Freitag, 20. Dezember 2013

Wünsch dir was

Ich habe dieses Jahr ein echtes Luxusproblem. Ich weiß nämlich nicht, was ich mir zu Weihnachten wünschen soll. Es gibt nichts, was mich sonderlich anpickt.

Parfüm? Da hab ich mein liebstes und noch eins vom gleichen? Wozu?

Handy? Hab ich auch und kann das noch nicht einmal wirklich richtig bedienen.
Auch den restlichen, elektronischen Schnickschnack brauch ich nicht, weil das, was nötig ist, hab ich.

Klamotten? Och nö. Auf dem Sektor ist in diesem Jahr echt Ruhe eingekehrt. Habt ihr das gemerkt? Ich hab mir fast nichts gekauft! Der Schrank ist halt voll. Sportsachen brauch ich erst recht nicht.

Schmuck? ICH? Dafür bin ich nur ganz selten zu haben und nur in silberfarben und am besten such ich den sowieso selbst aus. Sehr heikel.

Bücher? Nein, ich habe derzeit wenig Nerv zu lesen. Und hier stapeln sich noch ein paar.

Und so geht das in einer Tour weiter.

Bei den Kindern hab ich NA-TÜR-LICH den Lieblings-Standard-Eltern-Spruch gebracht:
"Ich wünsch mir liebe Kinder und bessere Noten in der Schule!"


Höhö, es gibt Traditionen, die weitergeführt werden sollten.

Heute bin ich in der Stadt unterwegs. Ich glaub, ich lass mich einfach inspirieren. Ein bisschen Lust hätte ich auf Schreibwaren. Ich liebe Stifte und Papier und Blöcke und Kalender und Radierer. Schreibwarenladengeruch ist doch herrlich, oder?

Oder habt ihr eine Idee? Was wünscht ihr euch? Habt ihr das Schenken abgeschafft? DAS könnte ich wiederum NIE, auch wenn mir jetzt gerade nichts einfällt. Geschenke bekommen möchte ich natürlich schon. Und noch viel, viel wichtiger:

ICH SCHENKE GERN!







Teilen

Kommentare:

  1. Ich liebe Schreibwarenläden. Mit schönen Schreibgeräten und kleinen Büchern würde man bei mir immer ankommen. Es gibt immer was an Musik, das ich noch nicht habe und worüber ich mich freuen würde. Ein großer Wunsch: ein Kaffeeautomat, so ein richtig feines Teil. Der ist aber zu groß, selbst wenn alle zusammenlegen; und im Grunde bin ich zu geizig mir so etwas zu leisten.

    Du solltest dir auf alle Fälle die neue CD von Robbie wünschen, damit du auf dem Konzert schön mitsingen kannst. Oder hast du die etwa schon?

    Wir haben das Schenken eigentlich abgeschafft. Das finde ich einerseits schade, denn ich bekomme gerne Geschenke (wer nicht?), aber andererseits auch ganz gut, weil das doch einiges an Stress erspart.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stiiiiiimmmmtttt..

      DIE CD.
      Die hab ich tatsächlich noch nicht. Das wäre sonst ja wohl äußerst schlechte Vorbereitung auf das Konzert.

      Hmm.. Aber man könnte doch wenigstens eine Kleinigkeit.. Oder? Ich finde, das gehört zu Weihnachten dazu.

      Ich werd an dich denken, wenn ich bei Ortloff bin.
      :D

      Löschen
    2. Deswegen ja das "eigentlich" :D

      Löschen
  2. Ich könnte Dir meine Adresse schicken... obwohl. Die haste ja schon :O)

    AntwortenLöschen
  3. Dies Jahr ist komisch. Zwei meiner Weihnachtsgeschenke hab ich schon eingelöst lol, und ich bin kein Freund von Geschenken on time, also gibt es dieses Jahr echt sonst : nix. Ich schenk lieber, wenn ich was tolles für jemanden sehe, als so auf Deuvel komm raus. Aber das macht vielleicht das Alter lol...

    AntwortenLöschen
  4. Hey Sudda,

    da geht es dir wie mir.

    Richtig wünschen tue ich mir nichts, aber ich freue mich über alles.
    Wenn ich dann mal etwas habe, was ich gerne haben möchte, dann kaufe ich es mir auch, so wie ich es eben kann.
    Darauf ein ganzes Jahr zu warten???
    Nie im Leben! Dafür bin ich viel zu ungeduldig.
    Mein Wunsch kommt garantiert im ersten Drittel des Jahres,... gnihihi....

