Mittwoch, 23. Oktober 2013

Rückblick 16.-22.10.2013

Jaha.
Wie war denn nun die Woche?

Ehrlich gesagt habe ich keine Erinnerung mehr daran, was ich von Mittwoch bis Freitag gegessen habe, denn diese Tage habe ich in erster Linie "rennend" verbracht, weil vor dem Urlaub so viel zu erledigen war. Gut, mir ist am Mittwoch der Gulasch verbrannt, das weiß ich noch, weil es mich wirklich sehr geärgert hat! Stellt euch vor ihr habt tierisch Hunger, es duftet verführerisch im ganzen Haus, aber müsst noch warten, denn fertig ist der Gulasch nicht.

Und so sitzt ihr und seid beschäftigt und mit einem Mal schlägt der himmlische Geruch um in... in.. weiß nicht. Jedenfalls fies verbrannt. :(

Sehr unschön.

Gehen wir also mal direkt zum Urlaub über.
Seit Samstag sind wir in Schweden. Tsja, denken manche vielleicht, im Urlaub ist es wohl nix mit dem braven Essen.

Weit gefehlt, meine Lieben, weit gefehlt!

Denn der Mann schlug vor, diese Woche richtig genussvoll gemeinsam zu LCHF-fen. Herrlich. Es ist so entspannend, wenn man nur in eine Richtung denken muss, nicht verschiedene Wünsche der Familie erfüllen braucht und vor allem Ruhe fürs und Lust aufs ausgiebige Kochen hat.


Und so gab es:

Samstag:

Frische Krabben auf einem Bett aus Eisbergsalat, hartgekochten Eiern, Mayonnaise, frisch geschnippelten Dill und Zitronensaft.


Sonntag:

Küstenspaziergang in Torekov. Hübsches Örtchen. Aber dazu später mal mehr.

Im Hafen ein Fisch-Imbiss. Weltleckerste Fischsuppe gegessen. Dazu gab es ein Miniportiönchen selbstgemachte Aioli. Ein Traum.

Abends ein kleiner Elchbraten mit grünen Bohnen angereichert um Speck und Rosmarin. Bissi Rotwein in der Sauce. 


Montag:

Wir waren den ganzen Tag shoppen und haben unterwegs einen richtig guten Dönersalat in Halmstad gegessen. Da kann man nicht meckern.

Abends waren wir tatsächlich mal bescheiden. Es gab Rührei. Auch das kann superlecker sein. Finde ich zumindest.


Dienstag:

Am Vormittag waren wir bei schönstem Sonnenschein wandern. Meine Lieblingsrunde. Die führt in der Nähe von Laholm zunächst durch verschiedene Waldsorten und dann am Meer zurück zum Parkplatz. Darüber schreibe ich aber noch separat. Das ist zu schön, als dass man nur 2-3 Sätze darüber verlieren sollte.





Man glaubt gar nicht, dass die Bilder im Oktober entstanden sind, oder?

Sehr spannend am Abend, denn Nicole (klickediklick!) und ihr Mann kamen zu Besuch. Das war eine Herausforderung auf dem klitzekleinen Normalherd hier im Ferienhaus. Nix Umluft. Ober-Unter-Hitze. Nix zuschaltbare Plattengröße. Pürierstab ging auch noch zwischendrin kaputt... Dennoch hatte ich mir in den Kopf gesetzt, Lamm zu machen.

Und so fuhren der Mann und ich zunächst huxflux Lamm bei Dönardalens delikatesser kaufen (klick!). Die Fleischqualität ist unglaublich. Ich überlege noch, ob ich nicht ein halbes Lamm mitnehmen soll. Das kann man bereits fertig portioniert dort kaufen. Falls dies irgendwer liest, der Informationen zu Dönardalen sucht oder Urlaub hier in  Halland macht: Sehr empfehlenswert! Hin da!

Danach die restlichen Sachen im Supermercado organisiert.

Es gab Paprikacremesuppe mit knusprigen Baconfusseln und Crème fraîche oben drauf. Anschließend superzartgeniale Lammkeule mit Rosmarin-Kartoffeln-und-Möhren (wenn man es nicht LCHFig möchte - dieses Mal etwas mehr als nur "Nudeln ab ins Wasser") und wieder grüne Bohnen mit Rosmarin. Als Clou dazu übrigens einfach kalte Crème fraîche mit etwas Salz und frisch gepresstem Knoblauch verrühren, quasi ein Zusatzsößchen.

*njamnjam*

Gut, und es gab Rotwein. A tribute to Urlaub sozusagen.

Nicole und ihren Mann zu treffen ist immerimmer wieder schön. Es ist so schade, dass sie nicht "um die Ecke rum" wohnt. Fänd ich toll, wenn ich mal eben schnell auf nen Kaffee vorbeifahren könnte. Naja.

Sie hat mir unter anderem etwas Spannendes mitgebracht, was ich noch NIE gegessen habe. Das testen wir hier im Blog gemeinsam aus. Ich bin gespannt. 


Mittwoch:

Wie sag ich's nur, damit es nicht so blöd klingt?
Hm.
Ah!!

Also... Der Mann ZWANG mich heute shoppen zu gehen. Ich konnte nichts dafür. Echt jetzt.

Und neben Porzellan, Sportsachen und Glas gibt es in Höganäs eine Fischräucherei. Daher kauften wir uns ein Makrelenfilet mit Zitronenpfeffer (für den Mann), eine Scheibe warmgeräucherten Lachs (für die mich) und zwei klitzekleine Scheibchen Fischpastete. Damit setzten wir uns auf eine Bank und snackten Fisch. Soll mal einer sagen, dass es nicht auch sehr gesundes Fastfood gibt.

;)

Danach wanderten wir etwas durch das Naturschutzgebiet Kullaberg (klick! So sieht es da aus. Krass, oder?). Es war ein wenig steinig und flutschig und ich hab mir mal eben *schnack* das Knie verdreht. Yo, das tat weh. Aber mittlerweile ist wieder alles Wölkchen. Auch zu Kullaberg werde ich extra schreiben. Wir haben nämlich auch tolle Fotos dazu.


Hach ja.
Urlaub ist schon super.


Gewicht?
Keine Ahnung. So verrückt, dass ich eine Waage mit in den Urlaub nehme, bin ich noch nicht. Aber ich denke es ist alles soweit okay. Werden wir nächsten Mittwoch erleben.


Und?
Eure Woche?

Wie war es bei euch? Ich hoffe, es geht euch auch gut und ihr seid noch alle im Rennen?

Susan?
Bitfreak?
Chillie?
Karo?
Mein "nachderGeburtgetrennterZwilling"?
Ute?
Blumica?
Oona?
Miu?
Elfe?
Trinchen?
Nicky?
Caro?
Shiri?
datBea?
Ratlos?
Minze?
My way?
Aximausi?
Julia?
Nashua?
Sonst wer?



Teilen