Sonntag, 15. Dezember 2013

Mitesser als Abnehmmittel


Ich habe festgestellt, dass ich ein sehr wirkungsvolles Abnehmmittel stets um mich herum habe.
Wie ein Hund ein Booster für mehr Bewegung sein kann, da das Tier regelmäßig vor die Tür muss, ist mein Mann ein Booster für das Abnehmen.

Er ist nämlich ein echter Mitesser!

Er kann stundenlang ohne Nahrung leben, den Sonntag gemütlich auf dem Sofa herumömmeln, ohne auch nur eine Sekunde über Essen nachzudenken, aber sobald ICH mit irgendetwas Essbarem um die Ecke schaue, spielt sich regelmäßig folgende Szene ab:

Ich setze mich mit meiner Beute auf meinen Thron, den Sessel. Genügend Sicherheitsabstand zum Sofa ist gewährleistet! Die Beute in diesem Fall: 2 Stücke Heinrichknäcke mit Doppelrahmfrischkäse und Zwiebelwürfelchen.

Der Mann, dessen Augen eben noch müd und schwer waren, merkt auf, ein Blitzen und Leuchten zieht durch seinen Blick, seine Stimme klingt hoffnungsfroh:
"Was hast du da?"

Ich versuche meine Beute unauffällig, dennoch stirnrunzelnd, aus seinem Sichtfeld zu drehen:
"Nix."

Der Mann setzt sich sogar auf, um zu schauen, was ich bei mir habe (fehlt nur noch, dass er die Lesebrille hervorkramt):
"Doch. Das seh ich doch!"

Ich gehe dazu über, meine Beute abzuwerten:
"Ach, das ist nur dieses bröselige Knäcke mit Frischkäse und ollen Restzwiebelwürfeln."

Der Blick, dieser Blick! Ich muss deutlicher werden:
"NEIN. Das ist MEINS. Du hattest schon Frühstück. Geh in die Küche und mach dir selber eins. Das sind die letzten Zwiebelwürfel..."

Der Mann rutscht näher. Mist. Seine Stimme wird säuselig.
"Das sieht aber gut aus. Du machst das immer so lecker. Ich kann das doch gar nicht."

Nächste Salve:
"Du machst mir NIE was. NIE. Immer willst du aber MEINS. NEIN! Ich hab Hunger. Du kriegst NIX. Hau ab!"

Dackelblick für Fortgeschrittene. Scheissescheissescheisse...

"Och komm, nur ein bisschen. Nur EINMAL beißen!"

Menno.
Wieso lasse ich mich ständig weichklopfen?

"Verdammt, dann NIMM dir eins. Du bist so unfair! Immer das Gleiche. Ich find das  scheiße von dir."

Der Mann mampft zufrieden und lässt mich zetern, Ziel ist schließlich erreicht.
Anschließend sinkt er in seine entspannte Ausgangsposition zurück auf das Sofa. Und was mich ganz besonders sauer macht, ist dieses selbstgefällige "Geht-doch"-Grinsen dabei. Das gleiche Grinsen übrigens, dass sich auch jetzt auf seinem Gesicht zeigt, während ich ihm diese Zeilen über ihn vorlese...

Boah, neeee.
Ich bin so blöd.

Gut, gleichzeitig ist dadurch gewährleistet, dass ich ständig nur die HÄLFTE von dem bekomme, was ich eigentlich essen wollte. Vielleicht könnte ich Geld machen, indem ich ihn an Abnehmwillige vermiete?

Trotzdem doof.
Was ess ich jetzt?







Teilen

Kommentare:

  1. Haha, sei froh sudda, dass du nur einen Mitesser hast :-) Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  2. mach einfach gleich die doppelte Menge?

    AntwortenLöschen
  3. *lach*
    Danke für diesen Post, der mich sehr belustigt und zum Schmunzeln bringt ;-)

    In solchen Fällen wäre ich auch gern ein Mann:
    Sie denken tatsächlich den ganzen Tag nicht übers Essen nach, die glücklichen...

    AntwortenLöschen
  4. Och weißte Sudda, so is das halt mit den Männern ;-)

    Ich wollte dir schon lange mal schreiben, dass ich seit geraumer Zeit fast täglich an deinen Mann denke: nämlich immer dann, wenn ich die Füllung der Geschirrspülmaschine umräume!
    Du weißt schon, Spülmaschine von hinten einräumen...

    ICH finde das nämlich im Gegensatz zum Rest der Familie auch sehr wichtig :-)

    Mit Gruß an den Mann
    Sola

    AntwortenLöschen
  5. Du hast wenigstens die Chance, dir etwas nach Deinem Gusto zu machen. Ich komme nach einem wörklich, wörklich anstrengenden Arbeitstag nach Hause, habe mir in der Bahn schon überlegt, welche Köstlichkeit ich mir anhand des Kühlschrankinhaltes zaubern werde, und..............?????
    Speck........alle alle! Die letzten drei Eier..............verschwunden! Der Eimer 10 prozentiger Joghurt.........leer! Der Rest Fleisch vom Vortag............fott!
    Wer muss nach einem wörklich, wörklich anstrengenden Arbeitstag nochmal den Supermarkt stürmen?..........ich!.......natürlich nicht ohne explizite Bestellung seitens des ungeheuerlichen Fr.ss.ackes.
    Ich wäre glücklich, wenn er mit einem Heinrichknäcke (welches der Kölsche an und für sich ja nicht essen nicht kann!!) zufrieden wäre.

    LG
    Gaby

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!