    Und ja, Buntstifte, Papier und Blöcke haben mich auch schon immer verzaubert.
    Als ich mit 6 Jahren meinen Schreibtisch zu Weihnachten bekommen habe, bin ich Abends darauf "eingezogen".
    Ja, ich habe mir mein Bettzeug geholt und habe mich unterm Tannenbaum auf meinen Schreibtisch gelegt und dort geschlafen.

    Ideen??? Für andere immer!!!
    Mein Schatz bekommt von mir ein richtig dickes gepolstertes Sitzkissen.
    Er hat so viel abgenommen, dass ihm beim Sitzen die Knochen am Popo wehtun!!!!
    Den Kissenbezug hab ich natürlich selber genäht.

    Mein Sohn zieht jetzt gerade um. Da habe ich ihm gesagt, dass unser Weihnachtsgeschenk einfach später ankommen wird. Dann braucht er das nicht auch mit umziehen und er kann uns sagen was er sich für die neue Wohnung wünscht. Also da sind wir einfach flexibel.
    Im übrigen habe ich die neue Adresse noch nicht.

    Ich finde schenken einfach wichtig. Mir zeigt es immer wie viel Interesse man an dieser Person hat.
    Für dich hätte ich jetzt gleich drei Geschenke!!!!
    Man macht sich Gedanken um diese Person, das allein ist doch schon wichtig.

    Mir ist es auch nicht wichtig WAS ich geschenkt bekomme, eher DAS ich etwas bekomme.

    Ich wünsche dir einen fleissigen Weihnachtsmann......
    Minze



    AntwortenLöschen
  5. ich würd mir ein Treffen mit dir wünschen :) und mehr Zeit haben für schöne Dinge.. nach Schweden fahren würd ich mir wünschen.. aber weisst du Süsse, vielleicht weisst du nicht was du dir wünschen sollst, weil du schon alles hast was du dir gewüscht hast und du bist einfach wunschlos glücklich?? das ist doch auch toll. und ein neues Moleskin geht doch immer oder?? zum Füllen mit noch mehr Suddawörtern???

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe mich jahrelang gewehrt. Mit Händen und Füßen. Aber es ist halt auch doof, beschenkt zu werden und mit leeren Händen zum Fest zu erscheinen. Da kann man noch soviel reden. Denn eigentlich mag ich Geburtstage zum schenken viel lieber. Man kann sich auf eine einzige Person besinnen und sich dann darauf konzentrieren. Außerdem muss ich leider auch immer Wünsche äußern, liebe selber aber nichts so sehr, als im Laden etwas zu sehen, mit einem lieben Menschen zu assoziieren und eine wirkliche Überraschung zu verschenken.

    Man kann ja nicht alles haben. Ich habe mir dies Jahr einen neuen Kratzbaum gewünscht. Bin gespannt.

    AntwortenLöschen
  7. Gab es da nicht mal so eine bestimmte Handtasche, welche Du haben wolltest? So eine, wie datBea hat? Hmmmh, ich kann aber auch irren!
    Don Mülli und ich haben das Schenken eigentlich vor Jahren abgeschafft. Wir einigen uns immer auf ein größeres Teil, welches wir uns leisten. Dieses Jahr war es das Auto und ein neues Sofa.
    Aber - seit einer Woche hüpft er wie Rumpelstilzchen um mich rum und hält mir dubiose Weihnachtspäckchen unter die Nase und freut sich einen Ast ab.
    Das Schlimme daran ist, das ich zufällig bei der Suche nach einem großen Briefumschlag auf ein nicht eingepacktes Teil gestoßen bin - ich weiß also, was es ist und muss mich jetzt dumm stellen. Uuuhhund, ich muss noch durch die Stadt rasen und auch ein Geschenk besorgen - was ich so kurz vor knapp ziemlich doof finde.
    Ich schenke auch gerne. Weißt Du, was ich Beklopptes gemacht habe?
    Ich habe für meine Arbeitskollegen den "ultimativen Stoffbüggel-Adventskalender" gebastelt. Heißt, in jedem Türchen war eine von mir genähte Einkaufstasche aus Stoff. Die Türchen hatte ich ausgelost Ich hab den Aufwand zwar leicht unterschätzt, die letzte Tasche wurde erst gestern Abend fertig, aber alle fanden die Idee klasse. Und haben mich heute mit einem kleinen Dankeschön überrascht - ein wenig Nähzubehör und ein Buch über............Tadaa - Taschen nähen.

    AntwortenLöschen
  8. Sudda, du hast soviel Höhenflüge gehabt. Was hältst du davon wenn du selber mal fliegst:

    http://www.indoor-skydiving.com/ger/

    Noch nicht einer der das mitgemacht hat, hat gesagt: Nie wieder.
    Jeder sagt: was für eine einmalig tolle Erfahrung. Immer wieder.

    nashua

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!