hechelt an meinem bett………..die große herausforderung: guten laune behalten!!! grüße aus berlin…...

    AntwortenLöschen
  4. überall das gleich, trösten Se sich....allerdings schaffe ich es meist, das hmhmhhhhhhhmende (die fiept nicht, die hmmmt, in verschiedenen Tonlagen, manchmal fragend )Maggiekind im Bedarfsfall mit Brutspowerkraulen noch Mal für ein halbes Stündchen auf die Seite zu bekommen.
    Gut, ich liege dann halbhängen aus dem Grädennest, mein Arm schläft ein und Kraulpausen sind auch nicht erlaubt...aber, isses mir wert. Quasi.
    Wer solls denn sonst machen, nech ?
    Grüße, Gräde

    AntwortenLöschen
  5. Sechs Uhr ist doch entspannt ich wusel neuerdings um 5 (also 6 Uhr türkische Zeit, ready for breakfast and boat lol) durchs Haus... insbesondere am Wochenende eine spannende Geschichte (schon mal geräuschlos Butterkaffee aufgeschäumt??)

    Grüß den Hund. Ich lieb ihn trotzdem lol...

    AntwortenLöschen
  6. Hahaha, ich versuche auch immer noch, meinen Katzen beizubringen, wann Wochenende ist. Um 6h puenktlich stehen die auf dem Bett, miau.... schmus.... Kralle raus, wenn sie denn immer noch nicht wach ist. Ich habe sogar schon mal versucht, sie mit einem Mitternachtssnack davon zu ueberzeugen, mich morgens in Ruhe zu lassen. Hilft nicht. Tuer zumachen auch nicht, dann kratzen die wie wild daran.

    Tiere sind schon was tolles *grins*

    Bikey

    AntwortenLöschen
  7. Ich mache sowas einfach im Schlaf: Katzen füttern, morgendliche Gespräche mit dem Mann - in meiner völligen Abwesenheit.
    Hinterher schlafe ich weiter und kann mich an nichts erinnern.
    Geräusche integriere ich einfach in meine Traumkulisse. Yepp, ich schlafe wie ein Stein :-)))
    Sudda, ich wette, demnächst klappt das mit dem Wiedereinschlafen bei Dir auch wieder besser - und sei es nur wegen völliger Verausgabung. Bloß halt das L- Thyrox dann auch erst nehmen, wenn Du aufbleiben möchtest; mich hat das immer ultimativ wach gemacht, danach konnte ich dann auch nicht mehr einschlafen.
    Enfach weiter üben ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Du Arme :-)
    Da kann man schon mal ausschlafen und dann sowas :-)
    Nächsten Mal: Ohropax!! *g*

    AntwortenLöschen
  9. Auch Sudda, ich bin seit 04.00 Uhr auf. Du lebst im Luxus ;-) Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!