Samstag, 2. Februar 2013

NachderFeier-Kater

Manchmal...

Wenn ich irgendwo eingeladen bin und das Essen so gut wie gar nicht meins ist..

Wenn nach dem Essen eine Menge Süßkram auf den Tisch gebracht wird und sich alle - außer ich - darauf werfen...

Wenn außer dem Süßkram Chips dazu gestellt werden...

Wenn alle Bier trinken und ich Wasser...

Wenn ich währenddessen total stolz bin, dass ich DAS nicht brauche und will...


Dann komm ich doch heim und meine Seele will ETWAS.
Obwohl ich nicht hungrig bin.

Ich füttere sie mit Käse.
Sie gibt Ruhe.

Und doch weiß ich, dass ein gewisser Rest meiner Essstörung noch in mir schlummert, manchmal leicht erwacht und mich müde, aber wachsam, Lid hochgezogen, durch ein Auge beobachtet.

Ich habe Respekt.
Weiß, dass es niemals weg sein wird.

Für heute lässt sich sagen:

ICH WAR STÄRKER!





Teilen

Grenzenlose Bloggerwelt

Da daddelt man sich durchs Orbit. Interessiert sich für Ebooks. Findet eins, liest und mag.
Das Buch einer wildfremden Frau. Schreibt darüber und...

... die Autorin meldet sich bei dir im Blog persönlich!

Guckstu hier (klickediklick!)... ganz unten in den Kommentaren. Klara Adams, die Autorin von Konfetti-Chaos hat mir einen richtig netten Kommentar hinterlassen!!! Und sie scheint bereit zu sein, ein wenig mehr über das Veröffentlichen von Ebooks zu schreiben. Das wäre wirklich wertvolle Information für mich.

Wie cool ist das denn?

Ist schon schräg, oder?

Früher ohne Internet, als man maximal stolz darauf war, wenn die Eltern schon ein schnurloses Telefon ihr eigen nannten und man im Gegensatz zu den Freundinnen nicht mehr im kalten Flur (in dem die Familie dann immer lecker auf und ab ging - rein zufällig) an der Strippe hing, wäre das doch undenkbar gewesen.

So, keine Zeit.
Jetzt wird endlich gelost.
Das Hochladen wird wieder ewig dauern und ich muss heute Nachmittag dringend weg.


Teilen