Mittwoch, 20. Februar 2013

Gerührt, nicht geschüttelt

Damals begann ich diesen Blog für mich. Genauso wie ich LCHF natürlich in erster Linie für mich begann.

Es funktionierte.
Heureka.

Ich schrieb, schrieb, schrieb mir das Gewicht vom Leibe. Durch eure Kommentare wurde es immer lebendiger. So viele Anregungen und auch wertvolle Tipps... von dem Umgang mit Heißhungr bis hin zu erster Hilfe bei Computerproblemen, ihr lasst mich nie allein.

Und immer wieder mal bekomme ich persönliches Feedback von Menschen, die sich durch meinen Erfolg motiviert gefühlt haben, sich auch auf den Weg zu machen. Seien es ganz neue Sternchen am LCHFler-Himmel, wie Nicky (klick!), was mich echt überrascht und gefreut hat, oder aber auch von denjenigen, die nun schon ein wenig länger dabei sind und mich wissen lassen, wie es läuft.

Gestern prangte plötzlich folgender Eintrag auf meiner FB-Pinnwand:

Liebe Sudda,
genau heute vor 3 Monaten habe ich deinen Blog entdeckt habe mir ein Herz gefasst und einen großen Teil meines Lebens über Bord geworfen. Nun sind 3 Monate ins Land gegangen und 18 Kilo davon geflossen.
Ohne Dich wäre ich heute nicht da wo ich bin. Weniger Ballast mehr Lebensfreude.
Ich bin dir unsagbar Dankbar, vielen vielen Dank!
Deine Madi

Ist das nicht süß?
Ich bin immer noch total gerührt.

Als ich selbst vor 3,5 Jahren die ersten wackligen Schritte tat, hätte ich mir das nie träumen lassen. Nie.

Ich als Vorbild.
Unfassbar.

Daher jetzt:
Kaffeetasse in die Pfote und Moonwalk rückwärts zur Kaffeemaschine.



Madi,

ich danke dir.

Dafür dass du dich auf den Weg gemacht und mir damit auch ein Stück weit vertraut hast. Weißt du, ich hab noch deine erste Mail. Von damals, als du "einfach mal so" geschrieben hast. Damals las ich noch "Dein Weg ist nicht mein Weg". Jetzt gehen wir ihn zusammen.

Deine Annika

Teilen