Dienstag, 5. November 2013

Tere Eesti!


Da ich sehr neugierig bin, sehe ich mir gerne die Statistik des Tages von Blogger an. Und heute konnte ich sehen, dass sich jemand aus Estland nach und nach Seiten in meinem Blog liest, alles schön mittels Google Translator übersetzt. Was für eine Arbeit!

TERE EESTI!

Mul on hea meel, et te siin olete. 

(Ich hoffe auch, dass Google Translator gut funktioniert. Nachher lässt man hier noch gigantische Unverschämtheiten vom Stapel. *hust* )

Samuti mõistan, inglise ja rootsi keeles, kui teil on küsimusi. 
Meeldib kirjutada e-mail. Mul oleks väga hea meel!

Tervitused Sudda




Ich finde das sehr spannend! 





Teilen

Kommentare:

  1. Ich bewundere alle Menschen, die mehr als ihre Muttersprache beherrschen. Wenn ich noch einmal eine Runde drehen sollte - falls die spontane Erleuchtung in diesem Leben seltsamerweise nicht auftreten sollte - dann möchte ich ein Mensch sein, der sehr viele Sprachen fließend beherrscht.
    Aber sowas von.
    (Und wenn ich schon beim Bestellen bin: Ich möchte alles essen können ohne irgendwelche Probleme jeglicher Art, keine Schmerzen und dazu jede Menge LIEBE. Gehört Universum!?!?! *lach*)

    Wahnsinn, dass sich da ein Mensch aus Estland die Mühe macht Deinen Text zu lesen über Transdings. Vor allem weil eine ja nicht das astreine, klare Hochdeutsch für AnfängerInnen schreibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eh, Universum! Hast du gehört, was meine Lieblings-Oona bestellt hat? Mach mal hinne.
      <3

      DAS hab ich mir wohl auch überlegt. Ich bin schließlich vorjährige deutsche Meisterin im "Worte neu erfinden". Ich stelle jetzt beim Buchschreiben immer wieder fest, dass ich gerne Wörter baue, die es überhaupt nicht gibt und staune, dass ihr alle bis hierher mitgehalten habt. :D

      Ich war auch sehr erstaunt, dass die liebste Ruth aus Bayern (Nähmaschinenzentrum München) meinen Ausdruck "ich hab Rücken" so speziell fand.

      Wie würde der Rheinländer dazu sagen: Hö? Voll noooomaaaalllll, eh!

      ;)

      Löschen
    2. Obwohl. Sagt ihr nicht:
      Iesch habbe Rüüücken.

      Löschen
    3. Nääääähhhäääääähäääääää...

      Ausgesprochen eher:

      Isch happ Rückn.

      Isch wie in Ische.
      :)

      Sonst telefonieren wir Morgen und ich sprech dir das mal live vor!
      ;)

      Löschen
    4. Ich werde genau hinhören.
      Auf Plattdüütsch heißt ja Rücken "Puckel"
      Müßte meine Mutter fragen wie es heißt: Ich habe Rücken.
      Schlaf gut!

      Löschen
  2. Mul on hea meel, et on selle blogi - kuid olgem uuesti kirjutada saksa ...

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!