Freitag, 7. Juni 2013

3 g? Was kann man da noch essen?

Ich gebe zu, dass es ein wenig Fingerspitzengefühl und vor allem Genügsamkeit bedarf, wenn man strikt LCHF isst.

Vorgaben:

3 g Kohlenhydrate pro Mahlzeit
9 g am Tag - ergo max. 3 Mahlzeiten am Tag
Essen nach Hunger, nicht nach Uhrzeit


Natürlich drücke ich ein Auge zu, wenn es mal 3,2 g sind. So genau kann man es sowieso kaum sagen. Man könnte stattdessen sagen:

So wenig Kohlenhydrate wie möglich.

Nein, es bedeutet nicht, dass man ab sofort so gut wie nichts mehr essen kann. Man muss nur gescheit wählen.

Fleisch, Fisch und Geflügel enthalten gewöhnlich keine oder nur sehr, sehr wenige Kohlenhydrate. Das ist doch schon einmal eine gute Nachricht, oder?

Eier enthalten ein wenig Kohlenhydrate:  0,4 g pro mittelgroßes Stück
Da muss man geschickt kombinieren.

Ich halte mich nicht an Milchprodukten auf. Sie haben mir zu viele Kohlenhydrate und ich investiere mein Budget lieber in Gemüse. Ausnahme ist Hartkäse, denn der hat auch nur minimal Kohlenhydrate!

Butter, Öl, Kokosöl, Butterschmalz und Ghee enthalten keine Kohlenhydrate. Kann ich also frei nutzen.

Kommen wir zum Gemüse. Ich habe meine geliebte Gemüseliste auf 3 g umgerechnet. In der zweiten Spalte findet ihr den Kohlenhydratgehalt pro 100 g und in der 3. Spalte die Menge in Gramm, die man essen kann, wenn man die Grenze von 3 g Kohlenhydrate einhalten möchte.

Und weil ich so viel Spaß daran habe, habe ich unten drunter noch einige Lebensmittel dazu gesetzt, die nicht zu LCHF gehören und viele Kohlenhydrate enthalten. Ich habe willkürlich Produkte/Lebensmittel aus fddb rausgepickt. Schaut mal drauf!

3 g Kohlenhydrate stecken in 4 GRAMM (!!) Nudeln.
VIER GRAMM!

Man hat also z.B. die Wahl zwischen 4 g Nudeln oder 1,5 KILO Pfifferlinge.
Tse. 

Als nächstes werde ich euch aufschreiben, was man denn nun mit den 3 g Kohlenhydrate zusammenstellen kann.








Teilen

Das Seminar und Vorschau

Das Existenzgründerseminar war einerseits wirklich interessant, andererseits waren es viel zu viele Informationen innerhalb kürzester Zeit. Zum Glück habe ich alle Informationen - und noch einiges darüber hinaus - in einer umfangreichen Mappe ausgehändigt bekommen und kann mich am Wochenende schrittweise durcharbeiten. Einige Fragen konnten geklärt, einige Anregungen mitgenommen, ein sehr netter Kontakt geknüpft werden, was will man mehr!

Leider hatte ich vergessen, mir etwas zu essen mitzunehmen. Und weil ich so beschäftigt war, habe ich es zunächst auch gar nicht bemerkt. Ich kann tatsächlich so konzentriert sein, dass ich alles um mich herum vergesse. Einerseits gut, andererseits eben nicht. Denn bei mir (und ich denke bei vielen anderen LCHFlern auch), kommt der Hunger nicht angeschlichen, sondern steht urplötzlich und gewaltig hinter einem Baum versteckt und schnappt dich, wenn du nichtsahnend entlang schlenderst.

So auch am Mittwoch. Es war 16 Uhr als er zuschlug und da ich noch unterwegs war, war das einzige, was mir auf die Schnelle einfiel, ein Tütchen luftgetrocknete Minisalamis. Gibt ganz sicher besseres. Sagen wir mal so: Die 3 g Kohlenhydrate wurde an dieser Stelle nicht verwendet! Kein Gemüse, das finde ich semioptimal. Aber manchmal ist es eben so.

Ich schlage mich wacker mit meinen 3 g Kohlenhydraten, bin sehr stolz auf mich. Einige haben mich gefragt, was man denn mit dem Budget überhaupt noch essen kann, daher habe ich mir gedacht, dass ich euch heute Nachmittag einige Essensideen aufschreiben werde, um diejenigen unter euch zu inspirieren, von denen ich weiß, dass sie es auch ausprobieren möchten. Guter Plan? Guter Plan!

Ich sage wohl direkt und ausdrücklich:
Striktes LCHF mit 3 g KH pro Mahlzeit ist eine Herausforderung!

ABER...
Es lohnt sich.
Ich war auf der Waage.
Verraten wird aber nur so viel: Ich starrte mit ungläubigem Blick auf die Waage!


 
Teilen